Das 1&1 Pad heißt SmartPad

Vor kurzem haben wir noch gemunkelt, jetzt ist die Katze aus dem Sack. Das letztens verbloggte 1&1 Pad heißt SmartPad. Genaue Infos findet man in einem geleakten PDF, welches einem Mitglied der GermanTechCloud zugespielt wurde. Das Gerät kommt tatsächlich ohne Google Market, wird Android 1.6 mit eigens angepasster Oberfläche unter der Haube haben. Allerdings wird es tatsächlich einen eigenen Store geben, der von einem großen deutschen Android-Portal entwickelt wurde (AndroidPit arbeitet meines Wissens mit Leuten von 1&1 zusammen).

Das SmartPad von 1&1 wird mit 500MHz ARM-Prozessor und 256MB RAM daher kommen. 7 Zoll Diagonale hat das Gerät, WLAN, einen Bewegungs- und Lichtsensor. 3G (also UMTS) soll angeblich völlig fehlen, was das Gerät mit euch an die heimische Couch fesseln wird.

Hier noch einmal das PDF:

Der Preis für das SmartPad von 1&1 liegt bei null Euro – sofern man einen DSL-Vertrag abschließt. Das Gerät soll in wenigen Tagen vorgestellt werden, wahrscheinlich zum 01.07.2010. Wir dürfen uns definitiv sicher sein, dass wir in den nächsten Tagen massive TV-Werbung von 1&1 präsentiert bekommen. Sollte dies nicht so sein, dann fresse ich einen Besen – da dürft ihr mich drauf festnageln.

Kein Android Market. Android 1.6. 7 Zoll. Bisher nur für 1&1-Kunden. Keine schönen News. Aber immerhin machen die Jungs was. Bin gespannt, ob ich mal so ein Gerät in die Finger bekomme, testen kann man ja mal 🙂

Weitere News findet ihr bei den Freunden von: nDevil, Netbooknews, mobiFlip und TouchMeMobile.

Was sagt ihr denn nun zum Gerät? Wow – oder eher nicht so?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

65 Kommentare

  1. Also mit der Hard- und Softwareausstattung völlig unbrauchbar.
    Mal sehen, ob das Ding Käufer findet.

  2. das nächste tablet, dass man nicht kaufen muss, die machen einem das sparen leicht

  3. „Aber immerhin machen die Jungs was“ <- nothing more to say

  4. Das haut mich ja echt mal vom Hocker! Wie kann man denn heute noch ein Gerät mit solchen technischen Daten auf den Markt schmeissen?!

  5. wie jetzt ohne UMTS, das macht ja wenig sinn. oder soll das gerät neukunden fischen die keinen pc besitzen?

  6. Samsung Galaxy S!!! says:

    Hightech != ( 500MHz ARM-Prozessor + 256MB RAM – ( 3G + 4G ) )

  7. Alexander says:

    Für die Besengeschichte gibt es bei http://www.radioverkauft.de/ schon ein Videotutorial. Einfach das Intro überspringen und auf Startseite klicken. Er muss es genossen haben.

  8. Zwangsläufig ist man nicht an die Couch gefesselt. Ich sage nur Huawei E5. 🙂

    Allerdings zieht das einen Mobilfunkvertrag nach sich, was – zusammen mit DSL – natürlich etwas sinnfrei ist. Das Ding wird also schonmal nicht der „iPad-Killer“, wie man so gern sagt.

  9. Totgeburt um Kunden anzulocken nen DSL Vertrag abzuschließen. Auf dem freien Markt würden die das doch nichtmal für 1€ loswerden.
    Otto Normalverbraucher wird sich davon blenden lassen.

  10. Also das was ich vorher gehört habe klang toller 😐

  11. Naja wenn es das „Ding“ kostenlos zum DSL gibt, ist es zumindest eine praktische Fernsehzeitschrift.

    Für den Haushalt zu dem Preis ausreichend. Via Frühstück oder Kuchenbacken.

  12. Tja, schade. Eine super Idee schlecht umgesetzt… Hätte mir ja schon so ein Gerät besorgt, aber mit diesen Leistungsmerkmalen ist das echt uninteressant.

  13. Wenn man eh vorhaut sein DSL von 1und1 zu beziehen eine „nette“ Sache, ansonsten würd ich auch sagen ehr Fail.

  14. ich warte geduldieg noch auf einen MeeGo Pad und dann werde ich mal sehen.

  15. nixdagibts says:

    7 Zoll ist jetzt schon überholt.
    Vielleicht als verbilligte Zugabe zum Vertrag vorstellbar, ansonsten bin ich enttäuscht.

  16. ich warte geduldig noch auf einen MeeGo Pad und dann werde ich mal sehen.

  17. Special-Feature:
    Nicht austauschbares Marcel Davis-Wallpaper

  18. Wie sind denn momentan die üblichen Zuschüsse/Subventionierungen bei DSL Verträgen? Dann hätte man mal eine Vorstellung wie der „normale“ Preis für das Ding in etwa ist.
    Für billig wäre es ein nettes Spielzeug, für mehr ist mir eh der Bildschirm zu klein.

  19. Zu diesem Gerät mit dieser Ausstattung fällt mir nur ein Wort ein:
    „Rohrkrepierer“…

  20. Der Vertrag stört. Das Gerät schaut sahnemäßig aus – mit so nem UMTS-WLAN-Router könnte man dann ja auch problemlos Unterwegs surfen. Wenns das ganze auch unnötig verkompliziert….

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.