„Cowboy Bebop“: Netflix Original startet noch 2021 (mit Soundtrack von Yoko Kanno)

Im März 2021 wurde bekannt, dass die Realfilm-Serien-Umsetzung des Anime-Klassikers „Cowboy Bebop“ abgedreht ist. Via Twitter hat Netflix nun bestätigt, dass der Start der Serie noch im Herbst dieses Jahres erfolgen werde. Außerdem erfüllt man Fans einen besonderen Wunsch: Die Komponistin des legendären Anime-Soundtracks, Yoko Kanno, wird sich auch für die Musik zur Live-Action-Serie verantwortlich zeichnen.

Sollte euch „Cowboy Bebop“ so gar nichts sagen: Die Anime-Serie von Sunrise erschien erstmals 1998 und sorgte vor allem in den USA dafür, dass Anime dort ein wesentlich breiteres Publikum erreichten. So mischt das Format mehrere Genres wie Western, Science Fiction und auch Film Noir. Dabei lebt die Serie von ihrem ironischen Humor aber auch sehr ernsten Themen, sodass „Cowboy Bebop“ Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen in seinen Bann gezogen hat. Bis heute hat die Serie daher viele Hardcore-Fans.

Die Umsetzung für Netflix ist abgedreht und ich hoffe nur, dass man dem Original ansatzweise gerecht wird. Vor der Kamera werden wir John Cho (Spike), Mustafa Shakir (Jet), Daniella Pineda (Faye), Alex Hassell (Vicious) und Elena Satine (Julia) zu sehen bekommen. Als Autor fungiert Christopher Yost, der auch schon an „The Mandalorian“ mitgearbeitet hat. Ein wichtiger Bestandteil des Anime-Originals war definitiv der Blues- und Jazz-Soundtrack von Kanno, sodass ich ihre Beteiligung an der Neuauflage nur feiern kann.

Einen Trailer zu „Cowboy Bebop“ gibt es leider aktuell noch nicht. Ich freue mich sehr auf die Serie, bin aber auch skeptisch, da bisherige Anime-Verwurstungen von Netflix eher daneben griffen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. MoshPitches says:

    „…da bisherige Anime-Verwurstungen von Netflix eher daneben griffen.“
    Bleach & Death Note werde ich denen niemals verzeihen..

  2. Awesome! Danke für die frohe Kunde, bin sehr gespannt wie das wird. Ich mag die Anime-Serie sehr. Hoffe das wird jetzt mindestens genauso gut. 🙂

    • André Westphal says:

      Die Anime-Serie ist grandios und zurecht ein zeitloser Klassiker. Ich blicke einfach mal mit vorsichtigem Optimismus auf die neue Umsetzung :-).

  3. Die Anime-Serie gehört neben Elfenlied und Lupin 3rd zu meinen All-Time Favourites. Realfilm-Sachen brauche ich allerdings nie. Mir würde reichen, wenn all die Klassiker kaufbar wären.

    • Hm…? Beides lässt sich kaufen. Elfen Lied bei Amazon UK und Lupin Complete Collection z.B. bei zavvi.

    • Gut das es zumindest diese Anime-Klassiker inzwischen auf BluRay geschafft haben. Die Filme von Lupin 3rd wurden sogar erst vor kurzem neu aufgelegt und sind als Sammelbox erhältlich.
      Cowboy Bebop bekommt man weiterhin nur als DVD zB bei nipponart.de. Zumindest haben die aktuell eine 20% Rabattaktion.
      Die coole Limited Edition der BluRay-Box von Elfen Lied ist dagegen schon länger vergriffen. Wegen der hohen Nachfrage wurde sie zwar bereits mehrfach neu aufgelegt, aber das ist schon einige Zeit her.

      • Nachtrag: Zufällig hat der YouTube-Kanal NinotakuTV berichtet, dass es für Elfen Lied eine neue aufgelegte BluRay-Box im Herbst geben wird. Die Nachfrage scheint wohl weiter ungebrochen zu sein. ^^

  4. Cowboy Bebop ist einer dieser Anime-Klassiker die einfach zeitlos sind. Schade, dass Netflix das HD-Remaster des Originals Ende letzten Jahres aus dem Katalog genommen hat. Vielleicht kommt die Serie aber wieder mit dem Film zurück. ^^

    Bei der Realverfilmung dagegen sind meine Erwartungen extrem niedrig angesetzt. Aktuell gingen 100 % dieser Versuche durch Netflix in die Hose. Eine aufwendige Umsetzung wie bei Battle Angel Alita oder Ghost in the Shell wäre wünschenswerter.

    • Cowboy Bebop habe ich damals auch gefeiert. Die Serie ist echt klasse.
      Bei Cannon Busters musste ich irgendwie an Cowboy Bebop denken (Science Fiction, Western, Antihelden), gefiel mir ebenfalls sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.