Dell übernimmt EMC – inklusive VMware – für 67 Milliarden Dollar

12. Oktober 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

artikel_dellDie letzten Tage geisterte es schon als Gerücht durch die Medien, Dell soll vor einer riesigen Übernahme stehen, eine Summe von 50 Milliarden Dollar stand im Raum. Die Gerüchte sind nun bestätigt, Dell wird – sollte alles wie geplant laufen – EMC tatsächlich übernehmen. Und das zu einem wohl höheren Preis als vermutet. Gigantische 67 Milliarden US-Dollar wird der Deal wert sein, da dies allerdings über Aktienkäufe geregelt wird, kann dies auch ein bisschen variieren. Die Zusammenführung von Dell und EMC wird die größte privat geführte Firma der Welt hervorbringen.

Dell_Logo

Ein Teil von EMC ist auch VMware. Die Firma wird aber weiterhin eigenständig bleiben und auch an der Börse unabhängig von Dell gehandelt werden. Die Übernahme von EMC, die vor allem das Geschäft mit Businesskunden stärken soll (und wohl auch wird), soll bis spätesten Oktober 2016 abgeschlossen sein. Dell kann mit der Übernahme vermutlich besser auf die Business-Cloud-Server-Konkurrenz von Amazon und Microsoft reagieren, da mit der Übernahme praktisch alles aus einer Hand kommt. Der Gesamtmarkt, auf dem Dell dann tätig ist, ist riesig, beläuft sich nach Dells Angaben auf 2 Billionen Dollar. Da kann sich auch eine so große Investitionssumme rechnen.

VMware kommt an dieser Stelle auch zum Tragen, da die Virtualisierungssoftware ebenfalls für die Business-Server in Unternehmen eingesetzt wird. Alle Details zu der Übernahme findet Ihr in der offiziellen Pressemitteilung von Dell.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9384 Artikel geschrieben.