Der XP-Modus von Windows 7

Der XP-Modus für Windows 7 hat gestern den Status RTM erhalten und tauchte im Microsoft Technet auf. Ein befreundeter Blogger stellte mir das Paket dann zu Testzwecken zur Verfügung. Wer gar nicht weiss worum es geht: der XP-Modus ist ein legales Windows XP-Festplatten-Image im VHD-Format. Wozu der Spaß? Naja, zum Ausprobieren oder eben zum Nutzen von Anwendungen, die unter Windows 7 nicht mehr laufen. Um den ganzen Spaß zu nutzen müsst ihr im Besitz von Windows 7 Pro oder höher sein – und euch natürlich den Virtual PC (mu_windows_virtual_pc_x86_435190.msu) und das Image besorgen (de_windows_xp_mode_x86_x64_439180.exe). Naja, hier mal ein erstes Feedback nach einem eher flüchtigen Ausprobieren:

xpmode1

Wer schon einmal mit virtuellen Maschinen gearbeitet hat, der wird nichts spektakuläres vorfinden. Es handelt sich um ein Programm, in dem eben ein Windows XP Pro läuft. Natürlich ist die Einbindung eines fertigen Images super einfach und rasend schnell. Windows XP in virtuelle Maschinen  installieren und Zeit verschwenden ade.

Des Weiteren gibt es einen Seamless-Modus. Startet ihr aus eurem Windows 7-Startmenü Programme, die in der VM installiert wurden, so werden diese für euch unsichtbar in der VM ausgeführt – fühlen sich aber wie echte Windows 7-Anwendungen an. In meinem Kurztest wurden allerdings nicht alle installierten XP-Anwendungen im Windows 7-Startmenü angezeigt. Allerdings werden die meisten eh wohl kaum so etwas „mal eben“ nutzen.

xpmode2

Ich selber finde Windows 7 wirklich toll – allerdings sind die Funktionen der XP-VM ja wirklich mehr als spartanisch. Anwendungen ohne Rahmen laufen lassen, sodass sie sich wie lokale Anwendungen anfühlen, ist ein mehr als alter Hut. Hier mal ein kleiner Screenshot meines iMacs nebst einem Windows XP in Parallels:

Tweetie

Erstes Fazit: brauchbar im Business-Bereich (wobei: wer XP-Anwendungen benötigt, der braucht auch nicht auf Windows 7 switchen) oder für alles ausprobierende Freaks. Diese zerschießen sich dann maximal ihre virtuelle Maschine. Oder habe ich ein Anwendungsgebiet übersehen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

55 Kommentare

  1. Hallo Caschy,
    gehört nicht zum Thema aber könntest Du mir einen Link zu dem Hintergrundbild von Deinem iMac geben?

    Danke und Gruß

  2. Ja das hätt ich auch gerne 😀

  3. ShadowtheCrow says:

    Zur Info:

    Natürlich gibt es KEINE DirectX-Unterstützung in der VM, wie immer.
    Also nix mit:“Oh schön, kann ich meine alten Zocks mal wieder auspacken!“

    Is nich! Nur reine OpenGL und Standartprogramme…. für Leute die ihre alten Sachen zocken wollen wird es bei einer Multiboot-Lösung bleiben…

    CU

  4. Und nicht zu vergessen ist, dass der Prozessor es unterstützen muss. Es MUSS ein Intel sein! Und er muss ziemlich aktuell sein (1 Jahr alt höchstens!!)

  5. ShadowtheCrow says:

    Das ist Unsinn! Es läuft auch mit AMD!

  6. brauchbar im Business-Bereich (wobei: wer XP-Anwendungen benötigt, der braucht auch nicht auf Windows 7 switchen)
    na eben doch 😉
    es kann sich ja durchaus für Unternehmen aufgrund neuer Funktionen, besserer Bedienbarkeit etc. lohnen auf Windows 7 umzusteigen – und damit alte Programme, die mit 7 nicht klarkommen, nicht innerhalb kürzester Zeit ersetzt werden müssen, gibt es den XP Mode.

  7. JürgenHugo says:

    So wie das aussieht, is das so´n bißchen ne Alibi-Funktion. Ich werd das sicher nich brauchen.

  8. stoiberjugend says:

    Virtual PC (mu_windows_virtual_pc_x86_435190.msu) gibts auch: Virtual PC (mu_windows_virtual_pc_x64_435190.msu) ???????????

  9. stoiberjugend says:

    weiterhin habe ich meinen canon lide60 im grunde nicht zum laufen gebracht… also in der vm schon aber nicht mit dieser funktion wo das xp programm ausserhalb der vm auf win7 desktop angezeigt wird… egal am ende. dann scanne ich halt innerhalb der vm.

  10. JürgenHugo says:

    Für die Canons gibts doch Vista-Treiber, die müßten unter 7 doch auch gehen?

  11. @stoiberjugend

    ja, die 64 Bit gibt es auch.

  12. maas-neotek says:

    JürgenHugo sagt
    Für die Canons gibts doch Vista-Treiber, die müßten unter 7 doch auch gehen?

    Ja, dem ist so, wenn es denn Vista-Treiber gibt. 7 nimmt die, aber manche Treiber nehmen 7 nicht. Kann man aber umgehen.

    Ansonsten ist die VM verzichtbar. Für den Normaluser gibt es wohl kein Programm, dass nicht läuft oder sich nötigenfalls ersetzen ließe. Ich musste von Nero 7 auf 8 umsteigen und IconPackager 4 will sich ums verrecken nicht installieren lassen. Völlig Banane, da die Public Version problemlos läuft.

  13. Nein, nicht für alle Canon gibt es 64bit Treiber.
    Ich z.B habe auch einen CanoScan Lide 20.

    Und genau hier machte der XP-Modus Sinn. Wenn man in der XP Modus VM (32bit) den Scanner installiert, so kann man das Scanprogramm von Win7 aus nutzen.

    Das funktioniert aber erst, wenn der Eintrag im Startmenü der VM ist UND man auf das sich öffnende Fenster auf der Taskleiste einen Rechtsklick macht und den USB-Scanner der VM zuordnet > siehe Bild

    Darin dürfte auch der Hauptnutzen des XP-Modus liegen. Wer eine VM zum Ausprobieren will, der sollte den VM-Ordner öffnen und eine 2te, neue VM mit Win7 als OS erstellen. Das geht auch.

    Als Krönung kann man mit Disc2VHD sein normales, gerade benutztes Win7 als VHD erstellen und als VM nutzen.

  14. Kann man dann auf einem x86 Win 7 PC theoretisch ein XP x64 Image starten oder muss die XP Version = der Win 7 Version sein?

  15. stoiberjugend says:

    so einfach ist das mit den 64bit vista treibern und win7 x64 leider nicht. zudem muckt das scanprogramm, das unter vista x86 und wohl auch x64 ganz enstpannt lief mit der kombination win7 x64, vista x64 treiber + vue scan (scansoftware).

  16. stoiberjugend says:

    @frankbier,
    mu_windows_virtual_pc_x64_435190.msu
    wäre dann ja nur für den „unterbau“ auf (m)einem x64 bit system nötig. in der vm rennt dann weiterhin win xp prof. x86 gelle? denn wenn es den vpc unterbau als x64 gibt dann sollte man den auch nutzen.

  17. @stoiberjugend

    richtig , auf meinen Ultimate 7 64 Bit läuft der Virtual PC 64 bit und in diesem dann XP Mode mit 32 Bit

    Und mit dem XP Modus , habe ich Zugriff auf alle Laufwerke meines Hauptrechners

    http://www.winboard.org/forum/attachments/off-topic-small-talk/40768d1254998988-plaudersofa-2009-10-08-12-48-53.png

  18. Hans Schmitz says:

    Habe den XP-Modus ebenfalls am Laufen. Was ich ganz seltsam finde ist die Farbdarstellung. Keine Ahnung, was da für ein Profil eingestellt, man kann es nämlich nicht ändern. Auf jeden Fall sind bei mir alle helleren Grautöne #F1F1F1 rosa. Uäääh

  19. maas-neotek says:

    markus sagt
    Wer eine VM zum Ausprobieren will, der sollte den VM-Ordner öffnen und eine 2te, neue VM mit Win7 als OS erstellen. Das geht auch.

    Das habe ich vor einigen Wochen mal ausprobiert. Ei wei, das war übel. Beim Lösen der Maus aus der VM ist mein Computer brachial abgestürzt. Hoffentlich habe die das behoben. Das Problem war reproduzierbar.

    Als Krönung kann man mit Disc2VHD sein normales, gerade benutztes Win7 als VHD erstellen und als VM nutzen.

    Und man kann 7 Ultimate auch gleich gänzlich als/auf VHD installieren. Erspart einem die VM, da man nach Tests einfach eine zuvor gesicherte VHD „zurückspielt“. Heute 2 x gemacht.

  20. Wirt: Win7 x64
    XP-Mode Paket: 64-bit Paket installiert
    Als VM kann das mitgelieferte XP Image (32bit) oder ein neue Win7 VM (32bit) erstellt werden.

    Aber man kann keine 64bit VM erstellen, egal unter welchen Vorraussetzungen.

    Anders sieht die Sache mit dem großen Bruder vom XP Mode aus, dem Programm Virtual PC 2007. Dort gehen auch 64bit VMs.

    Zu der Scannergeschichte: VueScan klappte bei mir auch nicht. Aber das 32bit Programm CanoScan Toolbox lässt sich prima im XP Mode installieren und danach übers Win7 Startmenü nutzen. Wenn man ans Zuordnen des Scanners denkt (siehe oben)

    @Mass-neotek: ja, das is ne feine Sache. Man braucht halt noch ein LiveCD OS zum zurückspielen oder ein 2tes Betriebssystem.

  21. Also ich sehe dabei folgenden Mehrwert: Firmen werden meisten durch interne Richtlinien dazu gezwungen, ein nicht mehr unterstütztes Betriebssystem wegen fehlender Updates nicht mehr zu benutzen, da diese die Sicherheit beeinflussen können. Also wird nun eine Firma dadurch gezwungen auf Win 7 zu wechseln, besitzt aber Kunden oder nutzt selber Anwendungen die für XP entwickelt worden, dann ist dieser XP Mode eine sinnvolle Alternative.

  22. nippelnuckler says:

    brauch man kein virtualpc (das is dabei), 2. gehen auch AMD cpus und schon garnicht muss sie schnell sein, funzt wunderbar mit allen Atom CPU´s selbst der abgespeckten mit 1,3 GHZ.

  23. Der XP-Modus hat noch einen Vorteil (Die CPU muss Hyper-V können) Dann eine Anwendung unter dem XP-Modus installieren für alle Benutzer und schon kann man die direkt unter Win7 aufrufen.

  24. Hi Caschy,

    das nicht alle Programme Windows 7-Startmenü angezeigt werden liegt nur daran, dass die jeweiligen Programme keine Verknüpfung im Ordner „C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Startmenü“ angelegt werden, diese muss man halt selber rein kopieren und schon hat man im Windows 7-Startmenü auch die Verknüpfung.

    greetz
    Stephan

  25. Hi,
    das bunte Wallpaper heist Bokeh und stammt von Javier Ocasio. Zu finden unter http://www.studiotwentyeight.com/wallpapers.htm
    Oder bei DeviantArt unter dem Nickname kol.

    Mich würde interessieren, wo ich das erste Wallpaper herbekomme!

    Grüße, cheater

  26. @Patrick R. Danke =)

  27. stoiberjugend says:

    @frankbier: wo bekomme ich die mu_windows_virtual_pc_x64_435190.msu her?

  28. Ab 22.10. wird es die Finale Version für alle zum download geben, Ich habe sie schon über TechNet.

    Die RC gibt es aber noch http://www.microsoft.com/windows/virtual-pc/download.aspx

  29. Vielleicht scheint dieser VM Modus unscheinbar, aber für Firmen ist das der Grund Win7 zu nutzen. Vorrausgestzt das Ding läuft und ist nicht elends lahm

  30. Versteh immer noch nicht warum es für sowas immer noch keine Grafikkartenanbindung an die Graka im Rechner gibt. Klar, wird sicher komplizierter als USB etc durchzuschleusen, aber es wird doch wohl machbar sein die Grafikkarte in einer VM zu nutzen? Das währ mal ne wirklich sinnvolle Sache …

    Und was ist jetzt der große Vorteil der MS lösung gegenüber Virtualbox, das ja auch schon viel länger einen Nahtlosmodus hat. Ist der Datenaustausch einfacher? Oder hat sich bis auf den Nahtlosmodus nix geändert? Was ich gesehen habe, man kann Programme Direkt aus 7 heraus im VXP starten. Nehmen wir mal an ich starte dort Notepad und schreibe etwas – Kann man nun beim Abspeichern direkt auf die Festplatte des Hosts (Also Win7) zugreifen?

    Cu Crono

  31. @stoiberjugend: Guck dich mal bei MyDigigalLife um. 😉

  32. Business-Bereich: Das Management meines in allen Ländern der Welt vertretenen Arbeitgebers scheint Computeranwendungen in seinen Entscheidungen stets auf Powerpoint zu reduzieren, jedenfalls fällt dieser Name stets als Erstes, wenn es um Computer oder Corporate Identity geht.

    Verdienen tun wir unser Geld mit Technik, und hier verhält es sich so, daß eine ganze Reihe Meßinstrumente und ihre Software nicht einmal unter Vista laufen. Wir besitzen ein ziemlich teures Gerät, das noch nach Win95 verlangt. Natürlich könnten wir noch ein paar hunderttausend Euro ausgeben, und ein neues kaufen. Jedoch tut es das alte seinen Job ausgezeichnet!

    Virtuelle Maschinen sind in einer solchen Situation, wenn man beispielsweise auch Daten in einem Netzwerk ablegen oder sich über ein netzwerk einloggen muß, überhaupt nicht abwegig!

    Leider verhält es sich dann so, daß Unternehmen wie HP für solche Lösungen keinen Service unternehmen, wieso auch, es gibt ja Vista! Und man kann sich ja ein neues Elektronenmikroskop kaufen!

  33. „(wobei: wer XP-Anwendungen benötigt, der braucht auch nicht auf Windows 7 switchen)“

    Hmmm, da kann ich dir nicht ganz zustimmen, denn der Wechsel auf Win7 wird nötig werden, da MS zu Win XP irgendwann keine Sicherheitspatches (Ende 2009?) mehr liefern wird. Vista haben schon die meisten übersprungen, dass wird bei Win 7 wohl kaum noch möglich sein. Das gilt natürlich nur für Firmen, die ein wenig wert auf Sicherheit legen und an Windows nicht vorbei kommen.

  34. JürgenHugo says:

    Wenn ich mir das alles so durchlese, komm ich zu dem Scluß, den maas-neotek oben zieht: für mich nicht zwingend nötig, der XP-Modus.

    Ich werd genug zu tun haben Win 7 zu beherrschen – ich bin ja immer noch am lernen. Ich will ja nicht nur irgendwas anklicken…Deswegen werde ich mich pragmatisch bei manchen Sachen beschränken, die nich so dringlich sind.

  35. Auf die Gefahr, mich hier als ganz Doofer zu outen: Was sind das denn z.B. für Anwendungen, die unter Windows 7 nicht mehr laufen?

  36. Was offenbar fehlt, ist die Option, wenn man sich sein Win XP „zurecht gebastelt“ hat, dass man das ganze dann sichern kann. Oder gibt es da etwas?

    Hatte mich auch über die nicht veränderbare Farbtiefe von 16 Bit gewundert. Deaktiviert man die Integrationsfeatures, kann man da aber auch rum werkeln, auf 32 Bit stellen und Auflösung verändern!

  37. @urgixgax: Snapshots gehen leider nicht. Sehr ärgerlich.

  38. auch ein Gast says:

    Braucht man eigentlich dafür ne XP Lizenz? Ansonsten verkauf ich mein WinXP SP3…

  39. mein pc unterstützt das „leider“ nich 🙁
    ich nutze weiterhin V-box und/oder VWware-(server)

    http://www.unawave.de/windows-7/vhd-installation.html

  40. das active synch (oder wie das heisst 🙂 ) läuft leider nicht unter W7. brauch ich aber für meine WM Emulatoren .. das läuft im xp modus ganz gut. Bei Tim gibts übrigens ne Anleitung wie man den XP Modus auch auf nem W7 Home zum Laufen bekommt

  41. Schön, dass die Dateinamen auch gepostet wurden 🙂
    Hilft auch beim Virtual PC Installer weiter, das deutsche Image findet man allerdings leider nicht… 🙁

  42. cheater sagt

    Hi,
    das bunte Wallpaper heist Bokeh und stammt von Javier Ocasio. Zu finden unter http://www.studiotwentyeight.com/wallpapers.htm
    Oder bei DeviantArt unter dem Nickname kol.

    Mich würde interessieren, wo ich das erste Wallpaper herbekomme!

    Grüße, cheater

    Summer Wallpaper by *emats

    http://emats.deviantart.com/art/Summer-Wallpaper-122937971

  43. Cool, Danke!

  44. Hey,
    ich finde den XPM eigentlich recht klasse, da es doch noch recht viele Programme gibt, die nicht auf WIN7 laufen.

    Nun stelle ich mir die Frage, wie ich Programme mit Verknüpfung ins WIN7 Startmenü bekomme, denn einfach eine Verknüpfung in den Pfad C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Startmenü rein zu kopieren klappt leider nicht.

    Kennt ihr da eine Lösung?

  45. Keviehn schrieb: „ich finde den XPM eigentlich recht klasse, da es doch noch recht viele Programme gibt, die nicht auf WIN7 laufen.“

    Ich hatte die Frage vor einiger Zeit schon mal gestellt, sie wurde aber bisher nicht beantwortet, daher nehme ich K’s Beitrag zum Anlass, sie nochmal zu wiederholen: Was für Programme sind das denn, die unter XP, aber nicht unter 7 laufen? Woran erkenne ich, ob ein Programm unter 7 laufen wird? Ja ja, Google ist mein Freund, aber ich bin wohl zu dumm zum suchen… 😉

  46. @Thomas:

    Woran erkenne ich…? Try und error – so habs ich gemacht. 😛 Das ist sicher keine befriedigende Antwort für dich – aber es ist pragmatisch.

    Irgendwann mußte umsteigen, dann machs lieber gleich. Wenn dir was ganz wichtiges fehlt, versuch den XP-Mode – sonst gibts meistens irgendeinen Ersatz oder Ausweichmöglichkeit. Für mich ist XP (und Vista) Geschichte – gibts eben nich mehr.

    Und irgendeinen Ausweg findet man immer.

  47. @JürgenHugo: Danke für den sicher gutgemeinten Tipp, aber das ist tatsächlich nicht befriedigend. Und unter „pragmatisch“ verstehe ich etwas anderes, als erst Windows 7 Home auszuprobieren und nach einem „Trial und Error“ dann doch noch auf eine Professional-Version aufzurüsten.

    „versuch den XP-Mode“ – guter Tipp, aber der ist ja nur in den teuereren Versionen enthalten, oder verstehe ich das falsch? Ich würde halt gerne *vorher* wissen, ob diese Investition erforderlich ist.

    „sonst gibts meistens irgendeinen Ersatz oder Ausweichmöglichkeit.“ Meistens sicher. Aber halt nicht immer. Eben um diese Ausnahmen geht es mir.

  48. @Thomas:

    Ich hab mir gleich Ultimate als Systembuilder geholt. ´N Rolls kann ich mir nich leisten – die 150,- schon…da mach ich ich doch „gaanich“ mit dem Home-Gedöns rum. Wenn schon denn schon. Ob ich das nun wirklich brauch oder nich.

    Wenn ich mich schon ab und an ärgere, dann über die Top-Version… :mrgreen:

    Und außerdem: Ultimate klingt einfach besser als Home Premium – und sieht auf dem Screen besser aus. Der Unterschied zwischen Home und Ultimate sind 75,-. Da hat wohl jeder schon mehr für völlig unnützes ausgegeben…

  49. @Thomas
    bei mir waren es Programme wie Mircosoft Navision (alte Versionen unter 5.0), Syp Swepper, Acronis und co.

  50. @Keviehn – danke für die Hinweise. Jetzt müsste man nur noch irgendwie rausfinden, was all diese Programme gemeinsam haben und wie man es erkennt…

    @JürgenHugo – „Der Unterschied zwischen Home und Ultimate sind 75,-. Da hat wohl jeder schon mehr für völlig unnützes ausgegeben…“ Sorry, aber 75,- sind schon eine Menge. Bei mir steht eine Notebook-Neuanschaffung ins Haus. Aktuell werden die meisten mit Home Premium als OEM geliefert. Wenn alles Nötige laufen würde, wäre das kein Problem. Wenn nicht, wäre ein Gerät ohne Betriebssystem und zusätzlichem Windows besser. Das würde ich halt gerne vorher wissen. 😉

  51. @Thomas:

    Ich wollt dir doch keinen „falschen Geiz“ oder so vorwerfen 😛 Ne, ne.

    Was meinst du, was ich mich geärgert hab, als Mitte August der alte Comp kaputtgegangen ist…Ich wollte ja einen neuen kaufen, war schon geplant. Aber eben erst mit Win 7. Und jetzt hatte ich dieses vorinstallierte Vista an der Backe. Naja, gute 2 Monate nur.

    So einen „Sondergutschein“ für 50,- hab ich nicht erwischt (da bin ich ja wohl nich alleine mit). Und ob/wann ich upgraden kann (für 20,- von Vista Home Premium auf 7 Home Premium) – da haben sich die Auskünfte vom Media-Markt und die Angaben auf der Medion-Site zumindest stark widersprochen…

    Ich wollte von vornherein eine Vollversion – Win 7 Ultimate – und das kostet nun mal 150,-. Eine günstigere (legale) Möglichkeit gibts nicht.

    Und da hab ich mir gesagt: wenn schon, denn schon. Dann kauf ich mir nicht Home Premium für 75,- sondern Ultimate für 150,-. Wenn ich das billiger gekriegt hätte, wär mir das auch lieber gewesen – is aber nich. 😛

    Beim nächsten Mal werde ich mir einen Comp OHNE OS kaufen, plus Ultimate als Systembuilder (ich hoff ja mal, das der neue Comp nich schon wieder gleich kaputt geht, und ich zu einem Schnellschuß gezwungen bin…).

    Ich habe dann auch nicht die Upgrade-Funktion benutzt (obwohl das gegangen wäre), sondern Win 7 komplett neu installiert. Hatte ich mich ja schon drauf vorbereitet. Die Funktionen von Home Premium hätten mir höchstwahrscheinlich gereicht – aaber ich kenn mich doch…

    Ich hätte mir das immer selber vorgeworfen: „Warum haste dir nich Ultimate gekauft, herrjeh!“

    Und jedesmal hätt ich mich geärgert, wenn Windows 7 Home Premium irgendwo aufgetaucht wäre. DESWEGEN hab ich Ultimate als Vollversion gekauft. Ich hätts auch getan, wenn ich mir die zusätzlichen 75,- vom Munde hätte absparen müssen. Und ich würds genauso wieder machen.

    Wenn mans genau betrachtet: 75,- hat das OS gekostet – die zweiten 75,- waren für meinen Seelenfrieden…

  52. Kann mir vielleicht einer einen Tipp geben. Wenn ich in meinem Virtuellen PC (XP-Modus unter Windows 7) einen neuen User mit eingeschränken Rechten erstelle, dann ich mich damit nicht einloggen , es kommt „Wegen einer Kontenbeschränkung können Sie sich nicht anmelden“.
    Bei einem normalen Virtuellen PC, den ich auch unter Windows 7 starte, funktioniert alles prima, aber im Windows-XP-Modus funzt das nicht 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.