Deutsche Telekom & FON: So funktioniert WLAN TO GO

That escalated quickly! Kurz nachdem ich hier meinen Bericht über die Partnerschaft von FON und der Deutschen Telekom schrieb, kamen auch schon neue Informationen heraus, die beschreiben, wie das Ganze denn genau funktioniert. Wer den ersten, erklärenden Beitrag verpasst hat: die Deutsche Telekom schließt eine Partnerschaft mit FON. Dies bedeutet, dass man seinen DSL-Zugang für andere Surfer freimachen kann.

WLAN_Prinzip 2

[werbung]

Diese surfen dann kostenlos und getrennt von eurem Netz. Im Gegenzug könnt ihr auch über Millionen WiFi-Spots weltweit kostenlos surfen. Nun die aufkommenden Fragen. Wie sieht es aus mit Störerhaftung? Antwort: der Anschlussinhaber haftet nicht für via FON begangene Urheberrechtsverletzungen und Co. – Aussage der Deutschen Telekom. Wäre auch albern, da der FON-Nutzer mittels seiner Account-Daten bei euch eingeloggt ist.

WLAN_TO_GO 2

Geht das mit der FRITZ!Box und Co? Nein, erst einmal nicht, initial wird nur der Speedport W724V funktionieren, man benötigt also erst einmal kein neues Gerät bei Telekom-Routern, sondern wird die FON-Funktionalität anscheinend via Software-Update bekommen. Das private und das öffentliche WLAN sind natürlich getrennt. Ich habe gerade noch einmal nachgefragt, ob auch Nicht-TKOM-Kunden, die FON-Anbieter sind, auch bei den HotSpots in Kooperation mit FON surfen können. Antwort steht noch aus, wobei man davon ausgehen könnte, dass diese wie Benutzer aus dem Ausland behandelt werden: Fon-Spots kostenos, HotSpots mit Fon auch, aber eben nicht TKOM-Spots. Update: Telekom bestätigt: „@caschy Fon-User können WLAN TO GO nutzen, ja. ^ak“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Flächendeckend?

  2. Wie sieht das bei Familien aus?
    Haben dann alle (Vater, Mutter, Kinder) diese gratis Hot-Spot Flatrate, wenn sie das Angebot auch anbieten oder gibt es da eine Beschränkung?

  3. Kommt das Update auch für andere Router? In meinem Fall den W723V?
    Gibts da Infos dazu?

  4. Klingt geil! Mal schauen, ob das auch wirklich ankommt in Deutschland.

  5. @Dominik du hast bei Fon dann ein Account. Mit diesem kannst du dich dann bei anderen HotSpots anmelden. Also wenn du den Account deinem Vater, deiner Mutter und anderen gibst können die damit Surfen.

    Ich fand die Fon Idee ja immer gut. Mein Problem war aber immer der Account und jetzt wo die Telekom da mit macht wird es mir irgendwie so richtig unsympathisch.

    Alternative gibt es aber…. Freifunk [0] Ohne Accounts. Ohne Anmeldung und die Anzahl der User steigt auch immer weiter. In Hamburg gibt es seit ende 2012 wieder eine Freifunk Ini und die anzahl der Knoten ist mittlerweile auf über 80 angestiegen. Tendenz Stark steigend.

    Gruß,
    Nico

    [0]: http://start.freifunk.net/

  6. sdfuifdui says:

    kinderpornos über Wlan to go saugen, das gibt ärger für die besitzer

  7. Faby, Botschafter des Lächelns says:

    Geil, dass die Telekom in ihrem Erklärbeitrag einfach davon ausgeht, dass es in Deutschland keine Fon-User gibt.

  8. @faby
    Das haben sie so sicher nicht gemeint aber leider haben sie da nicht ganz Unrecht. In meiner Stadt gibt es grade mal 2 (einer davon bin ich) und in der Umgebung siehts nicht besser aus.

  9. Na warten wir es mal ab.

  10. Woooow moment:

    Update: Telekom bestätigt: “@caschy Fon-User können WLAN TO GO nutzen, ja. ^ak”

    Bedeutet das, wer bei FON mitmacht darf die Telekom Hotspots kostenfrei nutzen?
    Bitte korrigiert mich wenn ich da gerade etwas falsch verstehe, weil das wäre gerade für Geschäftsreisen ziemlich genial, da viele Hotels statt auf ein eigenes WLAN auf die TKom Hotspots zurückgreifen um den Kunden überhaupt WLAN anbieten zu können

  11. Surfen die Fon-Gäste auf dem Gast-WLAN dann mit einer eigenen IP-Adresse um von von vornherein ausschließen zu können, dass Zugriffe der Fon-User mit der IP-Adresse des Wirts-WLANs geloggt werden?

  12. Gleich wieder meinen FON-Router wieder anstöpseln 🙂

  13. Hurra! Seit ich aus Belgien wieder zurück in Deutschland bin vermisse ich FON. Endlich besteht die Chance auch in Gebäuden gut mit Internet versorgt zu werden wo GSM und UMTS nicht hingelangen 🙂

    In Brüssel konnte man in einigen Kellerkneipen ohne Probleme im Internetsurfen oder Skypen und ich war dank Sipgate Anschluss sogar unter meiner Münchner Firmen-Festnetznummer erreichbar ;o

    Das geht in Deutschland bislang meistens nicht … aber vielleicht ja bald 🙂

  14. @Nico:
    Der Account ist halt wegen unseren deutschen Gesetzen notwendig, damit man nicht selber für Straftaten anderer FON Nutzer haftet. Klingt prinzipiell sehr gut. Kommt halt drauf an, wie stark sich das ganze verbreitet.

    Der Nachteil ist natürlich, dass es nur mit bestimmten Routern funktioniert. Technisch wäre es bestimmt auch mit anderen Routern möglich, nur wird die Telekom da nicht mitspielen.

  15. Also wenn man sich mal die Abdeckung in England und Belgien anschaut macht es doch schon Sinn. Der Blick auf Deutschland kann einem ja nur ein Lächeln ins Gesicht zaubern ^^

  16. ich finde nix welcher Router unterstützt werden, wo steht da was? habe den Telekom w723v

  17. An sich finde ich diese Idee nicht schlecht aber ich finde sie ein bisschen schlecht durch dacht. Ich verstehe das nicht warum Privatpersonen das bereit stellen sollte mit so ein Spezial Router, finde ich persönlich Schwachsinn die konnten es doch einfacher machen in dem die so eine Art von riesen Route zur Verfügung stellen in den Stäten oder so. weil ich danke mal nicht das die reichweiter solcher Router sehr leistungsstark sein wird naja. Da sieht man wieder Telekom und Co versuchen zu sparen. Also ich bin darüber wie die das geplant haben nicht überzeugt.

  18. Gibt es eigentilch immer noch Probleme mit YouTube bei der Telekom?
    Wenn nicht, dann werde ich mal meinen Vater dazu überreden zur Telekom zu wechseln 🙂

  19. Toll bei einer 6Mbit Leitung, wenn da noch andere dran saugen bleibt nicht mehr sehr viel übrig.

  20. DerGiftzwerg says:

    Hier mal die Weltweite Abdeckung von FON:

    http://corp.fon.com/maps

    LG DerGiftzwerg

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.