Das sind Honor 7A und Honor 7C

Bei Honor hat man wieder neue Smartphones aus dem Hut gezaubert. Die zu Huawei gehörende Marke ist sicherlich vielen bekannt, da man recht viele Smartphones im Angebot hat und diese über den eigenen Shop aber auch Partner wie Media Markt vertreibt, teils zu sehr aggressiven Preisen. Nun hat man das Honor 7A und das Honor 7C vorgestellt. Hier einmal eine schnelle Übersicht über die technischen Spezifikationen von Honor 7A und Honor 7C.

Beim Honor 7A setzt man auf ein 5,7 Zoll großes Display, welches eine Auflösung von 720 x 1440 Pixeln bietet. Im Inneren verrichtet ein Qualcomm Snapdragon 430 seinen Dienst, dem 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite stellen. Eure Daten können auf 32 GB zur Verfügung stehenden Speicher gesichert, sollte das zu knapp sein, so kann man diesen via microSD-Karte erweitern.

Zwei Kameras sind an Bord, eine Front-Kamera mit 8 Megapixeln und eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln. Honor wird das 7A auch als Dual-SIM-Gerät anbieten und sogar ein Kopfhörer-Anschluss ist mit an Bord. Als System kommt Android 8.0 zum Einsatz, hier mit dem Huawei-Aufsatz EMUI in Version 8.0. Der Akku ist 3.000 mAh stark.

Kommen wir zum Honor 7C, welches etwas mehr bietet. So gibt es ganze 5,99 Zoll in Sachen Display, allerdings bleibt man hier bei 1440 x 720 Pixeln. Der Prozessor ist ein Qualcomm Snapdragon 450, des Weiteren sind 3 GB Arbeitsspeicher und ebenfalls 32 GB erweiterbarer Speicher verbaut.

Man setzt beim Honor 7C auf dein Dual-Cam-Setup auf der Rückseite, die Kamera bietet so 2 x 8 Megapixel und auch die Fromtkamera bietet diese 8 Megapixel. Der Akku des Honor 7C ist 3.000 mAh stark, wie beim 7A ist Dual-SIM-Unterstützung mit drin. Als System kommt Android 8.0 zum Einsatz, hier ebenfalls mit dem Huawei-Aufsatz EMUI in Version 8.0.

Bei beiden Smartphones setzt man auf Micro-USB, wofür ich heute irgendwie kein Verständnis mehr habe. Laut The Verge dürfte das Honor 7A bei rund 165 Euro liegen, während man für das Honor 7C umgerechnet 199 Euro bezahlen dürfte. Muss man mal schauen, wie es konkret aussieht, wenn die Smartphones offiziell bei Honor im Store landen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das 6A für meinen Sohn damals geholt. Krabbeltischware die sich aber lohnt. Grosses Display, macht alles was es soll, Spiele laufen. Was will man mehr. Für 129 Euro hab ich mir dann auch nicht wirklich arm gemacht. Die Kiste läuft immer noch, wohl auch wegen der Panzerfolie. Honor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.