Anzeige

Das soll das Google Pixel 4a sein

Glaubt man unseren Lesern und dem Handel, dann ist das A-Modell des Pixel 3 eines der erfolgreichsten der Serie. Offenbar plant Google dahingehend und wird auch ein Google Pixel 4a auf den Markt bringen.

Geht es nach Steve Hemmerstoffer, besser bekannt als @Onleaks auf Twitter, dann bekommen wir hier nun einen ersten guten Blick auf das Google Pixel 4a zu sehen. Steve Hemmerstoffer scheint gute Kontakte zu haben, bekommt CAD-Render zugespielt und realisiert aus diesen Bilder und Videos, um kommende Smartphones und Tablets optisch zu veranschaulichen. Dabei hat er schon eine beachtliche Trefferquote.

Die Renderings zeigen, dass das Pixel 4a mit einem Punch-Hole-Display, einer einzelnen Kamera auf der Rückseite und einer 3,5-mm-Audiobuchse ausgestattet sein wird. Das Display wird flach sein (hurra!) und 5,7 oder 5,8 Zoll groß sein; dies ist eine minimale Vergrößerung gegenüber dem 5,6-Zoll-Bildschirm des Pixel 3a. Die Rahmen über und unter dem Bildschirm sind kleiner als beim Vorgängermodell. Es ist unklar, ob das Smartphone die Project-Soli-basierte Motion-Sense-Technologie für die Gestensteuerung unterstützt, zumal die Ränder schmaler sind als beim Pixel 4.

Das Kamera-Layout ähnelt dem, was wir sowohl bei der Pixel 4 als auch bei der iPhone-11-Serie gesehen haben – nur dass es beim Pixel 4a einen einzigen Sensor und einen LED-Blitz gibt. Laut @Onleaks könnten weitere Sensoren im Kameramodul untergebracht werden. Auch auf der Rückseite befinden sich der physikalische Fingerabdrucksensor (warum bloß?).

Am rechten Rand befindet sich die Lautstärke-Wippe und eine orangefarbene Power-Taste. An der oberen Kante befindet sich die 3,5-mm-Audiobuchse, während der USB-Typ-C-Anschluss und die Lautsprechergitter darum herum angeordnet sind. Insgesamt zeigt das Design, dass das Pixel 4a dank der schmaleren Einfassungen im Vergleich zu Pixel 3a kleiner ausfallen wird. Es wird 144,2 x 69,5 x 8,2 mm groß sein (9 mm, einschließlich des hinteren Kamerabuckels).

Es gibt noch nicht viele Informationen rund um die Pixel 4a und 4a XL. Das Smartphone sollte mit mindestens 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher sowie einem Mittelklasse-Chipsatz ausgestattet sein, vielleicht mit der Snapdragon-730- oder 765-Serie. Abgesehen davon wird erwartet, dass das Pixel 4a eine 12,2 Megapixel starke Kamera auf der Rückseite haben wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Richard Rosner says:

    Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass es einen größeren Akku haben wird als das 3a. Das ist das einzige, was ich an diesem ändern wollen würde.
    Klar, Fingerabdrucksensor hinten und 18:9 Display gefällt mir jetzt auch nicht direkt, aber aktuell immer noch besser als Sensor unterm Display und um 18:9 kommt man inzwischen wohl auch nicht mehr drum herum

    • Christian Münzberg says:

      Der Akku im 3a ist super! Eigene Erfahrungen wie auch die Reviews..

      @Cashy Fingerabdrucksensor gehört nunmal auf die Rückseite ;)!

      • Ich glaube, Caschy meinte dies als Anspielung darauf, das die „Flaggschiffe“ von Google, sprich das Pixel 4 und Pixel 4 XL, keinen haben, die abgespeckteren Versionen nun aber doch 😉

        P.S.: In-Display finde ich persönlich einen FAS besser 😉

        • Der Fingerabdruck Sensor beim OnePlus 7t pro ist sensationell gut. Da ist ein Sensor auf der Rückseite gegen (z.b. bei meinem Mate10pro) aus meiner Sicht ziemlich altbacken. Je nachdem wie man ihn lieber bedient, da ist jeder anders.

          • Ja, kann ich auch bestätigen, habe das OnePlus 7 Pro, der Sensor ist echt sehr gut, wie auch das ganze Telefon. Ist mein erstes 1+ und bin völlig zufrieden damit, nur die Updates kommen wohl nicht mehr so schnell wie früher, gibt sich hoffentlich bald wieder.

            Kaufe mir aber auch bald das 7T Pro in der McLaren Edition, einfach, weil mir das Design besser gefällt und ich einen Käufer für mein 7 Pro gefunden habe der mir fast den NP bezahlt 🙂 . Der Sensor beim 7T Pro soll ja nochmal besser sein, bin echt mal gespannt 😉 .

      • Vorallem, weil man mit dem Fingerabdrucksensor das Menü aufrufen kann, was ich als super Feature empfinde.

      • Richard Rosner says:

        Er ist OK, man kommt Problemlos durch den Tag. Bei super erwarte ich aber bei normaler Nutzung mindestens zwei Tage. Und 3.000 mAh im Jahre 2019 in einem so großen Gerät ist halt unverhältnismäßig klein. Da hatte zB das erste Moto Z Play mehr und das war lediglich etwas breiter und höher. Und das war 2016.
        Es ist ja schon löblich dass man keinen solchen unnötigen Stromfresser wie die SD 800er verbaut, dennoch kann man eine angemessene Akkukapazität verbauen

  2. Mehr als Enttäuschend. Nur eine Kamera mit nur 12,2 Megapixel auf der Rückseite? Nur 64 GB Speicher?

    In puncto Hardware eine reine Enttäuschung. Außer, das Gerät wird als Einsteigermodell verkauft. Also maximal 200 Euro Wert!

    • Megapixel sind reine Erbsenzählerei.

    • Hätte man auch alles über das 3a sagen können und dann wurde es DAS Smartphone des Preis-leistungsorientierten Konsumenten 2018/19 und ein super Beispiel dafür, dass user experience viel mehr ist als die Summe der Hardware. In der von dir zitierten 200€ Kategorie gibt es kaum Handys, die überhaupt irgendwie funktionieren, geschweige denn so gut abgerundete Gesamtpakete wie ein Pixel *a.

      • So ein Schwachsinn. Habe ein Mi9 lite sowie meine Partnerin ein Redmi Note 8 Pro. Beide für jeweils um 200 € erstanden. Die sind einfach super, vor allem hält der Akku (4000 / 4500 mAh) ewig durch. Da kann das Pixel nicht mithalten. Hier zu behaupten dass es keine funktionierenden Geräte für 200 € gibt ist schlichtweg Blödsinn. Das kann nur jemand schreiben der die Geräte nie in der Hand oder im Praxistest hatte…. einfach nur eine unqualifizierte Behauptung.

    • Softwaremaßig sind die Pixels dennoch das beste was es grad gibt. Man braucht nicht immer zig Kameras um ne gute Qualität mit Zoom zu bekommen 😉

  3. phrasemongerism says:

    Die Frontbilder sehen gut aus, und dann kommt die Rückseite mit der Kamera…

  4. Sehe jetzt nichts, was mich vom 3a wechseln lassen würde.

  5. Könnte sein das ich hier mein neues Handy sehe. Mein Nexus 5X hat sich zwar gut gehalten aber da ich keine Sicherheitsupdates mehr von Google bekomme und auch über Custom Roms nicht an ein aktuelles Android ran komme ist es vielleicht Zeit für etwas neues.

  6. Google hat sich beim Pixel 3a auf das Wesentliche konzentriert und die Entscheidenden Dinge richtig gut gemacht. Das Ergebnis: ein Smartphone ohne Schnickschnack, das vielleicht auf dem Papier mäßig daher kommt, aber im Alltag richtig gut ist. Das ganze ist mit entsprechenden Rabatten im Handel zu einem fairen Preis zu bekommen. Damit hat Google eine richtige Marktlücke besetzt.
    Ich selbst habe das 3a und bin voll zufrieden. Es läuft noch wie am ersten Tag und ich hatte nie irgendwelche Probleme, mit denen ich mich herumschlagen musste. Es funktioniert einfach!
    Und wenn ich mir die Leaks anschaue, glaube ich, dass das 4a ein würdiger Nachfolger mit denselben Stärken werden könnte.
    Ich verstehe nur nicht, warum Google daraus nichts für die Flaggschiffe lernt und es Jahr für Jahr versemmelt.

    • Richard Rosner says:

      Google braucht halt seine Beta-Tester… Nur dass sie sich ordentlich für das Testen bezahlen lassen. Aber genau genommen ist ohnehin kein Gerät in der Preisklasse sein Geld wert, von daher wird Google da nicht vor haben etwas zu ändern, wenn sie dadurch neue Technologie wie ihren Soli erproben können

  7. Also eigentlich ein schönes Gerät aber Punchehole und die Kochplattenfeld auf der Rückseite nee danke.. Da gefällt mir mein Xiaomi Mi9T deutlich besser.. Was die Leistung anbetrifft wird es wohl mit 730iger SoC und 64 GB gleich sein.. gut das Mi9T hat mehr Linsen..

    Was viele geschrieben haben mich hat beim HTC U11 dem Nokia 7plus der Fs auf der Rückseite immer gestört.. Gerade in der Fahrradhalterung.!

  8. Sinnvoll wäre der SD765 damit man gleich 5G unterstützt das gerade in den USA bei allen wichtigen Anbietern gestartet ist. 2020 noch ein Gerät rausbringen das kein 5G unterstützt wäre dämlich zumal dank der 2020’er Qualcomm & Mediatek SoC 5G kein nennenswerten Aufpreis kostet.

    • Ah da kennt jemand die Verkaufspreise von Qualcomm.. Als wenn ein 765iger nix mehr kostet als ein 730iger.. und Wo genau und wiefiel Ländern ist denn 5G bitte für die Masse verfügbar? Hier in D ist ein 4a ehr alt Metall mit glas drumm als das man damit vernünftig 5G nutzen könnte

      • Es ist doch scheißegal, ob 5G jetzt schon für die Masse verfügbar ist. Hast du schon mal gehört, dass es Leute geben soll, die ihr Handy 3 Jahre und länger behalten? Und in 2 Jahren sieht die Welt schon anders aus in Sachen 5G. Erweitere mal deinen Horizont…

      • Das Xiaomi Redmi K30 5G mit SD765 & 6,67″ Display wird ab Januar in China für ~330USD verkauft, daher sollte auch Google in der Lage sein das kleine Modell für weniger als 500€ zu verkaufen.

      • Auch wenn 5G nicht überall verfügbar ist, aber gerade wenn man in Städten mit um die 500000 Einwohner wohnt ist die Chance sehr hoch, dass D1 oder D2 diese bereits nächstes Jahr versorgen oder schon versorgt sind. Wenn man dann noch bedenkt, dass bei einigen Tarifen 5G sogar enthalten ist, Vodafone war da nicht sogar was mit Prepaid?
        Und nicht jeder wechselt seine Geräte alle 10-12 Monate.
        Dann sollte man noch bedenken, dass die Geräte auch in anderen Ländern auf dem Markt kommen und nicht nur in Deutschland und warum sollte man nicht etwas kaufen was diese Fähigkeit bereits besitzt, besonders wenn es im Preis nicht negativ auffällt?

  9. Hm, leider ist es bei mir das 3a aufgrund der fetten Displayrahmen nicht geworden. Nun gefällt mir das 4a zwar sehr gut aber inzwischen will ich die Weitwinkelkamera meines 10e nicht mehr missen. Vielleicht wirds ja nächstes Jahr was mit dem 5a Google!?

  10. Dass es überhaupt einen Fingerabdrucksensor haben wird/haben könnte, finde ich spitze! Aber hallo! Face ID und Konsorten sind der letzte Müll.
    Kann es mir so gut als Nachfolger für mein Pixel 3 vorstellen. Brauche kein High-End Smartphone mehr. Die Dinger sind mir viel zu gebrechlich und in eine hässliche, auftragende Hülle will ich mein Smartphone nicht mehr stecken.

  11. Mit einer Größe von 144 mm und Google Cam wäre es eigentlich ein perfektes Smartphone für mich. Nur habe ich mir schon MI 9 Lite für 190€ geholt, da Pixel 3a zu hässlich ist. Mal schauen, ob das wirklich so wie auf den Rendern aussieht.

  12. Also, mein erster Gedanke war: Man sind Smartphones langweilig geworden. Ist bestimmt ein gutes Gerät, aber so langsam brauchen wir was Anderes.

    • Wenn man den Herstellern glauben darf, ist das Thema „Smartphone“ in den nächsten Jahren ja eh durch. „The next big thing“ wird die Hosentaschen-Beschwerer obsolet machen.

      Ich hab mit dem Pixel 2 ein funktionierendes Phone in gerade noch akzeptabler Größe und einigen Tagen Update-Versorgung. Werde es wohl daher nicht nochmal durchtauschen

      • Was ist denn das “next big thing”?

        • Die Superdrohne. Die fliegt dann ständig vor dir her, zeigt dir alles auf einer Leinwand und gibt dir dabei Anweisungen wie du laufen musst. Quasi der selbstlaufende Mensch dank KI 😉
          Der Mensch wird auch angelernt bis er funktioniert. Dafür werden dann elektrische Blitze und bei nicht belehrbaren Menschen Warnschüsse genutzt. Steigst der Mensch in Bus oder Bahn landet die Drohne zum Laden selbstständig auf dem Dach, beim PKW, ähnlich. Sollte sich der Mensch wieder in Bewegung setzen registriert die Drohne dieses durch die zahlreichen implantierten Sensoren und kehrt zu ihrem Menschen zurück.
          Das Ende vom Lied, the next big thing… Das Gehirn wird abgeschafft.

          PS: Viele verstehen es ja trotzdem nicht, das nennt man Sarkasmus, Ironie!!!

  13. Es wäre schön wenn sie die a Serie gleichzeitig mit den „normalen“ Modellen auf den Markt bringen.

    Zudem lassen sie sich so das Weihnachtsgeschäft entgehen und grade da würde sich das a Modell bestimmt gut verkaufen.

    • Richard Rosner says:

      Ja, aber dann können sie keine Beta-Tests mehr machen. War schön auffällig, zum Verkaufsstart aller Pixel hab es Meldungen zu diversen größeren und kleineren Problemen. Beim 3a habe ich das nicht wirklich was gelesen oder gemerkt

  14. joshuabeny1999 says:

    Wenn die Kamera wie beim 3a genauso gut ist wie beim Pixel 3 und dies sich nun mit dem 4a wiederholt. Dann könnte dies wirklich ein toller nachfolger des Pixel 2 sein.

  15. Die sollten einfach das S10e umlabeln und mit Android One und der Gcam versehen.

  16. Wenn das Ding wirklich mit so wenig Displayrahmen kommt, dann wäre es echt n cooles Gerät. Bisher haben mir alle Pixels vom Design her so gar nicht zu gesagt, obwohl ich den Rest genial finde: schnelle und lange Updates + Top Kamerasoftware

    • Alternative wären one plus 7 oder 7t pro.
      designtechnisch finde ich das note 10 plus top. Aber das ist mir mittlerweile zu teuer. Habe damals das note 8 für 800€ gekauft. Es läuft immer noch bisher ohne einmal die Firmware zurückzusetzen. Allerdings fängt es langsam an zu ruckeln. War allerdings schon viel Geld. Nächstes Mal gebe ich nicht mehr so viel aus. 500-600 maximal

    • Alternative wären one plus 7 oder 7t pro.
      designtechnisch finde ich das note 10 plus top. Aber das ist mir mittlerweile zu teuer. Habe damals das note 8 für 800€ gekauft. Es läuft immer noch bisher ohne einmal die Firmware zurückzusetzen. Allerdings fängt es langsam an zu ruckeln. War allerdings schon viel Geld. Nächstes Mal gebe ich nicht mehr so viel aus. 500-600 maximal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.