Anzeige

Cortex: Schönes Sharen von Texten, Bildern und Links

Gerade flatterte Cortex, eine Erweiterung für Google Chrome, durch meine Twitter-Timeline. Kurz ausprobiert und für verbloggenswürdig gefunden. Kleine Vorgeschichte: ich bin ein Mensch, der täglich wichtige oder unwichtige gefundene Infos ins Netz bläst – zu Facebook, Twitter und Co. Cortex hilft dabei. Wie Cortex funktioniert? Easy peasy 😉

Installieren, mit Twitter, Tumblr, Facebook oder Instapaper verbinden und man ist fertig. Findet man nun teilenswertes, dann markiert man zum Beispiel den Link, den Text oder das Bild, hält die Maus eine Sekunde gedrückt und eine Auswahl der Dienste, bei denen man teilen will, erscheint. Danach erscheint noch ein Textfenster und man kann seinen Senf dazu geben. Nicht schlecht, gefällt mir 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Schöner Verschreiber 🙂 “ … keinen Senf dazu geben“

  2. OT: aber weil du doch so gerne fliegst, cashy, hier eine neue Studie: http://www.theonion.com/articles/study-90-of-plane-landings-just-barely-pulled-off,19012/

    😉

  3. Ein selbst zu erstellendes cortex wäre super! In dem man beliebige Ziele hinzufügen und über die URL ein paar einfache dinge wie Titel etc. übergeben kann.

  4. Thomas Ebert says:

    Geht bei mir mit Chromium 11 nicht

  5. Dabei sind es genau die Benutzer, die am schnellsten auf die Ignoreliste fliegen, welche ständig nervige Links/Videos & Co posten.

  6. Gehöre ich scheinbar nicht zu 😉

  7. Shareaholic finde ich da wesentlich mächtiger.

  8. Hübschet Dingen, sowas gab es doch zu Mozilla Zeiten auch schon mal als Alternative zu den Mouse Gestures. ich komm nur grad nicht auf den Namen.

  9. Hab mich grade gefragt, wie man über Twitter FLATTRn kann (erster Satz)

    Zu Cortex: Habs auch probiert aber wieder weggeworfen weils genervt hat wenn man klickt

  10. Das ist doch endlich einmal ein tolles Feature. Zumindest erleichtert es das Diskutieren. So kann man auch tolle Diskussionen schnell erweitern.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.