Das OnePlus 8 wird teurer

Schaut man sich den Preisverlauf von OnePlus-Smartphones an, so erkennt man, dass diese teurer wurden. Zugutehalten muss man ihnen allerdings, dass sie zum Start meist preislich unter dem Flaggschiff-Wettbewerb liegen. Dennoch: Auch das OnePlus 8 wird teurer werden. Das gab OnePlus‘ CEO und Co-Founder in einem Interview bekannt. Vorher wurde bereits verkündet, dass man die komplette OnePlus-8-Familie mit der Möglichkeit ausstatten wolle, den Mobilfunkstandard 5G zu nutzen.

Mit der neuen Technologie werden die Preise unweigerlich steigen, was Lau vorausgesehen hat. „Wir hatten schon immer die Möglichkeit, das bestmögliche Produkt zum besten Preis zu schaffen. Die neue Technologie verursacht jedoch zusätzliche Kosten, sodass diese im Vergleich zu 4G-Produkten gestiegen sind.“

Seit OnePlus im Jahr 2014 mit seinem ersten Smartphone auf den Markt kam, hat das Unternehmen seinen Ruf durch die Bereitstellung eines guten Gesamtpaketes zu erschwinglichem Preis aufgebaut. Bei der diesjährigen Markteinführung, man munkelt, im April, könnte OnePlus laut Marktbeobachtern jedoch an die 1.000-Dollar-Grenze herankommen, und es besteht die Gefahr, dass das Unternehmen „zu einem weiteren“ Premium-Hersteller von Telefonen mit teuren Geräten wird, so cnet. Schaut man jetzt rein, so bekommt man beispielsweise das OnePlus 7 Pro für ab 709 Euro auf der Webseite des Unternehmens. Das neuere OnePlus 7T Pro gibt es ab 759 Euro. Diese Modelle sind ohne 5G.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Never settle – auch beim Preis.

  2. Sind die Geräte denn mittlerweile wasserdicht oder können QI-Charging?

    • Das 8er Pro Modell beides ja.

    • Mit der Schnellladefunktion erübrigt sich jedes kabellose Laden eigentlich von selbst.
      Wenn ich in 10 Min den Akku für den Tag geladen habe kann ich gerne auf Kabellos verzichten.
      Seit dem OnePlus 5T kann mir langsames, ineffizentes, kabelloses Laden gestohlen bleiben.

    • Pappschachtel says:

      Sie SIND Wasserdicht, jetzt schon! Hängt ihr euch echt an einem Blatt Papier auf wo Zertifikat drauf steht? Kann ich dir auch drucken, hat den gleichen Effekt 😉 Eine Garantie gibt es NIRGENDS, säuft dein Telefon ab, war’s das.
      Solange die Wasserdichtigkeit nicht garantiert wird, können die sich mit ihren Zertifikaten den Hintern abputzen. Ansonsten ist das IP-Geschwafel schlicht und einfach NICHTS WERT.

      • Und das Wissen kommt von irgendwelchen Faketubern, die ein Glas Wasser benutzen und es dann ein paar Minuten untertauchen, richtig?
        Natürlich nicht ohne eine 24 Stunden Uhr einzublenden.
        Manchen Menschen kann man wirklich alles verkaufen. Das weiß auch One Plus. Ein paar Gratis Geräte und schon verbreiten Faultab und Appletier die frohe Kunde.
        Natürlich macht OP das auch nur weil sie so ein gutes Herz haben und den besonders gewitzten Kunden die Kosten ersparen wollen.
        Und das A Team gibt’s auch wirklich.

        • Pappschachtel says:

          Stimmt denn irgendetwas nicht von dem was ich gesagt habe? Ich denke nicht. Von daher weiß ich nicht was du überhaupt willst.

          Sieht nicht so aus ob du auch nur einen Hauch von Ahnung hättest, oder überhaupt nur ansatzweise verstanden hättest worum es geht. Der Aluhut sitzt wohl zu straf. Das ist ganz gewiss keine Blümchen-OnePlus-Aussage. Das nennt sich Fakten!

          Wenn du ne halbe Stunde als ein paar Minuten bezeichnen willst, bitteschön. Oder dass es länger ausgehalten hat als IP-Zertifizierte Geräte, bitteschön. Wer sagt dir dass alle anderen zertifizierten Geräte nicht von den Herstellern für sowas präpariert sind? Und was ist mit den Galaxys die beim Kunden ersoffen sind? Wo ist denn das tolle Zertifikat? Ich hab noch keins gesehen.
          Kleiner Hater wa? Was ist es? Rosarote Apple- oder Samsungbrille hmm? 😉

          Ach und außerdem lief eine Uhr mit, komm mir nicht Quellen, beweg dich selber, bist ja schlau *hust* Oder gibt es das Internet gar nicht? wuhhhhhuuuuuuu
          Natürlich gibt es das A-Team, habs doch dauernd im Fernsehen gesehen. Und hab sie auf Kassette.

      • Also ich kann von meiner Apple Watch sagen dass sie dicht hält, ich hab meine Serie 4 seit über einem Jahr und sie hat vom Duschen bis Tauchen, Schwimmen (auch im Meer oder See) und auch aus größerer Höhe ins Wasser springen alles mitgemacht und hält was sie verspricht. Für mich die beste Smartwatch.

  3. Wer hätte das gedacht

  4. Das OP6 wird wohl mein letztes OP Gerät sein. Werde es so lange in Gebrauch haben, wie es geht und dann schauen, was am Markt gerade geht.

    OP trifft leider schon länger nicht mehr mein Geschmack, dass OP6 ist mir auch schon zu schwer geworden durch den unnötigen Glasrücken.

  5. Obwohl mir die Smartphones von OnePlus sehr gefallen, finde ich die Preise viel zu hoch. Für mehr als 700€ kaufe ich Apple, mit mindestens 4-5 Jahren Softwaresupport. Bei den Androiden sind nur 1-3 Jahre Softwareupdates ein absolutes nicht kaufen Argument. Obwohl mir Android durchaus auch ganz gut gefällt , finde ich die Updatespolitik eine Frechheit. Der Kunde entscheidet und akzeptiert es immer noch, obwohl man bei Android sowieso kaum eine Wahl hat.

    • Alter, lies doch mal vorher bevor du sowas schreibst. OP bietet 4 Jahre Support, mein OP5 hat gerade gestern neue Updates bekommen..
      Eine Frechheit ist es nur hier solche krassen Falschaussagen zu hinterlassen.

      • Oceanwaves says:

        Mein 3T hat das letzte Sicherheitsupdate im November 2019 bekommen, da war es 3 alt. Jetzt ist der Akku hinüber. Könnte man erneuern, aber ohne Updates?

      • @abc
        Meine Güte, es ist ein toter Gegenstand.
        Du brauchst nicht in Tränen ausbrechen, weil jemand Dein Lieblingsspielzeug kritisiert. Am in die One Plus Bettwäsche kuscheln und mit Deinem besten Smartphone aller Zeiten ein Buch lesen. Oder ein paar Facebook Timelines, die sind nicht so kompliziert.

  6. Klassiker. Mit günstigen Preisen anfixen und dann langsam die Preisschraube anziehen. Wen überrascht es.

  7. LOL gerade OP bietet den längsten Support für Updates.
    Warum sollte man ein altes Flagschiff kaufen wenn es nach deiner Aussage dann eh nichts mehr wert ist?
    Iphones, das sind doch die Dinger die von Apple per Software künstlich langsam gemacht werden?! Auf so einen Langzeitsupport kann ich gerne verzichten.

    • Thomas Neidlinger says:

      Xiaomi bietet genauso lange Software Updates und das zu einem deutlich geringeren Preis!

    • GooglePayFan says:

      Bei meinem Oneplus sind es 2,5 Jahre neue Android Versionen und 3,5 Jahre Sicherheitsupdates.

      Und das bei einem Preis, der bei ansonsten gleicher Leistung deutlich! unter der Hälfte eines iPhones liegt. Damit war mir absolut klar, was ich mir lieber kaufe 🙂

  8. OnePlus hat ja noch nicht mal die Versprechen für das 7T Pro eingehalten. Ich warte immer noch auf eine offizielle Root-Lösung. Das war schon immer das Alleinstellungsmerkmal von OnePlus und jetzt schaffen sie das nicht mal mehr bei ihrem mit Abstand teuersten und neuesten Modell.
    Warum sollte ich mich bei immer weniger Service auf immer höhere Preise einlassen?
    Was konkret kostet 5G-Technik denn mehr? In 2 Jahren vermutlich gar nichts, heute schätze ich mal auf vielleicht 5 Euro?
    Ich finde das schade, OnePlus war die mit Abstand attraktivste Marke für mich. Da hat einfach alles gepasst: Von der Hardware-Qualität an die nicht mal Apple ran kommt, der Leistung die einsame Spitze ist und der Software die mehr Funktionen mitbringt und besser läuft als die aller anderen Hersteller.

    • Root bzwm. Spielkram Freigabe ist natürlich das Wichtigste.
      Andere sind den 2005ern aber mittlerweile entwachsen und das hat Oppo anscheinend auch verstanden.

    • HW Qualität an die nicht mal Apple herankommt?
      Lautsprecher? Reflexionen an den Edges? IP Zertifizierung? Videokamera?
      Alles mindestens eine Klasse drunter.

    • Du schon wieder. Was ist denn bitte „offizielle Root-Lösung“? Bei keinem meiner OnePlus Geräte hatte ich einen offiziellen „Root now“-Button oder ähnlich. Wie soll denn deiner Meinung nach diese „offizielle Root-Lösung“ aussehen? Bei welchen OnePlus Geräten gibt es sie?
      „Hardware-Qualität an die nicht mal Apple ran kommt“ – puh, so viel Fanboy bin ich nicht, kann ich jetzt nicht bestätigen.

  9. Da warte ich lieber zwei oder drei Monate bis zum ersten Price Drop und kaufe mir ein Samsung Flaggschiff, bei dem ich keine Kompromisse eingehen muss.
    Ich hatte das 7T Pro in der engeren Auswahl. Aber als ich die Edges und Reflektionen gesehen habe, irgendwie auf Galaxy S8 Niveau, war das vom Tisch.
    Kamera – hier besonders Video – nicht auf aktuellem Niveau, kein IP68, Lautsprecher nicht dolle… Ich verstehe nicht warum diese One Plus Telefone so gehypt werden. Einzig Oxygen ist wirklich ganz gut.

    • GooglePayFan says:

      Und Oxygen ist auch der Grund, wieso ich mir niemals ein Samsung Smartphone kaufen werden.

      Deren Oberfläche ist einfach schrecklich, total verspielt, unnötig bunt, ineffektiv sodass die UI selbst auf starker Hardware ruckelt und alles voller Bloatware die man nicht deinstallieren kann. Ne danke!
      Ich würde sogar eher ein iPhone nutzen als ein Samsung-Gerät…

  10. Gregor Schmitz says:

    Ich war einer der esten OP Kunden mit dem One. Aktuell habe ich das 3T. Grundsätzlich bin ich mit den OP Geräten zufrieden, nur der Lautsprecher ist viel zu leise geworden. Aufgrund der Preispolitik von OP wird mein nächstes Handy wahrscheinlcih das Xiaomi Mi 10 Pro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.