Custom ROM: Paranoid Android 4.4 Final veröffentlicht

Menschen, die ihr Android Smartphone gerne mit einer Alternative zum vom Hersteller angedachten System bestücken, haben die Qual der Wahl. Die Auswahl erweitert sich heute noch einmal, es wurde nämlich die finale Version von Paranoid Android 4.4 veröffentlicht. Diese ist eine „Stable“-Version basierend auf Android 4.4.4 und kann laut Paranoid Android-Team bedenkenlos installiert werden. Paranoid Android erlangte seinerzeit durch das Pie-Menü große Aufmerksamkeit, dieses lässt sich durch die Theme Engine mittlerweile sogar optisch anpassen.

PA_4_4

Ebenfalls von Paranoid Android stammt Peek, das es auch als eigenständige App im Google Play Store (2,99 Euro) gibt. Die offizielle Paranoid Android Version gibt es für verschiedene Nexus-Geräte, angefangen beim schon etwas betagten Galaxy Nexus. Da der Nutzerkreis doch recht eingeschränkt ist und Paranoid Android wohl auch nur für Nutzer in Frage kommt, die sich mit der Materie auskennen, spare ich mir die Auflistung der einzelnen Änderungen, Ihr werdet sowieso darüber stolpern, wenn Ihr die Sache auf Euer Gerät spielen wollt.

Für Ausprobierer sicher eine Alternative zu CyanogenMod, ich habe bisher zumindest noch von keinem Paranoid Android Nutzer gehört, der damit unzufrieden wäre. Wer sich nicht mit dem Prozess des ROM-Flashens auskennt, sollte sich entweder helfen lassen oder die Finger davon lassen. Ein Installer, wie es ihn bei CyanogenMod gibt, steht nicht zur Verfügung. Die Downloads für die verschiedenen Geräte findet Ihr hier. Die passenden Google Apps gibt es an dieser Stelle.

Paranoid Android Nutzer dürfen sich gerne in den Kommentaren äußern, warum sie gerade diese Android-Alternative nutzen. Gut, wenn man die Bilder so anschaut, versteht man es schon, sieht zumindest sehr lecker aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich nutze lieber c-rom nachdem ich der PA beta gefolgt war, denn es ist nicht mehr das selbe wie früher zu 3.99 Zeiten :/

  2. Christian says:

    Ist PA nicht das ROM bei dem man die dpi anpassen kann? Wäre für mich der einzige Grund beim Nexus 7 2013 von CM11 zu wechseln damit nur der Launcher die hohe dpi hat, der Rest aber normal laufen kann.

  3. War früher mal geht heute nicht mehr, ist nicht Google style genug laut PA Dev..

  4. DerderHo€ne$$seineSeifebeimDuschenausderHandschlägt says:

    PA , früher Top , heute naja.

    Bei mir läuft auf allen Geräten SlimRom. Da kommt Freude auf !

  5. @Christian….die DPI kannst ganz easy mit xposed + App Settings ändern. Einfach die gewünschte DPI bei der System UI ändern, dann ist es Systemweit.

  6. PA gibt es als AOSPA Legacy mittlerweile für rund 100 Geräte. Bei mir läuft es auf dem S3 wie geschmiert.

    Pie hat mit der Theme Engine wie es im Artikel auch nicht wirklich was zu tun. Mit dieser lassen sich nämlich der Stil insgesamt, Bootlogos, Schriftarten, Lockscreen Wallpapers uvm anpassen.

    Die DPI kann in jeder Rom ganz easy mit einem Editor über die build.prop unter /system eingestellt werden.

  7. DerderHo€ne$$seineSeifebeimDuschenausderHandschlägt says:

    Früher ist der PIE Triggerpunkt mitgewandert. Heute ist er immer nur in der Mitte.. Blöd

  8. Früher war PA mit seinem Alleinstellungsmerkmal des hybriden Modus (DPI und diverse andere Einstellungen) genial.

    Heute leider nicht mehr, hab es keinen Tag draufgelassen und bin dann wieder zur letzten Version mit hybridem Modus zurückgekehrt. Das XPosed-Modul ist leider keine vernünftige Alternative, habe keine vernünftige Darstellung damit hinbekommen.

  9. Das erinnert mich daran, dass ich schon längst mal den CyanogenMod auf meinem Galaxy S3 installieren wollte. Aber ich traue mich nicht so recht, weil wenn das Ding dann doch nicht so läuft habe ich ja wohl Pech, ein Zurück gibts ja nicht, oder?

  10. @Aufschnürer.

    Doch, Original Firmware lässt sich mit einem PC jederzeit wieder aufspielen 😉

  11. @ Aufschnürer

    Du kannst zu jeder ROM hin und her wechseln, selbst zu Stock zurück wenn dir was nicht gefällt. Wichtig ist neben einem gerootetn gerät + entsperrtem Bootloader sowie der Datensicherung immer die empfohlenen Installationsschritte wie Full bzw. MEGA Wipes zu befolgen. Bei CM sei in jedem Fall Marvins No Analytics Script empfohlen, da Google Analytics Code tief im System verankert ist.

  12. Wie wärs mal mit einer Umfrage welche Custom Roms hier am häufigsten genutzt werden. In den Kommentaren erfährt man dann wahrscheinlich auch die Pros und Cons

  13. Christian says:

    Wie ich systemweit die dpi einstellen kann weiß ich.
    Bzw. lasse es per Script automatisch nach dem Update mit CyanDelta machen.
    Der Mensch ist ja faul. ?

  14. @oldSQL: Hast Du mal einen Link für mich, wegen S3 ?
    Danke im Voraus.

  15. Weiß jemand welches Theme in dem Screen zu sehen ist? Bei der Installation auf dem Nexus 4, sah das neue PA 4.4 wie Stock aus…

  16. @cm00n @oldSQL: Danke für die Hinweise! 🙂

  17. Also PA für das S3 gibt es unter nachfolgendem Link:

    http://goo.im/devs/aospa_legacy/i9300

    Alle verfügbaren Modelle gibt es dann unter

    http://goo.im/devs/aospa_legacy/

    Legacy deshalb, weil PA offiziell nur Nexus Geräte unterstützt.

    Die Community mit Infos zu Updates usw. findet Ihr unter
    https://plus.google.com/app/basic/communities/103106032137232805260

  18. Grad installiert aber sieht nicht aus wie auf den screenshots, sondern ganz normales vanilla android. Was mache ich falsch?

  19. @Pietz

    Das (nagelneue) Theme auf dem Screen ist das Objects #Orange Theme

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.carlosavignano.objects.orange

  20. Danke!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.