satellite: Das wird uns in 2020 erwarten

Über die geplante „SMS-Funktionalität“ und die satellite-eigene Datenverbindung via eSim hatten wir bereits berichtet. Auch die künftig personalisierbare Voicemail ist längst kein Geheimnis mehr. Bei satellite hat man für 2020 jedoch weitere Pläne bekannt gegeben.

Wer sein satellite beruflich nutzt, soll künftig nach Feierabend nicht mehr gestört werden: Die bereits für einen früheren Zeitpunkt geplante DND-Funktionalität (Do Not Disturb) soll in 2020 nun umgesetzt werden. Als Auslöser sollen hier nicht nur Zeitpläne dienen, sondern auch Orte festgelegt werden, an denen ihr nicht gestört werden möchtet.

Mittels Integration von IFTTT und Zapier sollen künftig auch Freunde der gepflegten Heimautomatisierung auf ihre Kosten kommen. Nach einem Anruf soll es in Zukunft außerdem möglich sein, Webhooks auszulösen. Ich bin gespannt, wie da eure Ideen für potenzielle Integrationen ins smarte Zuhause sind – lasst doch mal in den Kommentaren verlauten, welche Einsatzzwecke ihr da seht. Spontan eingefallen ist mir da die Integration für Türsprechanlagen – Anbieter wie Doorbird scheinen hier jedoch für eine umfassende Funktionalität auf SIP-Telefonie zu setzen, jene Zugangsdaten sollen bei satellite aber weiterhin unter Verschluss bleiben.

In 2020 möchte man sich außerdem weiter mit sipgate verzahnen. Folgende sipgate-Features sollen künftig auch in satellite bereitstehen:

  • Ortsrufnummern
  • Internationale Rufnummern
  • AI-Features
  • sipgate.io

Insbesondere auf die Nutzung der Ortsnummern bin ich gespannt, für die wird ja derzeit eine separate Voip-App fällig. Die Integration von sipgate lässt jedoch auf ein breites Feld an möglichen weiteren Features hoffen.

Derzeit stellt die Erreichbarkeit aus dem Ausland noch einige Herausforderungen bereit. Derzeit ist man mit satellite in 64 Ländern erreichbar, hieran möchte man auch in 2020 arbeiten und eine weltweite Erreichbarkeit auf die Beine stellen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. wie schätzt Ihr Satellite allgemein ein? Ich bin durchaus zufrieden, allerdings habe ich gelegentlich Befürchtungen nicht so erreichbar zu sein, wie eben per mobilfunk. Da ist die Telefonie 100% gegeben. Per App ist das manchmal ein ziemliches Gefrickel, allerdings waren das auch die Begleiterscheinungen im Betatest. Was sagt Ihr?

    • Diese Befürchtung teile ich grundsätzlich auch, auf der anderen Seite werden die Ecken, in denen man kein Internet hat, ja auch stetig weniger (auch wenn das natürlich auch gerne schneller gehen könnte). Insofern habe ich überlegt, auf Satellite zu setzen, wenn mir mal wieder ein günstiger Datenvertrag im T-Netz über den Weg läuft. Ansonsten finde ich im Moment die fehlende SMS-Funktionalität weitaus störender als eine ggf. nicht vorhandene Internetverbindung.

      • GrumpyNiffler says:

        Sehe ich auch so. Großes Problem ist v.a. dass an die Nummer gesendete SMS einfach im „Nirwana“ verschwinden – keinerlei Warnung, dass sie nicht ankommen wird. Das ist enorm problematisch wenn man mit regulären Handynummern arbeitet. Da erwarten Kontakte einfach, dass das funktioniert. Bei dem älteren Produkt Simquadrat mit Ortsrufnummer wäre das weit weniger problematisch (wobei es da glaube ich ironischerweise sogar geht).

        • Abgesehen von vielen Diensten, die auch heute noch über SMS laufen, ist es doch gerade die SMS, die im Grunde IMMER funktioniert. Trotz allem Fortschritt ist das immer noch das, worauf man sich am meisten verlassen kann. Insofern ist es tatsächlich etwas unglücklich, dass gerade DAS in diesem Fall gar nicht unterstützt wird.

      • Sehe ich genauso.
        Ich könnte damit leben wenn SMS nicht funktioniert, der Absender der mich an-texten will, darüber aber informiert wird damit er reagieren kann. Oder alternativ ich als Empfänger informiert werde.

        Aber einfach sang- und klanglos die Dinger im Nirvana verschwinden zu lassen, also das ist für mich nicht akzeptabel.

  2. Sipgate ist einfach eine geile Nummer (Sorry). Habe Sipgate basic auf meiner 6591 laufen da mich Unitymedia (jetzt Vodafone) auf gut Deutsch abgezockt hat. Gerstern habe ich eine halbe Stunde geschäftlich mit einem Kunden in Saudi telefoniert. Sipgate 5,23€ Bei Unitymedia hätte der „Spaß“ 37,20€ gekostet. Satellite nutze ich nur sporadisch zum Beispiel in USA zusammen mit einer Unlimited Data Sim. Aber da ich mein Sipgate basic ja auch via Linphone nutzen kann ist das eher ein Addon.

    • Ich habe bei Sipgate eine 15€ EU Flatrate Mobil (auch DE) und Festnetz und telefonieren nur selten außerhalb wie jetzt nach Saudi. Aber auch da sind sie günstig. Mag irgendwo billiger gehen, aber ehrlich für den Preis suche ich nicht weiter rum (außerdem zahlt die Firma, für die ich mit dem Umstieg hunderte an € gespart habe, armes Unity/Vodafone).

  3. Funktioniert gut, aber ohne SMS /Handy zu Handy) leider für mich noch keine Alternative.

  4. Bin jetzt seit gut drei Wochen bei dabei und nutze es neben meiner normlen Handynummer. Denke, dass ich die Nummer zukünftig an Geschäfte weitergebe, die meine private Handynummer nicht haben sollen. Ein anderer Gedanke ist, dass meine Frau und ich beide die gleiche Nummer nutzen und diese an Leute weitergeben wollen, die einen von uns beiden erreichen sollen (Lehrer, Handwerker, Behörden, Nachbarn usw.)

    Also für mich eine sinnvolle Funktionalität…esrt recht wenn es Ortsrufnummern geben sollte.

  5. Leider nicht ohne Google Play Services nutzbar. 3 Tracker. Rufnummernmitnahme funktioniert gut.

  6. Telefonqualitaet ist so lala, manchmal scheine ich nicht erreichbar obwohl das Handy vor mir liegt, mit vollem Netz bzw. WiFi – trotzdem geht der AB an.
    Leider geht bei mir die Adressbuchintegration nicht richtig, der Support weiss auch nicht weiter. Die 100 Freiminuten nutze ich meist voll aus.

  7. Martin Feuerstein says:

    Woher wisst ihr das mit den Ortsrufnummern? War so im letzten Newsletter und Podcast nicht angekündigt.

    • Felix Frank says:

      Der entsprechende Blog Artikel ist oben doch verlinkt 😉

      • Martin Feuerstein says:

        Wurde im RSS-Feed von Satellite so nicht veröffentlicht – anscheinend wurde der Inhalt nachträglich überarbeitet.
        Der Textbaustein „Mehr Features von sipgate in satellite nutzen“ ist zumindest im bei mir abgerufenen RSS-Feed nicht zwischen den Teilen „Integration mit anderen Diensten“ und „Erreichbar aus allen Ländern“ vorhanden, aber ja, wenn ich die Seite jetzt aufrufe sehe ich das auch.

  8. Leider scheint mittlerweile die ganzen Entwicklerkapazitäten nur noch in Satellite zu gehen.

    Bei Sipgate Teams hingegen scheint Stillstand zu herrschen.

    VoLTE, WiFi-Calling, Multi-Sim, E-Sim für Apple Watch alles Baustellen, bei denen sich lange Zeit gar nicht mehr getan hat und bei denen Sipgate zunehmend ins Hintertreffen gerät. Sehr schade…

  9. Der mit dem Aluhut says:

    Wenn Google-Play-Dienste zwingend erforderlich, dann durchgefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.