Das Bermuda-Dreieck der Produktivität

Ohne Worte, kennt ihr alle eh selbst. Alternativ kann man auch StudiVZ und YouPorn einsetzen – je nach Vorliebe 😉

(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. CherryCokeV2 says:

    Statt Gmail passt da finde ich besser Youtube.

    Das ist zumindest eins meiner „Produktivitäts-Gräber“.

  2. sehe ich auch so…. youtube ist ganz ganz böse! einer meiner vorsätze fürs kommende jahr ist auch das ganze rumgesurfe etwas einzustellen bevor es überhand nimmt. aber caschy… du ziehst dir doch echt keine youpron filmchen während der arbeitszeit rein, oder? also… echt jetzt? ^^

  3. Also wenn ich mal ins DNS auf Kundenservern schaue, ist dort weniger YouPorn anzutreffen, aber dafür immer eBay und Amazon. Der etwas andere Konsum. 😉

  4. deswegen ist auf meinem Arbeitslapppi YouTube gesperrt. Und das ganz xxx zeug sowieso. Und Gmail auch und Facebook nutze ich nicht. Also bin ich 100% Produktiv, würde nicht in meinem Dunstkreis ein Privatlappi rumstehen der alles macht. :–))

  5. Ohja das kenn ich, bei mir isses allerdings eher Facebook und Deviantart 🙁

  6. @wolfia & die anderen:
    Wie kann man den einzelne Seiten per Software sperren? Ich würde das auch gerne tun, möchte aber nicht per Router für alle im Haushalt sperren.

    Gibt es auch ein Tool / Addon, dass mir auflistet, wieviel Zeit ich auf twitter & co verschwendet habe?

    Herzlichen Dank.

  7. Bei mir ist eher YouPorn die Bremse. Das viele Wichsen halt.

  8. Also bei mir ist statt GMail, stadt-bremerhaven einzusetzen, kein Witz, ich klick mich megaoft auf deine Seite ein…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.