Denon rüstet seine Wireless-Speaker per Update für Alexa und 5.1-Surround-Sound

Denon hat ein Update für seine Wireless-Lautsprecher angekündigt. Durch eine neue Firmware rüstet man jene mit Alexa-Funktionen und 5.1-Surround-Sound auf. Das neue Firmware-Update U26 stattet laut Denon dann ab sofort das gesamte Denon-Home-Sortiment mit Amazon Alexa aus. Bei Anschluss der Lautsprecher an die Denon Home Sound Bar 550 können Nutzer kabellosen 5.1-Surround-Sound verwenden.

Außerdem werde die Basswiedergabe der Denon Home Sound Bar 550 durch das Update verbessert. Versorgt werden zusätzlich zur Soundbar konkret auch die Denon Home 150, 250 oder 350 mit der Aktualisierung. Anschließend könnt ihr die Speaker als Rear-Lautsprecher verwenden. Neben der erwähnten Aktualisierungen für die Denon-Home-Serie hat das Update auch eine Neuerung für die Besitzer sämtlicher Heos-Built-in-Produkte im Gepäck: Die Heos-App erhält einen neuen Look.

Die gesamte Denon-Home-Lautsprecher-Serie – Denon Home 150, 250, 350 sowie die Denon Home Sound Bar 550 – verfügt nun über Alexa Built-in. Für die Sprachsteuerung ist also kein separates Alexa-fähiges Gerät mehr erforderlich. Zur Nutzung solltet ihr lediglich das Mikrofon in der Heos-App aktivieren und die Lautsprecher mit eurem Alexa-Konto verknüpfen. Sobald das Mikrofon eingeschaltet ist, leuchtet die Lichtleiste an der Gerätevorderseite.

Darüber hinaus können zwei weitere kapazitive Tasten an der Oberseite der Lautsprecher genutzt werden: Eine Taste dient zum Stummschalten des Mikrofons, mit der anderen wird Alexa auf aktives Zuhören eingestellt. Beim Stummschalten des Mikrofons leuchtet die Lichtleiste an der Vorderseite kurz rot auf, und die zugehörige Taste bleibt so lange rot unterlegt, bis das Mikrofon wieder eingeschaltet wird.

Das Denon-Home-Firmware-Update U26 steht den meisten Denon Home Anwendern weltweit ab sofort zur Verfügung. Besitzer von Denon-Home-Produkten, deren Systeme noch Heos-Produkte der ersten Generation (HS1) umfassen, erhalten später im Jahr 2021 Zugriff auf das Produktsoftware-Update, können die neue Heos-App jedoch schon jetzt herunterladen und nutzen. Dies gilt für alle Heos-Produkte, die vor 2017 hergestellt wurden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Endlich seit langer Zeit mal ein Firmware-Update von Denon. Die übrigen Probleme wurden aber offenbar nicht angegangen, so sind in Playlists weiterhin nur maximal 300 Songs möglich. Denon ist da leider echt in der Steinzeit hängen geblieben. Von Tidal Connect jetzt mal ganz zu schweigen, das kommt vermutlich auch erst am 30. Februar.

    • dito. Die App ist jetzt etwas „smoother“. Neue Funktionen Fehlanzeige. Ich finde es schade, dass ich meine Songs z.B. vom NAS nicht vorspulen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.