Anzeige

Google Pixel 4a: Videoschnipsel verraten einiges über das Smartphone

Fotos, die das kommende Google Pixel 4a zeigen sollen, haben wir schon zu Gesicht bekommen. Nun gibt es offensichtlich auch erste Kurzvideos, die das kommende Google-Smartphone oder zumindest einen Prototypen zeigen sollen.

Hatte man bei Fotos vielleicht im Hinterkopf, dass es sich auch um Bildbearbeitungskünste des Erstellers handeln könnte, so darf man zumindest beim Video davon ausgehen, dass an diesem nichts geändert wurde.

Der YouTube-Kanal TecnoLike geht davon aus, dass es sich bei dem 5,81-Zoll-Display um FHD+ mit einer Auflösung von 1080 x 2.340 Pixeln bei einer Pixeldichte von 443 ppi handelt. Im Video sieht man auch ein Auslesen der Hardware, Google setzt demnach beim Pixel 4a auf den Snapdragon 730, 6 GB RAM sowie 64 GB Speicher.

Schon schräg: Die 6 GB hätte ich Google nun gar nicht zugetraut. Auch der Akku wirkt überraschend – 3.080 mAh werden dort angezeigt. Zwar setzt man beim Pixel 4a auch auf einen Sensor mit 12 MP, nicht bekannt ist aber, ob hier das identische Setting wie im Pixel 4 verbaut ist. Aus Preisgründen würde ich vermuten, dass dies nicht der Fall ist – und höchstwahrscheinlich wird auch das Display des Pixel 4a nicht mit 90 Hz arbeiten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Im Beitrag stehen 3800mAh und im Bild 3080mAh. Was ist denn richtig?

  2. Nachtfalke says:

    3080 nicht 3800 mAh. Die restlichen Specs schauen doch nach solider und guter Mittelklasse aus. Wenn der Preis stimmt, ein interessantes Gerät.

  3. Wenigstens handlich aber warum nicht der 756G? Akku naja 3080 ist nicht gerad viel

  4. Nur 64 GB, kein „echtes“ Dual-SIM und keine Speichererweiterung?

    Das wäre leider bedauerlich.

    • Bob (der andere) says:

      @ Amadeus:
      Wenn du mit “echtes“ Dual-SIM ein Gerät mit Triple Slot meinst, (also Platz für zwei SIM-Karten plus zusätzlich eine Aufnahme für Micro SD -Karte) brauchst ab Mittelklasse eigentlich gar nicht weiter zu suchen.
      Das gibt es komischerweise nur in der Einsteigerklasse (bis ca. 150€).
      Darüber wird es dann echt schwierig sowas zu finden. Wenn Dual-SIM, dann ist es fast immer ein Hybrid-Slot (einmal SIM, zweite Aufnahme wahlweise für SIM oder Speicherkarte).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.