Cloudspeicher: Wuala zieht nach

Das war abzusehen. Nachdem Microsoft SkyDrive & Google Drive ordentlich Gas gegeben haben, müssen andere nachlegen. Dropbox wird vielleicht in Zukunft die Preise senken, andere hauen mehr Speicher raus. Andere – das wäre im konkreten Fall Wuala, der Dienst, der hier schon in den letzten Jahren immer wieder mal von mir mit seinen Features vorgestellt wurde.

Die haben nämlich jetzt auch aufgerüstet – 5 GB gibt es kostenlos für jeden Benutzer zum Start. Wer sich für Wuala interessiert, oder überprüfen will, ob Promocodes für Gratisspeicher noch funktionieren, der sollte sich durch meine Beiträge zum Cloudspeicher Wuala wühlen, der seinerzeit von LaCie gekauft wurde. Wuala bekommt ihr übrigens für Windows, Linux, Mac OS X, Android und iOS. Das haben andere noch nicht hinbekommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Fragenkatalog says:

    wuala hat ein gutes konzept. ich hoffe google bietet wie wuala es (falsch) vorgemacht hat bald festplatten an. ich denke da so an 2TB externe mit z.B. 250GB backup drive space.

    also von lacie die cloudbox 100gb meine ich. aktuell 171 euronen, war der uvp eh schon bei 199€.

  2. Bin mal gespannt ob Mozy auch irgendwas macht. Die gehören nämlich zu meinem Arbeitgeber und es ist der einzige Cloudspeicher, der nicht geblockt ist im Firmennetz

  3. „Das haben andere noch nicht hinbekommen“
    – Welches System fehlt denn den DropBox-Jungs eigentlich noch?

  4. Erbärmlich was LaCie aus Wuala gemacht hat. Als Schweizer Startup mit einer Mischung aus P2P- und Hosting-Speicher mit Bonus-Prinzip, war ich seit der geschlossenen Beta dabei und hatte bis vor Kurzem ein vielfaches an Speicher, was heute alle Clouddienste bieten. Und das gratis, da ich meine Kiste ca. 6h am Tag laufen lies und 500 GB freigegeben hatte (wovon 250 belegt waren)
    6h/24h*(500GB*0.5) = 63GB. Mein Kumpel lies seinen Root-Server 24h laufen und hat seine 1TB Platte freigegeben, er hatte bei Wuala meist bis zu 200 GB cloudstorage.

    Einfach lächerlich was heutige Clouddienste versprechen. Google war bei gmail damals revolutionär, da die damaligen freemailer ca. 200mb boten, und google 10x mehr. Aber mit Google Drive und 5GB bieten sie gar 10x weniger an als Box.net mit 50GB free storage.

  5. Gerade Google Drive wird sehr interessant werden. Die Integration mit den Netzwerk Google plus bietet eine Reihe von Chancen und Möglichkeiten und wird ein paar Meter auf Facebook aufholen. Im Google Store findet man auch schon ein paar Apps zu Google Drive.

  6. Den Dropbox Jungs fehlt zum Beispiel eine vernünftige Verschlüsselung. Bei Dropbox werden die Daten erst beim Anbieter verschlüsselt. Wer Dropbox nutzt überträgt seine unverschlüsselten Daten also freiwillig zu einem Anbieter aus den USA.

    Wer sich über Datensicherheit Gedanken macht der sollte dann doch lieber einen Dienst mit clientseitiger Verschlüsselung wählen. Wuala, SugarSync oder SpiderOak machen die Sache wirklich besser.

    Infos zu Wuala gibt es hier:
    http://www.online-backup-info.de/anbieter/wuala/

  7. Die Promocodes aus den alten Artikeln und Kommentaren sind bei mir fast alle im April abgelaufen. Lediglich I-LIKE-POLAND und PCWELT06 funktionieren noch bis November bzw. Mai.

  8. @Bob Versuch mal World_Backup_Day – das sollte 2GB zusätzlich bringen

  9. Misguided_Ghost says:

    Langsam weiß man garnicht mehr was man nutzen soll 😀

  10. @JogiVLBG

    Super, hat funktioniert. Danke!

  11. Ist doch toll wenn es ausreichend Konkurrenz auf dem Gebiet gibt, davon profitieren am Ende doch die Nutzer.

    Praktisch auch, dass die Anbieter mittlerweile immer mehr kostenlosen Speicher verschenken um wahrgenommen zu werden. Wuala 5 GB, SkyDrive …

  12. Ich bleib bei Wuala wegen der integrierten Verschlüsselung der Daten.

  13. @JanB: Tja, vielleicht war’s bei aller StartUp-Freude ein Zuschussgeschäft und kein dauerhaft gangbares Geschäftsmodell.

  14. @JanB bleibt ja auch noch CrashPlan wenn du gern Speicher teilen möchtest.

  15. @ JanB: Woher stammt eigentlich das oft verbreitete Gerücht, Box.net würde 50GB kostenlos geben? Ich finde immer nur 5GB…

  16. @sega für android user

  17. wuala ist schon klasse. Bis man dann irgendwann in einem grösseren Büro an einem Rechner sitzt und an seine Daten will. Denn dann ist JAVA nicht installiert, und der Admin zeigt einem den Vogel, wenn man JAVA installiert haben möchte. Denn wuala ohne JAVA geht nicht.

  18. Ludolf Rudolf says:

    @Thomas:

    Sei froh, denn der Java Client ist (immernoch, nach Jahren) so buggy, das er sowieso abstürzt, wenn Du mehr als 1000 Dateien verwalten möchtest….

  19. we added
    I-KNOW-ERIC +1GB

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.