„Cobra Kai 2: Dojos Rising“: Neues Spiel ist ab sofort für PC und Konsolen zu haben

Ab sofort ist das neue Spiel „Cobra Kai 2: Dojos Rising“ für PC und Konsolen erhältlich. Konkret könnt ihr auf den Systemen PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One, Nintendo Switch und an Windows-PCs über Steam für 49,99 Euro zuschlagen. Mir gefiel das vorangegangene Prügelspiel „Cobra Kai: The Karate Kid Saga Continues“ überraschend gut, sodass ich vielleicht auch in das neue Spiel mal hereinschaue.

So ist „Cobra Kai: The Karate Kid Saga Continues“ mehr als der übliche Lizenzkram gewesen und spielte sich tatsächlich sehr unterhaltsam. Außerdem waren zahlreiche Schauspieler aus der Serie als Sprecher beteiligt. Der neue Titel, „Cobra Kai 2: Dojos Rising“ ist aber kein 2.5D-Prügler mehr, sondern ist nun ein waschechtes 3D-Spiel. 28 spielbare Charaktere aus der Serie stehen zur Wahl. Der Trailer zeigt schon, dass man hier kein Triple-A-Spiel erwarten sollte, könnte aber ganz solide sein.

Selbst hier will man mit einer teureren Sonderedition locken: Die sogenannte „Nemesis Edition“ in den digitalen Stores kostet 59,99 Euro und erlaubt es euch, als einer von fünf feindlichen Boss-Charakteren im All-Valley-Turnier-Modus anzutreten: Hammer, Bo, Gabriel, Skeleton Lord und Terry Silver. Die Nemesis Edition enthält zusätzlich eine Jukebox-Funktion, mit der ihr Songs aus dem Soundtrack des Spiels von den offiziellen „Cobra Kai“-Komponisten Zach Robinson und Leo Birenberg abspielen könnt.

Ihr könnt euch einem Story-Modus hingegeben, aber auch in „Cobra Classics“ Schlüsselszenen aus der Serie nochmals erleben. Ebenfalls könnt ihr als Dojos Eagle Fang, Cobra Kai oder Miyagi-Do verkörpern und dann neue Schüler rekrutieren und trainieren. Erneut sind auch einige Schauspieler aus der Serie als Sprecher mit von der Partie.

Wie gesagt, ich bin riesiger Fan der Netflix-Serie und werde daher auch beim Spiel noch hereinschauen. Ich denke, ich persönlich warte da aber auf eine Preissenkung.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Bruce Willitsch says:

    Meine Güte, sieht ja aus wie ein Spiel aus den 90ern. Mister Miyagi wird sich im Grab umdrehen.

  2. Ist in Steam für 44,99€ aktuell. Ich glaube ich werde mal zuschlagen … reizt mich irgendwie mehr als das ganze WoW Geraffel.

  3. Der erste Teil war neulich im Xbox Store für unter 5€ zu haben.
    Da habe ich zugeschlagen – nettes Spiel.
    Aber den Vollpreis würde ich nicht zahlen wollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.