Cortana: Microsofts digitale Assistentin kommt heute nach Deutschland

Es ist endlich soweit, Microsofts digitale Assistentin ist nun auch in Deutschland nutzbar. Die erste deutsche Version von Cortana wird über das Windows Phone Developer Preview Program ausgerollt und steht dort ab heute Abend kostenlos zum Download bereit.

Cortana

Die Alpha-Version läuft auf Smartphones mit Windows Phone 8.1 und richtet sich primär an Entwickler und technisch versierte Anwender, welche die Vorabversion der Software testen wollen. Wir haben bereits in einem separaten Artikel beschrieben, wie ihr die Developer-Version von Windows Phone auf euer Smartphone bekommt. Ist kein Hexenwerk, sollte aber dennoch nur vollzogen werden, wenn ihr mit etwaig auftretenden Fehlern leben könnt.

>Kannst du kochen?<

Der Alpha-Status bedeutet, dass sich die lokalisierte Version von Cortana in deutscher Sprache noch in einem frühen Stadium der Entwicklung befindet und es logischerweise noch zu Fehlern kommen kann – oder dass nicht alle Funktionen, die man aus den USA kennt, vorhanden sind.

>Kannst du tanzen?<

Mit der frühzeitigen Bereitstellung der Vorabversion möchte Microsoft Cortana auf Basis von kontinuierlichem Nutzer-Feedback weiter entwickeln und verbessern. Interessierte Anwender können unter http://cortana.uservoice.com ihren Input zu Cortana geben, Vorschläge für Verbesserungen unterbreiten und mit Entwicklern des Unternehmens in Kontakt treten.

>Erzähl einen Witz.<

Hat sich Cortana bei einer Eingabe durch Text oder Sprache vertan, kann das Problem direkt über die Software an Microsoft gegeben werden, indem Nutzer erneut auf die Sprachtaste drücken und “Feedback” sagen.

>Gib mir ein Rätsel.<

Für Neueinsteiger haben wir noch ein paar Informationen zu Cortana. Nutzer von Windows Phone haben vielleicht noch gar nichts davon gehört. Cortana ist eine dialogorientierte, verstehende persönliche Assistentin, die den Nutzer bei verschiedenen Anforderungen unterstützt. Durch ihre Lernfähigkeit soll sie Themen vorausschauend behandeln und Empfehlungen aussprechen.

>Kannst du etwas singen?<

So wird Cortana zum Beispiel, wenn der Nutzer täglich vor dem Aufbruch zur Arbeit nach Wetter- und Verkehrsbedingungen fragt, die Informationen nach einigen Wiederholungen selbständig anbieten, der Nutzer muss nicht mehr aktiv werden. Vorbedingung hierfür ist, dass Cortana die Gewohnheiten des Nutzers kennt. Je mehr sie weiß, desto hilfreicher ist sie, wenn es darum geht, mehr als nur Fragen zu beantworten. Die Entscheidung, was Cortana weiß, liegt beim Nutzer. Anwender können ihr Profil jederzeit im Notizbuch von Cortana editieren.

>Erzähl mir ein Märchen.<

Über jenes Notizbuch wird auch mit Cortana kommuniziert, wie Microsoft weiterhin mitteilt.Dort kann jeder Anwender seine Vorlieben und Interessen hinterlegen. Dazu gehören zum Beispiel: Heim- und Arbeitsadresse oder favorisierte Nachrichten-Themen, die wichtigsten Kontakte, die immer anrufen können oder die Ruhezeiten, in denen der Nutzer nur im Ausnahmefall gestört werden darf. Wichtig zu wissen: Man kann jederzeit auf das Notizbuch zugreifen, die Informationen verfeinern oder auch löschen.

>Überrasch mich.<

Microsofts schlauer Assistent will aber auch andere Aufgaben übernehmen. SMS schreiben, Anrufe initiieren oder eure Musik durchackern. Befragt ihr Cortana nach diversen Dingen, so wird Bing durchsucht und ihr dementsprechend informiert. Bestimmte Themen sind jedoch vorinstalliert. Dazu gehören unter anderem lokale Informationen zur Verkehrssituation und Wetterlage, aber auch Hinweise auf interessante Orte in der Umgebung: Außerdem hat sie Zugriff auf die aktuellen Entwicklungen der Finanzmärkte und stellt Neuigkeiten in vorgegebenen Nachrichtenkategorien zusammen – ist natürlich alles anpassbar.

>Du hast einen wunderschönen Namen.<

Also Windows Phone-Nutzer dieses Blogs – probiert es später einfach selber aus und hinterlasst uns euer Feedback – ein Bisschen Inspiration habt ihr ja im Artikel gefunden 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ergänzend würde ich noch hinzufügen, dass mit Cortana auch die Quiet Hours nach Deutschland kommen. Manuell aktivierbar ist das nichts neues, aber man kann Cortana sagen, welche Kalender sie überwachen soll und dann stellt sie bei Terminen mit „beschäftigt“ das Gerät automatisch still und danach wieder auf den Ursprungszustand zurück. Möchte ich nicht mehr missen! 🙂

    Des Weiteren gäbe es dann noch die Erinnerungen – entweder normal, orts- oder personenbezogen und viel viel mehr. Ich freue mich, das endlich auch auf Deutsch nutzen zu können.

  2. Endlich! 🙂

    Wobei ich das schon geahnt hatte. Beim letzten OneCast letzte Woche Mittwoch hat Martin von Dr.Windows gegen Ende mal sein Lumia in die Cam gehalten und beim Stoppen hab ich Cortana schon erkannt, zumal er auch meinte, vor dem letzten OneCast nächste Woche kommt noch ne gute Meldung. 😀

  3. Thomas Baumann says:

    Bin gespannt wann die ersten Cortana – Siri Chats auftauchen 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=WuX509bXV_w

  4. @Gouryella: Wir musste ja eine Verschwiegenheitsklausel unterzeichnen….deswegen durfte keiner was sagen offiziell.

  5. Weltraummann says:

    Gibts schon ne Hörprobe für nicht Windows-Phone Benutzer?

  6. Sascha Ostermaier says:

    Vielleicht ist es gar nicht Cortana, sondern Manuel Neuer…

  7. @Sascha der Name wäre mir fast lieber. Dieser Halo Mist 😀

  8. Bin mal gespannt wie sich das System im Vergleich zu Siri schlägt, ganz besonders beim diktieren von Texten.

  9. Ich hoffe, dass sie es endlich geschissen kriegen auch einen Teil als offline Funktionalität bereitzustellen. Daran hapert es nämlich bei der Konkurrenz erheblich und war schon unter Windows Mobile mit Voice Control möglich. Ich verstehe einfach nicht, warum KEIN Anbieter die Grundfunktionen auch offline zulässt. Feste Befehle in einer 500kB Datei zu hinterlegen, falls kein oder langsames Netz vorhanden ist, kann doch nicht unmöglich sein. So könnte man bei schlechtem Empfang wenigstens Anrufe oder Songs am Steuer starten etc…
    Der Name Cortana allerdings hat meiner Meinung nach NULL Appeal.

  10. Kann man eigentlich irgendeinen dieser Assistenen am Rechner nutzen?

  11. DanielJackson85 says:

    @ferdi, hat recht siri klingt auch besser 😀
    Mir wäre ja jason recht, um dann in Videos zu sehen wie er siri mit seiner Machete zerstückelt 😛

    Im ernst, schei.. auf den Namen, solange es funktioniert 😉

    PS ich freu mich auf heute abend:)

    @sascha
    Ich hoffe doch mal nicht 🙂

  12. Mich nervt auch ganz schön, wenn mein „Mama anrufen“ mit „Siri ist derzeit nicht verfügbar“ quitiert wird. Das konnte echt schon so manchens Uralthandy.

    Keiner dieser ganzen Assistenten kann auf einem Desktoprechner benutzt werden, oder?

  13. Yeah… Dann haue ich mir heute Abend die Developer Version drauf. Endlich kein englisch sprechendes Smartphone mehr 🙂

  14. @Juzam Cortana ist auch für den desktop geplant. ich weiß jetzt aber nicht, ib das schon mit windows 8 als update kommt, oder erst mit windows 10, da ist es dann aber auf jeden fall dabei!

  15. Offline-Spracherkennung in einer 500kb Datei… Klar, sonst noch irgendwelche Wünsche? Vielleicht Mehrsprachigkeit und gehorchend antworten in deinem Dialekt gleich mit dazu?

  16. *gesproche Antworten

  17. Kann die App schon irgendwer laden? Ich finde nichts im Appstore.

  18. @V1,
    Cortana gibt es nicht als App, sondern ist ein Systembestandteil der aktuellen Developer Preview (also nicht der aktuellen Stable Version von Windows Phone 8.1).

  19. An alle Offliner: Windows Phone kann seit WP7 offline Sprachkommandos ausführen und auch Cortana kann das.

    Aktiviert man die Spracherkennung, zieht sich WP 20MB Sprach-Files und fertig.

    Ich kann ohne Internet sagen „rufe meine Freundin an“ und los gehts. Selbst alle Kontaktnamen aus meinem Adressbuch werden offline erkannt und auch Drittanbieter-Apps lassen sich so fernsteuern.

  20. @sibbi, danke für den Tipp, das geht. Interessant auch, solange GPS an ist und wifi sowie mobile datenverbindubg deaktiviert sind, kommt die cortana zu gesicht beim Druck auf die Lupe. Wenn man dann aber noch die Ortung deaktiviert, dann kommt die normale Spracherkennung.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.