Debian 10 aktualisiert: 10.3 veröffentlicht

Die Macher des Debian-Projektes haben bekannt gegeben, dass man die dritte Aktualisierung seiner Stable-Veröffentlichung Debian 10 (Codename Buster) veröffentlicht hat. Diese Aktualisierung behebt hauptsächlich Sicherheitslücken der Stable-Veröffentlichung des freien Betriebssystems sowie einige ernste Probleme. Für diese sind bereits separate Sicherheitsankündigungen veröffentlicht worden. Wer also häufig Aktualisierungen von security.debian.org herunterlädt, wird nicht viele Pakete auf den neuesten Stand bringen müssen. Die meisten dieser Aktualisierungen sind in dieser Revision enthalten. Wer sich das Ganze vielleicht nun einmal auf einem alten Rechner oder in einer virtuellen Maschine anschauen möchte, der wird hier fündig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Debian hat auf dem desktop im Grunde nix zu suchen, dafür gibts es genug bessere Alternativen zb Ubuntu, Mint, Arch. Das man damit Dolly ehrt, ist aber ein feiner Schachzug der Entwickler. Das gefällt.

  2. Das ist doch eine Aussage die den Kernschmelzungen von Linux überhaupt nicht gerecht wird…

  3. D>ebian 10.3 Dolly Buster gehört doch auf eine Serverarchitektur. Nehmt einfach Manjaro für zuhause und gut ist.

    • Aha … und warum?
      Welche Vorteile hat Manjaro gegenüber Debian?
      Welche Nachteile hat Debian gegenüber Manjaro?
      Ein „… und gut ist“ bringt hier auch niemanden weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.