Deutsche Telekom: Smart Speaker Mini startet

Die Deutsche Telekom wird einen neuen Smart Speaker ins Rennen schicken, laut unserer Information ist dies schon ab morgen der Fall. Was ist neu? Technisch nur wenig. Doch neben dem Smart Speaker für 100 Euro gibt es nun ein kleineres Modell, den Smart Speaker Mini. Der Smart Speaker Mini kostet einmalig 49,99 Euro oder 1,95 Euro im Monat. Er unterstützt die WLAN-Standards IEEE 802.11 b/g/n mit 2,4 GHz und ac mit 5 GHz. An Bord ist auch ein 4-fach-Mikrofon mit Signalverbesserung.

Lautsprecher sind auch mit drin, hierbei handelt es sich um ein Mono-Audiosystem mit 1 x 40 mm Lautsprechern und max. 2,5W Ausgangsleistung. Alternativ: Der Telekom Smart Speaker Mini verfügt auch über einen Audioausgang in Form einer 3,5 mm analogen Klinkenbuchse. Was funktioniert alles? Grundsätzlich die Funktionen, die schon im ersten Smart Speaker mit drin sind, Steuern von Dingen im Smart Home oder Musik auf Zuruf, alternativ über das kapazitive Touchpad. Die Maße des Kleinen? 45 x 100 mm – 175 Gramm schwer. Zur Einrichtung wird weiterhin die Hallo-Magenta-App benötigt.

Funktionen:

-Festnetz-Telefonieren auf Zuruf
-MagentaTV steuern ohne Fernbedienung
-Magenta SmartHome steuern ohne App
– Wetterinformationen und Aktuelle News erfragen
-ToDos und Einkäufe diktieren
-Radio hören auf Zuruf
-Spotify Connect integriert
-Alexa, der cloudbasierte Sprachdienst von Amazon als zweiter optionaler Sprachassistent

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Countdown bis zu Einstellung des Dienstes läuft…

  2. Ein Smartspeaker der Deutschen Telekom.

    Finde den Fehler.

    Spätestens zu Weihnachten gibt es das Teil für ’nen Fünfer und zu Ostern wird der Dienst dann aus Mangel an Interesse eingestellt.

  3. Ich finde es gut, dass es ein weiteres Modell gibt.
    ich glaube, es ist auch das einzige europäische Produkt in diesem Bereich.
    Der große Bruder ist schon ganz okay.

  4. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Beim großen Speaker ist ‚Audioausgang in Form einer 3,5 mm analogen Klinkenbuchse‘ ein kombinierter analog/digital Ausgang – also Klinke & SPDIF. Wird hier vermutlich ähnlich sein.

  5. Alexander says:

    Wow wer hat das denn so verpatzt. Dass das Internet in Deutschland zum Neuland gehört wissen wir ja alle aber dass:
    – Der Lautsprecher kommt ca 4 Jahre zu spät auf den Markt
    – Der Funktionsumfang ist deutlich geringer als bei der Konkurrenz
    – Hardware ist schlechter ausgestattet als bei der Konkurrenz
    – Der Preis ist dafür deutlich höher.
    – Nicht Vorhandene Funktionen werden von der Konkurrenz geborgt (Da doch lieber das Original)

    Man braucht also keine Glaskugel, um vorher zu sagen dass dieses Produkt grandios floppen wird.

    Schade dass für so einen Scheiß Geld für Forschung und Entwicklung heraus geschmissen wird, aber schnelles Internet immer noch nicht auf dem Land verfügbar ist…

  6. Heisenberg says:

    Braahahaha Telekom speaker, Alexa ist die einzige Macht, und selbst die Google Konkurrenz ist hier am besten im sch…haus als dusch Radio aufgehoben! 😀

    • Alexa ist die einzige Macht?
      Wir haben 2 Alexen und 3 Google home’s im Haushalt.
      Die Alexen verstehen uns regelmäßig falsch & treiben uns zur Weißglut.
      Kann auch sein, dass es einfach an sexistischen Algorithmen liegt, die Frauen nicht verstehen….

  7. Hallo Magenta, wann wir die Telekom deinen Dienst einstellen. Im Caschys Blog wird darüber spekuliert.
    Mist jetzt hat sich der SmartSpeaker in Luft aufgelöst.

  8. Ernste Frage:
    Wer genau soll das kaufen?

  9. Ernsthaft? 1,95 € im Monat? Das macht jemand? Das ist doch Abzocke….
    Meine Eltern haben Anfang der 70er bei der damaligen Post ein Telefon und eine extra Klingel „gemietet“.
    Das waren glaube ich 1,50 DM für die Klingel pro Monat + X DM für das Telefon…. 30 Jahre lang….
    Bis ich mal deren Telefonrechnung gesehen habe…

    Das waren noch Zeiten…damit haben die sich dumm und dämlich verdient damals.

    Gut, aber damals gab´s auch noch keine Media-Märkte, Baumärkte etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.