Google Pixel 4a: Marketing-Material aufgetaucht, verrät vermutlich auch den Preis

Das Google Pixel 4a steht offensichtlich bald vor der Tür. Bilder, Videos – und nun offensichtlich Promotion-Material gibt es zu sehen. Wieder einmal schlägt Evan Blass zu, der drei Bilder geteilt hat. Die Bilder sind offensichtlich nicht „echt“ – zumindest nicht die Umgebung. Das Gezeigte wirkt zumindest realistisch. Vermuten würde ich, dass Google-Mitarbeiter ihre Werbeplakate auf ein Template gesetzt haben, um zu sehen, wie es ausschaut.

Was wir auf den drei Plakaten sehen, deckt sich in Sachen des Smartphones mit den bisherigen Bildern und Videos. Was man aber auch sieht: ab 399 Dollar. Bedeutet, dass zumindest in den USA das Pixel 4a zum gleichen Kurs startet wie damals das 3a. Und offensichtlich gibt es noch eine weitere Variante. Unklar ist hierbei, ob es ein Pixel 4a mit mehr Speicher ist – oder ein Pixel 4a XL, von dem man bisher nur wenig hörte. In Deutschland startete das Pixel 3a damals übrigens für 399 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. hi caschy, sag mal rein aus interesse – habt ihr gar keine angst als blog die geleakten bilder zu zeigen? steigt da google nicht einem aufs dach?

    • Google veröffentlicht die Bilder doch selbst (nicht öffentlich, aber unter falschem Namen), siehe Googles offizieller Twitteraccount zum Pixel 4.

    • tomasioBLITZ says:

      Leak bedeutet doch heute nur noch, dass eine Firma vor offizieller Verkündung Informationen zum Produkt/service gibt. Das ist quasi eine Marketing-Masche geworden und der ursprüngliche Begriff „Leak“, also das Informationen ZUFÄLLIG rausgekommen sind, hat damit doch überhaupt nichts mehr gemeinsam…

    • Cashy leaked ja nicht selbst.

      Zum 4a: ich hoffe dass es wieder ein AMOLED-Display besitzt, sonst wird es ein anderes Phone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.