Dell: Verkauf an VMware angeblich in Planung

Den PC-Hersteller Dell dürfte so ziemlich jeder kennen. Seit der Gründung durch Michael Dell im Jahr 1984 konnte das Unternehmen eine erstaunliche Erfolgsgeschichte hinlegen und beschäftigt mittlerweile über 140.000 Mitarbeiter (Wiki). Auf dem Weg dahin hat man eine Menge anderer Unternehmen aufgekauft, darunter unter anderem Alienware und zuletzt EMC inklusive VMware für satte 67 Milliarden Dollar.

Mittlerweile geht es dem Unternehmen gar nicht mehr so gut, denn mit den letzten Geschäftszahlen musste man knapp 1 Milliarde Verlust ausweisen, insgesamt 50 Milliarden Schulden hat man wohl aktuell. Die Steuerreform von Trump macht es dem Unternehmen außerdem schwer, diese in einer erträglichen Zeit wieder abzubauen.

Nachdem Dell das Unternehmen vor vier Jahren von der Börse genommen hatte, plant man nun scheinbar aus Gründen der aktuellen Situation die Rückkehr dahin. Laut CNBC bahnt sich ein spektakulärer Deal an, denn Quellen des Senders zufolge, plant man einen sogenannten Reverse Merger. Bei der umgekehrten Übernahme würde Dell komplett in dem Unternehmen VMware aufgehen, welches aktuell 60 Milliarden US-Dollar wert ist.

Demnach übernimmt VMware seinen Mutterkonzern und Dell wäre wieder an der Börse, ohne ein offizielles Börsengang-Verfahren einleiten zu müssen. Sollten sich diese Gerüchte bewahrheiten, wäre das die bisher größte Übernahme in der Technologie-Branche.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

2 Kommentare

  1. Wäre vlt gar nicht so schlecht zu erwähnen dass der VMWare Kurs um 16% eingebrochen ist, nachdem die Pläne bekannt wurden 😉

  2. Naja Dell hatte erst vor einigen Jahren EMC gekauft. Von daher kommt es VMware zugute.
    Storage und VM aus einem Hause. Mal schauen ob das gut geht.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.