Common Hangouts sorgt für neues Hangouts-Erlebnis

commonhangouts

Ihr nutzt gerne Google Hangouts? Dann habe ich vielleicht einen kleinen Tipp für euch. Mich persönlich nervte Hangouts immer, weil die Chrome-Erweiterung sich wie ein Fremdkörper anfühlte. Das wurde etwas besser mit dem Erscheinen der neu gestalteten Chrome-App, die dem Messenger auf ein erträgliches Level der Benutzerfreundlichkeit hievt. Wer oft und viel mit dem Messenger kommuniziert – und dies im Browser – der sollte einen Blick auf Common Hangouts werfen. Die für Chrome erhältliche Erweiterung sorgt dafür, dass eure Gespräche in einem Browserfenster abgehalten werden. Dies über die volle Höhe und die Möglichkeit, einen ganzen Schwung Chats nebeneinander darzustellen. Das Ganze bringt alle klassischen Funktionen von Google Hangouts mit, die Erweiterung ist eine Ansammlung von Tweaks, die für diese neue Anordnung der Chats in eine Erweiterung gepresst wurden. Gefällt mir persönlich gut, obwohl meine Kommunikation zum großen Teil über Telegram und eben nicht über Google Hangouts abläuft. Wer sich den Grund für die Erweiterung einmal durchlesen möchte und so erfahren will, wie sie entstand, der findet den Blogpost des Machers hier.

Common Hangouts
Common Hangouts
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. wie vertrauenswürdig ist dieser Entwickler? Brauche nicht noch jemand der meine Chats liest…

  2. man kann doch auch einfach mehrere chats in gmail, inbox etc öffnen?!

  3. Hangout in einem anderen Tab ist ja so Sinnvoll wie Schwimmflügel beim Tauchen…. Ein Messenger sollte doch immer eine Always-on-Top-Anwendung sein, wenn ich da hin schalten muss wenn eine neue Nachricht auftaucht taugt es nix.

  4. Würde „Hangouts on Air“ genauso gut laufen wie Meerkat und Periscope dann wäre das der Mehrwert als Messenger…

    Die vorinstallierte Verfügbarkeit (alle Androiden), die Funktionen (optinal SMS, Videochat bis 10 Personen) etc. … all das macht den Messenger praktisch. Es fehlt aber das Marketing wie geschaltete Werbung

  5. Hangout in einem anderen Tab ist perfekt und genau was ich brauche. Ich sehe sofort (im Tab-Titel) ob jemand was sagt und kann entscheiden, wann ich mir den Text anschauen moechte. So bleiben die „Unterbrechungen“ in meiner Kontrolle.
    Aber traurig, dass manche immer zuerst die angeblichen Nachteile statt dem moeglichen Potenzial sehen wollen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.