Deutsche Telekom: MagentaTV statt EntertainTV – auch für Nichtkunden der Telekom verfügbar


Die Deutsche Telekom stellt Ihr TV-Angebot neu auf. Das war für Oktober erwartet und wird nun gerade noch so vor Ablauf des Monats auch gebracht. Künftig heißt das Ganze nicht mehr EntertainTV, sondern auch hier wird die ikonische Farbe der Telekom zum Namensgeber: MagentaTV heißt das Streaming-Angebot ab jetzt. Natürlich nicht die einzige Änderung, denn man muss nun auch nicht mehr Kunde der Telekom sein, um das Streaming-Angebot zu buchen (wird man dann aber, wenn man bucht).

Aktuelle Entertain-Kunden erhalten das entsprechende Update ab sofort, es bringt auch eine neue personalisierte Startseite, die Live-TV und On-Demand-Angebote bündelt, aber auch die bekannten Funktionen wie Timeshift, Restart oder Reply bleiben erhalten.

In Sachen Inhalte setzt die Deutsche Telekom auch auf Exklusivität. So wird man Zugriff auf Inhalte von ARD und ZDF erhalten, die bisher nur zeitlich begrenzt in den jeweiligen Mediatheken verfügbar waren:

Unter ARD Plus und ZDF select sowie ARD Plus Kids und ZDFtivi select finden MagentaTV Kunden ab sofort mehr als 8.000 Titel, darunter viele beliebte Formate wie zum Beispiel „Ku’damm 56“, „Polizeiruf 110“ oder „Unsere Mütter, unsere Väter“. Diese sind ohne zeitliche Begrenzung abrufbar.

Zusätzlich bietet MagentaTV das größte „Tatort“-Archiv. Rund 200 Folgen des Krimiklassikers sind bereits zum Start abrufbar, 200 weitere Folgen kommen schrittweise hinzu. Ein besonderes Highlight für die jüngsten Kunden bieten die Mediatheken ARD Plus Kids und ZDFtivi select – mit mehr als 2.500 qualitativ hochwertigen und werbefreien Angeboten. Alle Inhalte werden kontinuierlich aktualisiert und erweitert.

Spannend kann das TV-Angebot aber eben auch für Nutzer sein, die keinen Internetanschluss bei der Telekom besitzen. Sie können MagentaTV für 7,95 Euro pro Monat buchen. 75 TV-Sender sind enthalten, davon sogar 45 in HD. Klingt im Vergleich zu Zattoo oder MagineTV nicht unbedingt unattraktiv. Zumal man auch Zugriff auf die neue Megathek erhält und die Tür zu Telekom Sport und weiteren Angeboten öffnet.

Verfügbar ist MagentaTV zunächst als Apps für Android und iOS, kann aber auch via Chromecast und Web Client genutzt werden. Weitere Nutzungsmöglichkeiten sollen in Kürze aber folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Also ich finde es grenzwertig wenn ein – zugegeben erweitertes – Angebot der Öffentlichen hinter einer Paywall verschwindet.

    • Es verschwindet ja nichts, die bisherigen Mediatheken bleiben ja bestehen. Die Inhalte sind bei den ÖR ja da, allerdings dürfen sie die nicht unbegrenzt zeigen, weil das nicht mehr zur Grundversorgung gezählt wird und die Privaten benachteiligt (so zumindest deren gerichtlich akzeptierte Argumentation). Wenn die „Zusatzleistungen“ nun bezahlt werden müssen, ist das kein unlauterer Vorteil mehr für die ÖR und somit rechtlich ok. Ist aber schon ärgerlich und absurd, daß man somit nochmal etwas bezahlen muß, das man schon mal bezahlt hat.

      Von einem ÖR-Bezahlangebot höre ich hier zum ersten Mal (was mich etwas wundert), wäre schon eine Überraschung, wenn das tatsächlich so umgesetzt wird. Ich find’s nicht so interessant, daß ich das buchen würde, aber daß es erstmal T-exklusiv ist, ist ja schon etwas zweifelhaft, wird aber ja evt. auch nicht so bleiben.

  2. Wenn jetzt noch eine Apple TV App kommt, dann würde ich mir das sogar überlegen… aber aktuell ohne ist es nicht so interessant 😉 Sonst ist man ja an den Telekom Receiver gebunden.

    • Seh ich ähnlich. Habe schon öfter auch mit Entertain geliebäugelt … aber ich häng mir nicht noch ne box an den Fernseher.
      Jetzt ist nur noch die Frage ob waipu oder die Telekom das zu erst schafft

      • Waipu wird wohl so schnell keine Apple TV App bringen, weil sie ja erst Airplay in die App integriert haben und damit werben. Leider ein Kompromiss mit dem ich nicht so ganz zufrieden bin.

    • Auf den Punkt getroffen. Apple TV und Fire TV sind eigentlich Pflicht. Ich benutze zur Zeit DIVEO und habe das mittlere Paket, um FOX schauen zu können. Durch die ständigen Rabatte beim SKY Ticket (wenn dieses sofort gekündigt wird) kaum noch interessant. Diveo hatte auch eine APPLE TV angekündigt und bislang ist nichts passiert. Daher zahle ich monatlich und am TV lande ich dann wieder bei Netflix und Amazon Prime. Die Chromecast funktionalität brauche ich meiner Ehefrau nicht als WOW vor dem TV verkaufen.

      Fernsehen wird daher zu Hause über APPLE TV mit Enigma2 geschaut.

      Kurz: Wenn Magenta in einigen Monaten zu dem Preis:
      – monatlich kündbar bleibt
      – Apple TV / Fire TV verfügbar ist
      – Die zubuchbaren Pakete ebenso monatlich abwählbar sind und nicht erst mit dem allgemeinen Paket beendet werden (hierzu habe ich noch nichts gefunden) müssen, könnte ich mir eine Buchung überlegen.

      DIVEO wird jetzt gekündigt.

      Wenn dann noch die SD Abschaltung 2022 beim SAT TV kommen sollte und bis dahin nicht HD das neue freie TV ist und UHD meinetwegen über Astra Geld kostet, wird ein solches Angebot gebucht und der Receiver mit seinen 24/7 20 WATT verbrauch für die Bereitstellung eines Stream’s im heimischen Netzwerk abgeschaltet (bleibt dann als Alternative für die Öffentlichen).

      Ich bin 1und1 Kunde und habe nicht vor, die Telekom Marke mit DSL zu bezahlten. Ich bin mir nicht sicher, ob die Magenta Receiver auch für NICHT-Kunden der DSL Leitung funktionieren werden. Mit Netflix und Amazon würde ich mir dann eine solche Box auch ggf. zulegen. Aber ich favorisiere natürlich APPLE TV und Fire TV.

      • Grad mal getestet das APK auf dem FireTV zu installieren.
        Die App startet zwar, aber die Darstellung ist verzerrt, INternetverbindung wird nicht erkannt und eine Bedienung über die Remote ist nicht möglich.

        Da werd ich noch warten mit einer Buchung.

        • Problem könnte das hier sein:
          „Exklusive Inhalte auf dem Gerät deiner Wahl: Smartphone, Tablet, Laptop & Fernseher via Google Chromecast. Vorraussetzung für die Nutzung: Apple iOS ab Version 6, Android 6.0 „Marshmallow“, Chromecast ist ein Streaming-Gerät mit dem du dir das ganze MagentaTV Angebot auf dem Fernseher anschauen kannst.“

          FireTV hat nur Android 5 soweit ich weiß.

  3. Gestern noch euphorisch wegen 75 Sender gewesen. Schaut man sich heute das Programmangebot an sind es gerade mal 50 Sender, der Rest sind Zubuchsender

  4. Wo und wie denn buchbar für Nicht-Telekom-Kunden?^^

  5. Simon Pück says:

    Also ich als USer auf dem Land verstehe nicht das Leute ihre Bandbreite an TV verschwenden wollen. Habe zwar nur 2Mbit würde aber auch bei 20Mbit sagen nein. Vielleicht bei 100Mbit aber selbst da wahrscheinlich nicht. Aber bis ich hier auf dem land mehr als die 2Mbit bekomme werden noch 5 Jahre mindestens vergehen.

    • Bei 2 Mbit ok, aber so ab 25 oder 50 Mbit ist das doch ziemlich egal.
      Was mich eher wundert, daß viele Leute für etwas zahlen, das sie über SAT größtenteils kostenlos bekommen können (auch und vor allem bei Kabelanschluß).

    • Hallo Simon , wenn Du auf dem Land wohnst und vielleicht ein eigenes Haus hast . freu dich ! Du darfst Antennen auf Dach stellen für DVB-T oder ne Schüssel für DVB-S. Hätte ich hier in der Stadt auch lieber , aber die Hausverwaltung verbietet eigene Antennen am Haus , weder für DVB-T noch DVB-S darf ich . Kabel liegt hier nicht . Also bleibt Internet -TV und -Radio . Da ich 50 MBit habe – mehr brauche ich als Singel-Haushalt nicht – ist das eine gute Lösung für mich , denn DVB-T und auch DAB+ mit Innenantenne sind in einem Neubau mit dicken Wänden keine echte Freude. Insofern doch ganz gerecht : wer eigene Immobilie mit viel Plastz hat – meist weben nur da wo es dünner besiedelt ist – hat ne Außenantenne , wer in der Stadt sowas im Mehrfamilienhaus nicht darf holt sich das Signal „aus der Wand“ smile !

  6. Simon Pück says:

    Aber für eine Familie auch schon wieder blöd es können nur zwei gleichzeitig schauen. Nur mal als hinweis für die Leute hier

  7. Ich habe einen alten Entertain Anschluss, allerdings keinen Receiver. War bei einem Händler mit Auszahlung günstiger als ohne Entertain.

    Kann ich nun auch kostenlos über Internet und App streamen? Früher hatte die App zusätzlich gekostet.

  8. keine Android TV App vorhanden = No Go

  9. So ganz verstehe ich das Angebot noch nicht. Man kann also auch als nicht Telekom-Festnetzkunde nun Entertain bzw. MagentaTV buchen. Aber eigentlich handelt es sich dabei gar nicht um das, was Entertain immer war, also ein Ersatz für einen Sat- oder Kabelanschluss, sondern aktuell ist es eine mobile TV-Lösung, da es nur Apps für Android und iOS gibt.
    Dass man MagentaTV also am Fernseher nutzt, ist zur Zeit eigentlich gar nicht vorgesehen. Chromecast ist für mich keine Lösung, Webbrowser am PC ebenfalls nicht.
    Es fehlen also noch Apps für mindestens FireTV und AppleTV, damit man ansatzweise von einer Lösung für den Fernseher reden könnte.

    Auch finde ich es unverständlich, dass man als Telekom Entertain bzw. MagentaTV-Kunde für die Apps noch einmal 5€ zusätzlich zahlen soll. Für die Leistung „MagentaTV“ zahlt man eigentlich schon, da sollte die Nutzung über Apps doch inklusive sein.

    Auch finde ich die Unterschiede zwischen MagentaTV für Telekom und nicht Telekomkunden merkwürdig. Als Telekomkunde mit MagentaTV zahle ich 5€ für die TV-Option und 7€ zusätzlich für die Privaten in HD oder man bucht direkt MagentaTV Plus für 10€ inkl. den Privaten in HD. Jeweils zuzüglich 5€ für den Receiver, ohne den gar nichts läuft.
    Als nicht Telekomkunde kann ich nun MagentaTV für 8€ inkl. den Privaten in HD buchen und kann es ohne Receiver nutzen, dafür aber aktuell nur umständlich am Fernseher, wofür MagentaTV eigentlich gedacht sein sollte. Irgendwie alles noch merkwürdig. Aber wahrscheinlich verstehe nur ich den Sinn nicht und verkenne die Genialität hinter dem neuen Produkt.

    • Genau das kam mir auch gerade in den Sinn. Als Telekomkunde darf man beim Anschluss mehr bezahlen und beim Entertain. Dann kann ich auch z.B. zu 1und1 wechseln, und hol mir dann das Entertain für 7.-€. Sehr merkwürdig.

  10. Ich hatte einen Entertain-Anschluss bei der Telekom, und konnte mich mit meinen bestehenden Daten für den MagentaTV Plus Monat registrieren.

    Allerdings bekomme ich bei allen Logins den Hinweis, dass ein Anschluss der Telekom benötigt wird. So ganz funktioniert das also noch nicht.

  11. MagentaTV war zumindest bis jetzt nicht mit dem Entertainment Receiver 303 kompatibel, was passiert mit den Bestandskunden (mit Kaufgerät)? Werden diese zwangsumgestellt und müssen sich einen neuen Receiver kaufen?

  12. Also, ich kann mich nicht anmelden. Keine E-Mail , nichts. Schade, dann mal abwarten.

  13. Wie stehts eigentlich mit dem nutzen des Diensts aus dem Ausland zB im Urlaub?
    Soll das möglich sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.