Cookies: Geldsende-App macht dicht

cookiesDie Cookies-App für Android und iOS kam erst Mitte des Jahres groß in die Medien. Das Startup wollte die Zahlung von Geldsummen vereinfachen. Senden von Geld an Freunde und Bekannte – möglichst einfach. Hinter der App stand das Berliner Startup Cookies Labs, welches heute den Nutzern nicht ganz so gute Nachrichten überbringen musste. Mit sofortiger Wirkung ist das Nutzen der App nicht mehr möglich, ist kein Senden und Empfangen von Geld mehr machbar. Nutzern teilt man mit, dass die gespeicherten Bankdaten lokal verschlüsselt auf dem Smartphone vorliegen, ein Löschen der App sollte ausreichen. Typische Gründe für die Insolvenz habe es nicht gegeben, so einer der Gründer. Stattdessen habe einer der Gesellschafter wohl eine wichtige Zwischenfinanzierung hinausgezögert.

(danke Jascha!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Schade drum, ich hab mich als ich von der App gelesen habe total gefreut das es endlich sowas gibt, man kein neues Konto brauch und auch jeder einfach mitmachen kann und dann sowas mieses… Gibt es da alternativen?

  2. Tjo, sowas passiert wenn es keiner mehr Schafft ne Firma mit ner seriösen Finanzierung auf die Beine zu stellen. Fällt die Xte Anschlussfinanzierung weg(aus welchen Gründen auch immer) ist die Firma gleich am Arsch.

    Wie hoch ist die Erfolgschance von Startups mittlerweile? 1:50?

  3. @Paul:

    Lendstar und Cringle dürften ähnlich sein.

  4. holledauwau says:

    Startup Geldverbrennen deluxe

  5. Ja alle Start-ups verbieten. Gebt den Reichsbürgern das Geld! Sie gibt es wenigstens schon seit Jahrzehnten.
    Keine Ahnung vom Thema, aber dumm babbeln. Naja wer aus der Holledau kommt kennt wohl nur Hopfen, Bier und das Schwester und Mutter das Gleiche sind.

  6. Christian Ott says:

    @Christian
    Na? Gab es gestern nichts Süßes für dich?

  7. „Senden von Geld an Freunde und Bekannte – möglichst einfach“

    PayPal / Paypal.me – Bäm!

  8. Auch N26 hat so eine Funktion.

  9. Wofür benötig man so etwas?
    Kommt dann das Geld aus dem Handy?

  10. Mit tabbt geht sowas mittlerweile auch.

  11. @Christian
    Wohl zuviel Saures gestern bekommen oder steht die Schaukel zu nah an der Hauswand bei dir?

  12. Im O2Banking ist das bereits organisch eingebaut!
    Nimmst CRINGLE (dahinter steht die DKB-Bank) geht das besser als bei Paypal oder Lendstar von jedem Konto zu jedem mit lediglich einer Mobilnummer.
    Saubere Sache!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.