Deutsche Telekom: Mehr Speed und mehr Volumen

telekomDie IFA gilt als traditionell wichtige Messe, um mal eben neue Tarife vorzustellen. Hat Vodafone jüngst auch gemacht, dafür aber Prügel kassiert. Warum? Weil man etwas machte, was eigentlich gängige Praxis ist. Man gibt lediglich den Neukunden und Vertragsverlängerern einen Bonus, Bestandskunden schauen dumm aus der Wäsche (lieber Gruß an o2!). Wobei diese bei Vodafone zumindest mehr Speed bekommen, während Neukunden und Verlängerer mehr Speed und Volumen bekommen. Warum also Prügel? Weil die Deutsche Telekom mal eben in vielen Verträgen das Datenvolumen aufstockte – unabhängig davon, ob es sich um Bestands- oder Neukunden handelt (wir berichteten im Vorfeld darüber). Heute dann bestätigte die Deutsche Telekom offiziell die neuen Tarife.

Kunden bekommen in den MagentaMobil-Tarifen ab sofort mehr Geschwindigkeit bei gleichen Preisen. In den Tarifen MagentaMobil S und M bietet die Telekom künftig LTE mit bis zu 150 MBit/s, Kunden des Tarifs MagentaMobil L surfen mit bis zu 300 MBit/s im LTE-Netz der Telekom. Gleiches gilt auch für die Datentarife: Data Comfort S und M surfen ab sofort mit bis zu 150 MBit/s und mit Data Comfort L gibt es die maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit von aktuell bis zu 300 MBit/s. MagentaEINS-Kunden nutzen ja bereits seit letztem Jahr die maximale LTE-Geschwindigkeit – mit bis zu 300 MBit/s.

ifa_telekom_messestand

Auch bei MagentaZuhause schraubt die Telekom. So bietet sie künftig in ganz Deutschland Surfgeschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s als Einstieg in ihre MagentaZuhause-Hybridtarife. Die Hybrid-Technologie bündelt automatisch die Bandbreiten aus Festnetz und Mobilfunk und bietet insbesondere Kunden in ländlichen Gebieten mehr Geschwindigkeit. Jeder MagentaEINS-Hybridkunde erhält automatisch die maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit inklusive für das Surfen zuhause, auch wenn er beispielsweise nur 50 MBit/s über LTE gebucht hat. Ebenfalls ohne Aufpreis, wie die Deutsche Telekom auf der IFA kommunizierte.

Mobil: neben einer höheren Geschwindigkeit erhalten die Nutzer auch mehr Volumen: Das Inklusivvolumen des Tarifs erhöht sich für alle Neu- und Bestandskunden bei MagentaMobil M von 1,5 auf 2 GB und im Tarif MagentaMobil L von 3 auf 4 GB pro Monat. Auch Kunden in höheren Stufen bekommen mehr: So erhält der Tarif MagentaMobil L Plus statt 5 jetzt 10 GB und Complete Premium wird von 20 auf 30 GB erhöht. SpeedOn-Option: Volumen wird nicht zwangsweise hinzugebucht (Stichwort Datenautomatik), stattdessen ist dies optional. Dieses zusätzlich gebuchte Datenvolumen ist ab sofort 31 Tage lang gültig und wird automatisch mit in den nächsten Monat genommen.

Weitere Neuerungen? Man will schon die Kleinsten anfixen 😉 Mit den neuen Tarifen MagentaMobil Start und Family Card Start bekommen Eltern gleich etwas in die Hand gedrückt, was sie an die Deutsche Telekom bindet. Den Kern bildet ein Basistarif, der um zwei Datenoptionen erweitert werden kann – je nach Bedarf. Neu bei den Starttarifen ist die standardmäßige Verfügbarkeit von LTE Highspeed.

Der Tarif Family Card Start bietet Eltern für Eltern auch eine Elternflat zu einer persönlichen Zielrufnummer im Festnetz, die auch ohne Guthaben funktioniert. SO können euch die Kiddies immer erreichen. Für Sicherheit im mobilen Internet sorgt zudem eine voreingestellte Internetsperre im Basistarif. Der monatliche Grundpreis von 2,95 Euro wird über den dazugehörigen Mobilfunkvertrag abgerechnet MagentaEINS-Kunden ist die Family Card Start inklusive.

>Infos zu den neuen Mobilfunkttarifen

>Infos zur Family Card

Ich gehe dann mal später das Kleingedruckte lesen. Wer was findet, meldet sich einfach bei uns 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Die Links funktionieren nicht. Scheint ein Problem bei der Telekom zu sein, der IFA-Link auf deren Homepage führt auch ins Leere.

  2. Schade, dass es für die Leute mit den Complete Comfort Tarifen nicht auch den Aufschlag gab…

  3. Gibt es reseller die die Telekom Tarife günstiger anbieten?

  4. Ist es möglich, dass mit dem MagentaMobil Start die Auslandsoption „Weltweit“ Pflicht geworden ist? Bzw. es Smart Traveller nicht mehr zur Auswahl gibt?

    Hatte bisher SmartTraveller wegen der Schweiz. Diese ist in der Weltweit-Option in Ländergruppe 2…

  5. Die Volumenerhöhung ist eine feine Sache. Die Geschwindigkeitserhöhung bei den mobilen Tarife würde ich mal als weitgehend irrelevant beurteilen. Es macht mobil keinen spürbaren Unterschied ob ich nun maximal 50, 100, 150 oder 300 MBit zur Verfügung habe wenn ich eine Seite aufrufe. Selbst bei den üblichen kleiner Downloads die man mal mobil macht ist der Vorteil zu vernachlässigen.

    Schade ist, dass es immer noch keine wirklich attraktiven Angebote für reine Datentarife bei der Telekom gibt. Die vorhandenen sind weiterhin sehr teuer. Aber zum Glück gibt’s ja aktuell wieder ein Angebot bei einem Provider mit 3 GB im Telekomnetz für 8 Euro pro Monat. Das ist in Ordnung.

  6. Ist es aber nicht so, dass dafür nun Spotify gestrichen wurde beim „junge Leute Vorteil“? Das wäre die 0.5-1GB Zusatzvolumen nicht wirklich wert.

  7. Heisst das jetzt das man im MagentaZuhause Hybrid S (kleinster Tarif) statt bis 16Mbit/s jetzt 50Mbit/s zum gleichen Preis bekommt … als Bestandskunde ohne Vertragsverlängerung … ne das glaub ich nicht … never … nicht von der T. . . .

  8. Ich klicke gerade durch die Telekomiker-Website… Wenn man ein „Magenta M“ nimmt und dazu alle 24 Monate ein neues Phone haben will, dann sind es statt 35 Euro direkt mal 55 Euro…
    Und das ist ja mal ein Preis wo ich „am Ar*** “ denke 😉

  9. Wow bei den neuen Verträgen entfällt anscheinend die Hotspot Flat. Sowohl bei denen für junge Leute, als auch bei denen für „Normalos“. Frechheit! In Hamburg hat sich dies echt gelohnt!!!

  10. Jau, O2 ist da wirklich sparsam, wenn man nicht mal freundlich bei anstehender Vertragsverlängerung anfragt. Und dann hilft auch oft nur, dass ich schon jahrelanger Bestandskunde bin. Meine Frage, ob ich es nicht wäre, bei O2 gehalten zu werden, bringt dann doch hin und wieder etwas.
    Gerade eben weil ich schon überlegt habe, mal bei der Telekom für die mobilen Magenta-Tarife bzgl. Rabatte bei Magenta Zuhause etc. anzufragen. Ginge dabei immerhin um zwei Verträge, bzw. Mobilfunkanschlüsse. Aber da war man neulich ja nicht bereit, ein brauchbares Angebot zu machen. Zum Beispiel dauerhaft Neukundenrabatt oder so. Ist ja nicht so, dass wir schon ca. sieben Jahre mit dem Festnetz bei der Telekom sind. Da gab es dann eben doch eine Vertragsverlängerung bei O2 mit Kombi-Vorteil. Deren Netz ist übrigens bei meinen häufigen Aufenthaltsorten tatsächlich besser geworden, seit die das Eplus Netz aktiviert haben.

    @Marc
    Na, die verschenken die Smartphones doch nicht. Deshalb kaufe ich mein Smartphone immer unabhängig vom Tarif. Dann verschenke ich auch nichts, wenn ich nach zwei Jahren mal kein neues Handy nehme. Und ich weiß exakt, was ich für meinen Tarif bezahle.

  11. In Anbetracht des Wiederverkaufswerts von einem Apple-Produkt macht der MagentaMobil L Premium Tarif (alle 12 Monate neues Smartphone) vor allen Dingen im Vergleich zum „normalen“ MagentaMobil L Tarif eine gute Figur.

    Bzw. der MagentaMobil L Tarif ist im Gefüge der schlechteste, insb. wenn man den in der (fast immer teuersten) Top-Smartphone Variante nimmt mit 62,95€ bzw. 69,95€ ab dem 13. Monat.
    Wenn man sich stattdessen für 79,95€ den MagentaMobil L Premium gönnt, wird man deutlich günstiger fahren, wenn man nach 12 Monaten das „alte“ Smartphone wieder verkauft.

    Alles in allem aber immer noch sehr ärgerlich, dass bewusst auf sinnvolle Tarife für „Normaltelefonierer“ verzichtet wird.

  12. SpeedOn: Wow, ich habe jetzt 31 Tage Zeit, um die zusätzlichen 250 MB für 4,95€ (!) zu verbrauchen. Top.

    Die Steigerung des Inklusivvolumens ist ein guter Anfang, aber trotzdem sind die Tarife immer noch sehr teuer. Klar, sie bieten Features, die Reseller nicht haben: Auslandsnutzung für 5€ mehr, LTE mit voller Geschwindigkeit.

  13. In meinem S Tarif hat sich leider garnix geändert da ich schon (dank Magenta 1 Vorteil) „LTE Max“ hatte…
    Wirklich schade, die hätten da ruhig auf 750MB oder 1GB erhöhen gekonnt…

  14. Nie wieder Telekom!

  15. Schade, dass die Telekom noch ältere Bestandskunden, wie etwa mit den Complete Comfort M/L Tarifen nicht belohnt…

  16. @ Adorno das kannte ich garnicht. Das ist ja mega krass. Ich wechsle 2-3x im Jahr das Handy…

    Wenn ich das jetzt überschlage rechnet sich das doch sowas von, oder wo ist der harken? Ohne Aktivierung Gebühr liegt man bei 24×70 = 1680 Euro. Dazu jeweils das kleinste iPhone für sagen wir 99 Euro, sind wir bei 1878. Rechnen wir jetzt einfach mal nen pessimistischen Verkaufspreis vom iPhone für 480 nach nem halben bis ein Jahr Nutzung, kommt man auf 918 Euro nur Tarif. Sind 38 Euro monatlich und dann gibt’s ja noch die ersten 10 Monate Rabatt. Kann das kaum glauben. Hab ich nen Denkfehler? Gehört das Handy wirklich mir? Mit Magenta eins Rabatt… Unfassbar… 10gb Telekom lte traffic zu dem Preis… Woah

  17. Edit : ok etwas verrutscht. Sind ja nur 4gb traffic dann… Und wird wohl nur mit Magenta eins Vorteil so richtig interessant um den Preis zu drücken…

  18. @Michael: Obocom, TK World (tarifbestellen.de)

  19. Kein größeres Volumen für „MagentaMobil S“ …