Deutsche Telekom: Das sind die neuen MagentaMobil-Tarife

Die Pressekonferenz der Deutschen Telekom auf der IFA 2018 wirft ihre Schatten voraus. Seit heute sind neue Tarife im Buchungssystem der Partner-Shops und Mitarbeiter vorhanden. Natürlich wird die Deutsche Telekom diese Verbesserungen kommunizieren, wie auch die zukünftige Strategie – und auch das Thema 5G wird in den Fokus gerückt. Hier soll es aber erst einmal um die neuen MagentaMobil-Tarife geben. In Kurzform: Teilweise wird das Volumen angepasst, aber auch die Preise.

Die Deutsche Telekom verlangt für den MagentaMobil S 36,95 Euro und bietet dafür 2,5 GB statt 2 GB im Tarif an. Das ist eine Erhöhung um 2 Euro, dafür kostet der Tarif in den ersten sechs Monaten 29,95 Euro.

Der MagentaMobil M bekommt zukünftig 5 statt 4 GB und kostet in den ersten sechs Monaten 39,95 Euro, danach kostet er 46,95 Euro. Vorher waren dies 44,95 Euro.

Auch der MagentaMobil L bekommt eine Änderung verpasst, er beinhaltet nun 10 statt 6 GB Volumen. In den ersten Monaten kostet der Tarif 49,95 Euro, danach 56,95 Euro. Vorher lag der Tarif bei 54,95 Euro.

Neben den neuen MagentaMobil-Tarifen für 2018 wird die Deutsche Telekom noch weitere Neuerungen vorstellen, darüber berichten wir später noch separat.

Übrigens, so aus meiner Sicht heraus: Bei länger laufenden Tarifen wäre es immer transparenter, die Summe über die gesamte Zeit identisch zu halten. Diese Angebote, die nur in den ersten 6 Monaten welche sind, sortiere ich im Bereich der Verschleierungstaktik ein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

46 Kommentare

  1. Mir ist wirklich schleierhaft, wer bei der Telekom eine Vertag abschließen will bei den Kursen. Einfach nur krank.

    • Mit Magenta 1 und den ganzen Rabatten die man immer im Internet bekommt, ist die Telekom nicht so teuer. Ich zahle effektiv für meinen MagentaMobil S knapp unter 10€ ohne Handy (verkauft da ich mein altes weiter nutzen wollte) .Wer die Standardpreise zahlt, dem ist wirklich nicht zu helfen.

      • So ist es. Durch die massiven Subventionen beim Abschluss über einen freien Händler sind die Tarife durchaus in Ordnung. Statt aber hunderte von Euro Provision für einen Vertrag zu zahlen, sollte die Telekom sich mal lieber von ihren Mondpreisen verabschieden, und einfach gleich von Anfang an wettbewerbsfähige Preise anbieten.

        • Jup. Ich zahle effektiv nach Abzug monatlicher Rabatte für meinen Magenta S einen Zehner, Spotify Premium ist da aber gratis inbegriffen und wenn man davon ausgeht, dass ich Spotify so oder so buchen würde (ich hasse Werbung) ist der Handyvertrag sozusagen gratis dabei.

          Cashback zu Beginn gab’s auch noch dazu.

          Wenn man die Augen offen hält und geduldig ist kann man bei der Telekom sehr günstig unterkommen, mit dem besten Netz, egal was o2 Fanboys immer anmerken.

          Fakt ist aber auch, dass ich zum Listenpreis im T-Punkt nie dort abgeschlossen hätte.

          • O2-Fanboys 😀 …der war gut 😀 Dabei sind es doch immer die Telekom-Fanboys, die zu jedem O2-Artikel ihren Senf zum schlechtesten Netz abgeben.

          • Wo hast du denn einen Tarif in der Preisklasse abgeschlossen? Suche gerade eine Alternative mit LTE.

  2. Für mich ist das klarer Fall von „Wir machen einfach alles teurer“. Ich denke die Preissteigerung kann nicht mit dem gewachsenen Datenvolumen gerechtfertigt werden.

    Ich für mein Teil bezahle aktuell für meinen Tarif MagentaMobil L noch 42€.

  3. Was sind das für Mondscheintarife? Ich selbst habe den Magenta Mobil Start (PrePaid) für knapp 10 € für 28 Tage (=ca. 130 €/Jahr). Da sind dann 1 GB Datenvolumen allerdings nicht die Optionen StreamOn oder VoLTE usw. dabei. Reicht für mich vollkommen aus. Und klar: 2,5 GB wären schöner, steht aber in keiner Relation zu knapp 400 € im ersten Jahr (und danach 443 €).
    Klar, man bereitet sich auf die teure 5G Versteigerung vor (wo fließt das Geld aus dieser Auktion eigentlich hin) aber aus meiner Sicht das vollkommen falsche Signal für eine flächendeckende Breitbandversorgung.

    • Du solltest deinen PrePaid Tarif mal aktualisieren. Es sind jetzt 1,5 GB und 100 Freiminuten enthalten.

  4. etwas Offtopic: wird es auch neue VDSL Tarife geben?

    • Nur der MagentaMobil XXL, allerdings geht der nur bei Glasfaserverfügbarkeit und ist seit Anfang August verfügbar

  5. SpeedOn wird nicht wegfallen 😉

  6. Wird es eine automatische Anpassung des Datenvolumes für Bestandskunden geben oder ist das erhöhte Volumen nur den Neukunden vorenthalten?

    • Einfach übers Kundencenter einen Tarifwechsel machen (ohne Vertragsverlängerung).

      • cryptosteve says:

        Würde ich gerne, aber ich kann dort den MagentaEins-Vorteil nicht aktivieren. Die Option lässt sich zwar klicken, aktiviert sich aber nicht. Keine Ahnung, warum.

  7. Also ich kann die Strategie der Telekom wirklich nicht nachvollziehen! Jeder andere Anbieter erhöht das Datenvolumen bei gleichen Konditionen bzw. erhöht minimal die Kosten und packt ordentlich Datenvolumen drauf – nur bei der Telekom bekommt man bspw. im S nur lächerliche 500MB mehr und das dann insgesamt für einen unverschämten Preis (37 Euro für 2,5GB!!). Sooo viel besser ist dann die Abdeckung im Vergleich zu Vodafone auch nicht! Und Congstar und Co. gibts ja schließlich auch noch!
    Die haben wohl eindeutig noch zu viele Kunden…

  8. Ich hab meinen Vertrag gekündigt und bin auf Prepaid gewechselt. Günstiger geht nicht.

    T-Mobile: 9,95 Euro/4 Wochen, 100 Freiminuten, 1,5 GB inkl. Flat im D1 Netz, Hotspot Flat.

    Einfach mal anschauen. Ungebunden ist man dazu dann auch noch.

  9. Werden die Bestandstarife wieder aufgewertet?

    • Jain, es ist aber ein Tarifwechsel jederzeit und ohne Zusatzkosten (außer den monatlichen) über das Kundencenter möglich – ohne Vertragsverlängerung

  10. In meinem Magenta M wurde vor einiger Zeit das Datenvolumen auf 8 GB verdoppelt. Sollte das nicht für alle Kunden gelten?

    Übrigens: wenn man bei der Telekom gut verhandelt oder auch mal kündigt, bleibt es nicht bei den Preisen. Ich bezahle für meinen M 24,95 Euro (ohne Smartphone) dauerhaft und habe jetzt wegen der zurückgezogenen Kündigung noch 3 Monate gänzlich kostenfrei bekommen.

    • Die Verdoppelung entstand aber bestimmt aus dem MagentaEINS Vorteil?

    • Du zahlst für den Vertrag fast die Hälfte weniger? Wir sprechen von einem der aktuellen Generation ja?
      Hast Du Tipps für die nächste Vertragsverhandlung?

    • Wie hast du das denn geschafft? Das sind 20,00 Euro weniger als der reguläre Preis. Sind hier die 10 Euro Rabatt aus Magenta EINS dabei, oder?

  11. Die habe aber auch Tarife komplett wegfallen lassen. Bei den „alle 12 Monate ein neues Endgerät“-Tarifen gibt es jetzt nur noch den 199€-Tarif.

    • Hast du dazu eine Quelle? Ich hab momentan so einen und wollte ende des Jahre die vorzeitige Option ziehen, zu 199€ aber bestimmt nicht…!

      –> Okay, ist auf der Telekomseite direkt so zu sehen.

      • Bestandskunden können weiterhin in dem Tarif bleiben, den sie aktuell haben (auch mit alle 12 Monate Vertragsverlängerung)

  12. Ich bin zum Glück von der Telekom zu Vodafone gewechselt!Minimal schlechtere Netzabdeckung und dafür mit GIGA Kombi 19GB für 9,99/14,99.

  13. Bei den Preisen kann man sicherlich dann in Zukunft flächendeckend 5G erwarten?

  14. Ich bin im Moment auf der Suche nach einem guten Telekom Reseller (Min 5 Gb/2. Sim). Hat Jemand einen Tipp?

    • Mobilcom Debitel hat so Aktionen über Verivox, Sparhandy… 10 GB LTE für ca. 16 Euro. Nur aufpassen, dass man nicht der Werbeeinwilligung zustimmt bei Vertragsabschluss…

  15. Kleine Info für alle Bestandskunden:
    Eine Aufwertung für Bestandskunden ist möglich. Man kann den bisherigen Tarif anpassen lassen, so dass man den neuen Tarif mit den neuen Konditionen nutzen kann, dementsprechend muss man aber auch monatlich etwas mehr zahlen. Ich habe gerade per Telekom-Hotline meinen MagentaMobil L-Vertrag umstellen lassen, habe jetzt 10 GB und zahle jeden Monat 2€ mehr. Aber 4 GB zusätzlich für 2€-Aufpreis ist in meinen Augen mehr als fair – muss aber jeder selber entscheiden.

  16. Und der nicht beworbene L Plus enthält 15 GB. Ich hab den, und da seit gestern 15 GB pro Monat stehen. Bisher waren da monatlich 10 GB drin, und Multi-SIMs haben nicht monatlich extra gekostet. Jetzt habe ich einen Auftrag „Basisprodukt Mobilfunk“ vom 30. in der App und in den Details zum Vertrag 15 GB Flatrate.

    Den Vertrag habe ich übrigens seit März.

  17. 1A – 20 GB, StreamOn Video&Music Max, alle 12 Monate ein Tophandy und Spotify Premium für gerade mal 52€.

    • Wurde dein Premium Tarif auch hochgestuft vom Volumen? Welchen hast du denn? Ich habe Premium L mit Top-Smartphone und bisher ist nichts im Kundencenter zu sehen, im Chat vermutete man dass was kommt, konnte aber nichts genaues sagen.

  18. ZwEIund4zig says:

    Können die Tarife auch im Business Bereich umgestellt werden?
    Im Portal finde ich bisher nichts 🙁

  19. Echt keine Schimmer wer noch zu Telekom direkt geht.
    Congstar mit LTE 4GB für 25€ oder otelo mit LTE 7GB 24,99€ (mit aktionen sogar für 17€)

    Und wenn jemand jetzt mit dem Argument kommt da hat man ja bloß 50Mbit soll mir mal nen Grund nennen für was man mehr benötigt

    • Wenn man eh einen Telekom-Anschluss zu Hause hat (und das werden nicht wenige sein), dann sind es bei der Telekom statt 37€ nur noch 27€ und das Volumen verdoppelt sich von 2,5GB auf 5GB. Unterschiede zu Congstar:

      – Congstar: 2€ billiger
      – Telekom: 1GB mehr Datenvolumen
      – Telekom: Mobilfunkflat auf dem Festnetzanschluss

      Was will man da mit Congstar?

  20. Michel Ehlert says:

    Ich frag mich immer wer soviel Datenvolumen braucht.. ich habe beim VF 3,53 GB. verbrauch aber meit nur 2GB. Lasse sogar die Playstore Updates laufen..

    • Ich brauch es definitiv. Ich bin ÖPNV-Berufspendler und fahre jeden Tag lange mit Bus & Bahn. Wenn dir bei der Fahrt langweilig ist und du dich dann wirklich JEDEN WERKTAG während der Bus-/Zug-Fahrt mit dem Smartphone beschäftigst, dann kommt man am Ende des Monats schneller ans Limit als man denken kann. Zusätzlich dann noch die Wochenenden wenn man in der Freizeit Ausflüge macht und dann wieder lange im Zug oder Bus sitzt. Ich kann da nur für mich sprechen: Ich komme immer über die 5 GB jeden Monat und ich bin noch nicht mal unbedingt ein Heavy-User wenn es um die Smartphone-Nutzung geht. Es ist halt die Summe der Häufigkeit über den ganzen Monat verteilt.

    • cryptosteve says:

      Ich habe im MagentaMobil-L derzeit 12gb Volumen und die sind heute – einen Tag vor Auslaufen des Vertragsmonats, aber auch sowas von restlos aufgebraucht. Und ich hab mich oft schon zurückgehalten. Öfter, als ich es eigentlich wollte.

  21. Ich hab momentan den Magentamobil M über die Gewerkschaft mit Magentaeins-Vorteil 21,97 EUR im Monat mit Stream-on Video und Music. Das gibt es jetzt aber nur noch im L. Ist für mich nicht interessant. Entweder ich geh über einen Reseller oder es wird der Callya für 22.50 EUR. Die Telekom will mir noch ein Angebot unterbreiten. Bin mal gespannt, was da kommt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.