Das ist das HTC U12+

Dass HTC mindestens ein neues Smartphone vorstellen wird, dies ist länger bekannt. Und nun gibt es Details zum HTC U12+, der größeren Variante. Wieder einmal ist es Leaker Evan Blass, der einiges für uns parat hält. Man darf gespannt sein, was die Zukunft für HTC bringt, denn man hat ordentlich Know How an Google abgegeben – jene Mitarbeiter, die jetzt am Pixel 3 werkeln.

Das HTC U12+ soll demnach fast rahmenlos sein, wie es derzeit der Trend ist. Das HTC U12+ soll auf ein 6 Zoll großes Display mit WQHD+-Auflösung setzen, zudem zwei 8 Megapixel starke Selfie-Kameras auf der Vorderseite beherbergen. Unter der Haube verrichtet nach Angaben von Blass der aktuelle Qualcomm Snapdragon 845 seinen Dienst, dieser wird von 6 GB RAM unterstützt. Der Speicher wird 64 oder 128 GB groß und mittels microSD-Karte erweiterbar sein. Ältere Meldungen nannten noch Varianten mit 256 GB Speichermöglichkeiten.

Auf der Rückseite des HTC U12+ sitzen zwei Kameras – eine mit 16 Megapixel und die andere mit 12 Megapixel – über einem LED-Blitz und Fingerabdruckscanner. Ebenfalls im Gerät, welches über einen 3.420 mAh starken Akku verfügen soll, ist die zweite Generation der Edge Sense-Lösung von HTC, die im vergangenen Jahr eingeführt wurde, um den Benutzern die Kontrolle über verschiedene Funktionen zu ermöglichen, indem sie die Seiten des Geräts physisch zusammendrücken.

Laut Blass könne sich der Termin zum HTC U12+ verschieben, so könne es sein, dass das Gerät Ende April oder Anfang Mai erscheint. Bin da sehr gespannt, mit dem HTC U11 und dem HTC U11+ hat mich HTC wieder überzeugen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich hatte das U11+, habe es aber aufgrund der Meldungen zum U12+ (bzw. U12) wieder zurück gegeben.
    Das U11+ hat mir richtig gut gefallen.
    An das große Display gewöhnt man sich, es ist hell genug für alle Szenarien, unterstützt WCG und sieht super aus.
    Die Kamera, Performance, .. – alles Top! Edge Sense funktioniert richtig gut, der Launcher ist intuitiv. Design ist Geschmacksache, mir gefällt es. Perfektes Gerät. Irgendwie unter dem Radar, aber es konnte locker mit allen aktuellen Geräten mithalten und war meistens sogar besser.
    Ich hoffe das Warten wird sich lohnen, wenn das U12+ noch einen drauf legt. Lediglich die 3.420 mAh im Akku sind weniger als die 3930 im U11+. Aber das wird man hoffentlich (durch den effizienteren Snapdragon 845?) nicht merken.
    Ich freue mich!

  2. Hi Cashy.. hat man schon irgendwelche Info`s ob es auch Alexa an Booard haben wird.. Weil bin mit meinem U11 sehr zufrieden. Bilder super mit dem Oreo Update sogar noch besser war aber eh besser als S8. an Edgesense kann man sich echt gewöhnen.. Wäre schade wenn das U12 (+) ohne Alexa kommen würde.. Da U11 life hat den leider ja nicht. So wie ich informiert wurde liegt das aber an Oreo..

    Aber für alle andere U11 Nutzer die HTC Alexa app lässt sich aber exportien und auf dem Life installieren. Beim Versuch die auf dem Mate 10 pro meiner Freundin zu installieren gab´s leider ne Fehlermeldung.

  3. Bin mit dem U11 mehr als zufrieden

  4. Das wird wohl das letzte Smartphone von HTC sein. Alle fähigen Ingenieure sind zu Google gewechselt.
    Alle Manager sind vom sinkendem Schiff abgesprungen.

    Das Risiko ohne Sicherheitsupdates unterwegs zu sein sollte man nicht eingehen.
    Schon vorher war HTC einer der schlechtesten Hersteller bezüglich Softwareupdates.
    https://pbs.twimg.com/media/DW_TlU6W0AEg_Xb.jpg:large

    Die Konkurrenz hat HTC weit hinter sich gelassen. RIP

    • HTC Deutschland says:

      Hallo Slawa,

      auch wenn wir als HTC zugegebenermaßen schon bessere Zeiten in Sachen Fanbase hatten, so tun uns solche Kommentare weh. Keine Ahnung wie Du auf die These kommst, alle fähigen Ingenieure seien zu Google gewechselt oder alle Manager hätten das Unternehmen verlassen. Dem möchten wir klar widersprechen. Wir haben uns für die nächsten Jahre sehr viel vorgenommen. Dazu gehören auch eine Reihe toller Smartphones, die wir auf den Markt bringen werden. Wir wollen auch wieder sehr viel stärker in den Dialog mit unseren Kunden treten – genau um solche Schwierigkeiten zu vermeiden, aber auch um Gerüchten und falschen Schlüssen entgegen zu wirken.

      Fast alle unsere aktuellen Flaggschiffe (<2 Jahre) laufen bereits auf Android 8 – selbiges gilt für unsere Sicherheitsupdates. Wir als HTC sind im Übrigen auch auf unsere Partner und deren Reaktionsfähigkeit angewiesen. Letztere liegt leider außerhalb unseres Einflußbereichs.

  5. Rupert vom Waldrand says:

    Hände weg von HTC-Geräten.
    HTC U11 Life mit AndroidOne (8.0.0) hat mit hängen und würgen 2 Monate gut geklappt (jeweils am 25. des laufenden Monats), nun bleiben die Sicherheitsupdates aus. (Am 14.3. gab es ein neuen Kernel 4.4.78 vom 06.02.18) Stand der Sicherheitsupdates sonst: 01.01.18.
    Wozu auch ein Changelog oder andere genaue Informationen irgendwo?.

    Nur ‚gute‘ Hardware reicht nicht für eine Taschenwanze mit verdammt vielen sensiblen Informationen.

    • Das U11 Life ist im Android One Programm. Hier hängen die Updates nicht an HTC, sondern auch zu weiten Teilen an Google. Du solltest hier, bevor Du meckerst einmal mit den anderen Android One Geräten vergleichen, um zu prüfen, ob Google diese alle identisch behandelt!

      Gleiches gilt übrigens für den Kommentar von Slawa! Betrachtet man zum Beispiel Geräte von Vodafone und T-Mobile, stellt man fest, dass diese immer noch eine Form des „Branding“ haben und eine eingen Carrier SKU besitzen. Geben die Carrier die OTAs nicht frei, kommen sie auch nicht auf den Geräten an. Daher meide ich Provider und kauf nur freie Geräte, mit der HTC EMEA (Europe Middle East Asia) Software, den da entscheidet HTC alleine, wann diese zum Roll-Out bereit sind.

      • Ich kaufe auch immer Geräte ohne Branding.

        Probleme mit HTC:

        Nach kurzer Zeit keine Sicherheitsupdates mehr. Gerät wird aber noch weiter verkauft!

        Sehr spät wird der Sourcecode öffentlich gemacht (OpenSource Lizenz). Folge ist Custom Roms von der Community werden behindert, die sind aber die einzige Rettung um aktuelles Android zu haben!

  6. Hallo HTC Deutschland, mein HTC 10 evo fällt wohl nicht unter „aktuellen Flaggschiffe (<2 Jahre) " ? Läuft ja auch so prima mit 7.0, aber Sicherheits-Patch Level Dezember 2016 ist Mist.

    • HTC Deutschland says:

      Hi Sören, klar können wir dich verstehen. Wie bereits weiter oben erwähnt sind wir auch auf unsere Partner und deren Reaktionsfähigkeiten angewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.