Crashplan: Online-Backup mit dicken Rabatten

Schaue ich in mein Blog, dann finde ich einige Leser, die auf Online-Backup setzen. Gibt ja viele Anbieter und Möglichkeiten, die meisten nehmen Geld nach zur Verfügung gestellten Datenspeicher. Einige meiner Leser setzen auf das in den USA beheimatete Crashplan um ihre Daten zu sichern.

Sichert Linux, Windows und Mac OS X und kostet pro PC bei unlimitiertem Speicherplatz schlappe 3 Dollar im Monat. Für ein Online-Backup bei großen Speichermengen nicht gerade teuer. Backups lassen sich über die mitgelieferte Software erstellen und – oh Wunder – auch wieder zurückspielen.Dateien werden verschlüsselt übertragen und gespeichert.

Zum Black Friday hat man jetzt eine interessante Rabatt-Aktion gestartet, bei der ihr schnell sein müsst – im 2-Stunden-Takt wird der Spaß immer teurer, momentan bekommt ihr das Jahres-Abo für gerade einmal 2.40 Dollar. Also Jahres-Gebühr, nicht monatlich.

Wer unbegrenzt Rechner sichern will, der schnappt sich das Family-Paket für derzeit 5.76 Dollar. Online-Backup ist eine tolle Sache, natürlich nur für Menschen, die entsprechenden Up- und Download haben. Ich hab für euch auch noch einmal ein paar Twitter-Stimmen eingefangen, die so aus meiner Followerschaft kommen.

Übrigens: selbst wenn ihr an der Pro-Variante nicht interessiert seid, lohnt das Tool: Backups lassen sich auch verschlüsselt und kostenlos bei „befreundeten Rechnern“ speichern. Alternative? Amazons AWS Glacier vielleicht.

Update: Falls bei euch der falsche Preis angezeigt wird, beachtet unsere Zeitzone, deren Sale geht erst später los, siehe auch. Dürfte hierzulande gegen 13.00 Uhr losgehen.

(Danke Felix!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

60 Kommentare

  1. Dafür hab ich doch mein lokales Time Machine Backup?!
    Aber trotzdem tolle Aktion! Macht mit normalen DSL-Upload aber wenig Sinn.

  2. Zum testen wäre (derzeit) 3$ nicht die Welt gewesen nur sagt er bei mir leider knappe 50$ sobald es im Warenkorb liegt. Evtl. auch nur ein fehler im Shopsystem wer weiß das schon 😉

    Trotzdem danke für den Hinweis.

  3. Wenn ich das nun für 3$ in den Cart lege, dann sagt er mir 49,99$ für das Produkt. Keine Ahnung warum….

  4. Sieht gut aus, jedoch braucht man da wirklich eine gute Upload-Leistung.. die kann ich leider nicht erbringen. 🙁

  5. Hàtte ich doch nur Geld auf meiner Kreditkarte 🙁

  6. Auf deren offiziellen Twitter Seite steht: „Thanks to those who pointed out that we’ve got a timezone problem with the big sale. The techs are working to resolve it ASAP … the sale hasn’t started yet. It begins at 6:00AM CST on the 23rd. We’ll make adjustments for those who bought prematurely.“
    -> https://twitter.com/crashplan

  7. haha, ja, wenn man das Paket jetzt in den Warenkorb packt, kommt $119.- heraus.

  8. Aber trotzdem sind wir schon bei 95%, obwohl “ the sale hasn’t started yet“. Sehr merkwürdig das Ganze.

  9. Der Preis ist davon abhängig, für wie lange man das Abo abschließt. Den besten Preis gibt es natürlich nur bei dem 4-Jahres-Abo.

  10. Ich hatte mir Crashplan auch schon angeschaut. Funktioniert gut und ist schon eine Empfehlung wert.

    Allerdings setze ich momentan auf CobainBackup, was auch alles kann, was ich gerne hätte und Online-Backup funktioniert (mit verschlüsselten Backups) auf Skydrive, GoogleDrive oder Dropbox ebenfalls perfekt.

    Und es ist kostenlos. Denn eine Crashplan-Familien-Lösung ist normalerweise auch nicht gerade billig, wenn man es als dauerhafte Kosten umlegt. Da kaufe ich lieber eine zusätzliche HDD dafür. Das Angebot jetzt ist natürlich klasse, wenn man denn nach einem Jahr umsteigen will oder die (trotzdem nicht allzu hohen) normalen Gebühren weiterzahlen möchte.

  11. Startet also zum günstigen Preis erst gegen um 14.00 Uhr MEZ, wenn ich das richtig gelesen habe.

  12. Funktioniert wohl nicht wenn man schon einen Backupplan für einen Rechner hat und einen weiteren dazu kaufen will

    Limit one plan per person/household/credit card. Multiple orders will be cancelled.

  13. Also ich nutze Crashplan schon ne zeitlang um meine iTunes Bibliothek zu backuppen. Ich nutze iTunes nur zum als DJ über Serato und da steckt ein haufen Arbeit drinn, alles zu taggen und zu sortieren usw.

    Einmal eingerichtet läuft die Software völlig unbemerkt auf meinem Mac im Hintergund mit.
    So weiss ich wenigstens sollte meine Bude inkl. Timemachine Backup abfackeln, so is wenigstens die Musik gesichert 😉

    Ich hoffe das angebot klappt heut noch und auch für existierende User.
    Aber vermutlich bekommt man einfach nur ne neue Lizenznummer.

  14. Diese Anwendung hatte bei mir sporadisch Bluescreens verursacht, habe sie daher durch einen anderen Online Backup-Dienst ersetzt…

  15. Riesen Schreck bekommen, hatte heute morgen geordert und dann Rechnung über 49,99$ bekommen. Gut das es nun von CP selbst angepasst wird.

  16. Für den Preis vielleicht ein interessantes Zusatzbackup, natürlich will man den Service wenn man nach einem Jahr massen an Daten hochgeschaufelt hat, weiternutzen. D.h. dann wirds wieder etwas teurer. Wie siehts denn mit Datensicherheit aus? So wie ich das sehe werden die Daten direkt auf dem PC verschlüsselt wenn man will, so dass niemand mehr rankommt?

    btw: ständig klick ich auf abonnieren statt auf „kommentar absenden“, der button ist so unscheinbar und der abonnieren-button so zentral und präsent *grml*

  17. Hat schon jemand geschafft, das Jahresabo für 3 Dollar zu ordern?

  18. Bei mir steht immer 119 Dollar.
    Ich bin über deinen Link gegangen.
    Was mache ich falsch ?

  19. Ich überlege schon länger, das mal anzuschauen, habs aber bisher sein lassen, da ich derzeit nur 1 MBit Upstream habe. Zu dem Preise wirds aber definitiv mal für ein Jahr getestet, auch wenn der Upload meiner Daten vermutlich Wochen dauert :D.
    Weiß zufällig jemand, wie „strikt“ diese 1-Rechner-Regelung ist? Lassen sich Netzlaufwerke (z.B. ein NAS) auch wegsichern, oder braucht man dafür das Family-Paket?

  20. Verdammt. Da versucht man es zu testen. Vorher nur 1 Kommentar. Man schreibt dann was hier und es sind schon 17 vor einem 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.