Devolo Home Control mit Android-Widget

 

Ich schrieb hier schon einiges über einen Teil meines Smart-Home-Setups. Dazu gehören auch ein paar Tür- und Fenster-Sensoren des Herstellers Devolo, die einen guten Job verrichten, wenn man sie denn einmal eingerichtet hat. Eine App braucht man danach nicht mehr zwingend, gelegentliche, manuell zu schaltende Alarm-Zustände kann man auch über Alexa von Amazon oder ein Widget im Falle der iOS-App regeln. Die App hatte man seinerzeit komplett neu gestaltet, auch unter Android – das Ergebnis ist bis heute eine mit 2,9 Sternen bewertete Geschichte im Play Store von Google. Sagt sicher einiges aus.

[asa]B06X196WJ8[/asa]

Nun aber ein Update, welches vielleicht die Nutzer milder stimmt. So ist es nämlich nach Update möglich, über das Homescreen-Widget Elemente einzusehen und zu steuern – beispielsweise Geräte, Szenen, Regeln, Gruppen oder Zeitsteuerungen. Nutzer von Devolos Hardware können das Ganze mal versuchen. Einfach die App aktualisieren und ein Widget auf dem Startbildschirm hinzufügen – das Widget ist anpassbar, lässt euch Regeln oder Geräte hinzufügen. Passt aber nicht viel rein ins Widget, da die Elemente sehr groß sind – und für den Akku-Verbrauch wird das Widget immer eingefroren und kann nur per manuellen Antippen für 10 Minuten scharfgeschaltet werden.

Home Control
Home Control
Entwickler: devolo AG
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. stiflers.mom says:

    caschy, könntest du bitte freundlicherweise das wallpaper irgendwo uppen 🙂 danke dir

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.