Deutsche Telekom: MagentaTV Box verschiebt sich weiter

MagentaTV wird derzeit von der Telekom stark beworben. Da müssen Millionen in die (TV-)Werbung fließen. Auf der anderen Seite will man nicht nur seine Plattform nach vorne bringen, sondern auch die dazugehörige Hardware. Die Hardware, die „bestes Entertainment und bestes WLAN“ in einem Gerät vereinen soll, heißt bei der Telekom MagentaTV Box. Diese wurde auf der IFA 2019 präsentiert. Die Box beinhaltet eine Festplatte, den Zugriff auf MagentaTV und Partnerdienste, dazu lässt sich das Ganze in das Netzwerk einbinden und als Mesh-System nutzen. Das komplette Paket haben wir euch bereits in diesem Beitrag vorgestellt.

Eingeführt werden sollte die neue MagentaTV Box im Februar 2020, nachdem der Dezember-2019-Start schon geplatzt war. Die Telekom führt natürlich einen größeren Test mit Nutzern durch und dabei sind Dinge an Licht gekommen. Die Kommunikation nach draußen ist natürlich etwas anders gelagert. Intern heißt es, sei die Produktstabilität der MagentaTV Box nicht so, wie sie den Anforderungen der Telekom entsprechen würde. Aus diesem Grunde wird die Produkteinführung eben nicht im Februar geschehen.

Die offizielle Kommunikation spricht davon, dass die Einbindung der Partnerdienste nebst Zertifizierungen länger dauert als vorgesehen, des Weiteren wolle man noch die „Telekom WLAN Mesh Technologie“ verbessern, die erstmals zum Einsatz kommt. Einen genauen Termin gibt es weiterhin nicht, ebenso nicht für den Start von MagentaTV auf Samsung Smart TVs mit dem System Tizen. Anvisiert ist allerdings immer noch „Anfang 2020“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Haben ja noch Zeit bis zur EM 2024, vorher brauche ich mich eh nicht mit dem Teil auseinanderzusetzen

  2. Toll wäre wenn die App für LG TV oder Apple TV kommen würde, dann könnte man sich den Receiver sparen..

    • gerade deswegen kommt der Receiver. Sky macht es nicht anders, Lieber eigene Sticks und Boxen verteilen statt auf gänige Streaminggeräte setzen. Nur verdient man daran dann halt nix.

  3. Die Telekom sollte ihre Ressourcen dahingehend lieber mal in die Weiterentwicklung ihrer MagentaTV Apps stecken. Speziell der App fürs Amazon FireTV fehlen nach wie vor wichtige Funktionen und sie ist ziemlich instabil. Aber gefühlt tut sich da seit Monaten nix.

  4. Don Omerta says:

    Na ja, die TK baut die Teile nicht selber sondern die werden irgendwo in Asien zusammengeklöppelt. Die Software wird auch von den Auftragsfertiger geschrieben und gepflegt. Das läuft nicht nur bei diesen Gerät so, sondern auch bei den TK-Router und den Media-Receiver. Wenn es dann mal hakt ist es ein langer Weg von hier bis Asien und zurück, bis dann mal ein Fix oder Firm.-Update kommt. Die TK-Foren sind voll von deren Geräten die nicht vernünftig funktionieren. Als der Speedport Smart 3 (für 250’er Leitung) auf den Markt kam hatte er noch nicht mal Smart-Home implementiert, der Vorgänger von Huawei konnte das ohne Probleme. Erst nach über einen halben Jahr wurde das gepatcht und die Kunden konnten es wieder nutzen. Der Mediareceiver MR401 ist auch so ein Knaller, tierisch groß und super langsam, die interne Media-App der TK auf meinen Samsung QLED ist rasend schnell. Seit vielen Jahren gibt es immer wieder Probleme mit der Hardware der TK, vielleicht sollte man in den Abteilungen mal die Leute anstellen die was vom Geschäft verstehen? Aber so ist das eben bei einen ehemaligen Staatsbetrieb, der große Tanker braucht Jahrzehnte für eine Wende….

    Ich weiß jetzt schon das dieses Teil ab Marktstart immer noch eine große Baustelle sein wird. Wenigstens ist der Support in den letzten Jahren besser geworden (damit meine ich das Forum, die kümmern sich sehr zeitnah um die Probleme und bieten sehr gute Lösungen an).

    • Was wäre denn eine gute Alternative zum Speedport?

      • Don Omerta says:

        Nach viel Ärger mit SS3 habe ich mir eine Fritzbox 7590 gekauft und seither keine Probleme mehr mit Smart-Home oder Internet. Ok, auch AVM hat mal Probleme mit der Software aber die werden in kürzester Zeit gefixt und der Support ist auch sehr gut.

        • Das geht auch umgekehrt. Meine 7590 hat im Sommer DSL-Abbrüche im Minutentakt produziert. Port-Reset über die Telekom-Hotline hat nichts gebracht, auch die Stabilitätseinstellungen an der FritzBox hatten nur einen niedrigeren Sync, aber keine bessere Stabilität zur Folge. Einen noch vorhandenen Speedport Smart 3 angeklemmt und die Probleme war sofort weg. Die Leitung läuft bis heute stabil bei vollen 100MBit (mit dem Speedport).

  5. Die Telekom schafft es einen einfachen schwarzen Kaste schei*e aussehen zu lassen. Respeckt!

  6. Ist das der Nachfolger vom MR401, quasi der MR402 oder kommt da noch was anderes?

  7. Ich wollte die Box habe, wollte Magenta TV buchen, jetzt dauert es noch länger, jetzt will ich nicht mehr .

  8. Ich möchte MagentaTV gerne für 5€ zu meinem Magentaeins L aber auf keinen Fall den Zwangsreceiver für weitere 5€ im Monat.

  9. Eine app für den Apple TV und es währe eine Option. Ich werde mir keine 8 Boxen hin stellen, seit Jahren läuft alles nur auf meinen Apple TV.

  10. Ist natürlich wieder mist, das sich das verzögert, aber ich verstehe den Unmut nicht mit den Geräten der Telekom. Die aktuellen sind echt gut. Hattet ihr schon einmal die Box von Vodafone in den Händen? Wurde auch als Supergerät verkauft und war der größte Mist. Langsam, nicht durchdacht. Ständig abgestützt. Nach 2 Jahren bin ich vor einem Jahr wieder zurück zur Telekom und Magenta und die Box ist um Welten besser.
    Natürlich gibt es Geräte auf dem Markt die noch schneller und besser sind. Aber leider will jede Firma nunmal ihre eigenen Produkte verkaufen/vermieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.