Cloudflare WARP Beta: Client für macOS und Windows erschienen

Das Unternehmen Cloudflare bietet zahlreiche Dienste rund um das Internet an, das große Geld verdient man unter anderem mit dem Anbieten eines Content Delivery Network, von Internetsicherheitsdiensten und verteilten DNS-Diensten. Auch für klassische Konsumenten gibt es teils kostenlose Angebote, beispielsweise den DNS-Server 1.1.1.1, der die Privatsphäre schützen soll. In der mobilen App hatte man im April 2019 schon ein neues Produkt namens Warp angekündigt.

Was Warp ist? Cloudflare nennt es „VPN für Menschen, die nicht wissen, was VPN bedeutet“. Innerhalb von 1.1.1.1 soll sich jedenfalls das VPN aktivieren lassen und Cloudflare behauptete damals, dass man mit der eigenen Technologie Klippen umschifft – so soll die eigene Lösung nicht so sehr den Akku eines Smartphones belasten und auch die Geschwindigkeit soll sich nicht verschlechtern. Ebenfalls teilte man mit, dass viele VPN-Dienste Daten sammeln und diese verkaufen, die dazugehörigen Apps dazu oftmals schlecht gelöst sind – man selber mache dies nicht.

Während der DNS-Dienst grundsätzlich kostenlos ist, wird das VPN nicht kostenlos sein. 100 MB pro Monat kann man kostenlos nutzen, für 4 Dollar im Monat ist man unlimitiert dabei. Nun gibt es auch einen Client für Windows und macOS, den das Unternehmen aber noch als in der Beta befindlich deklariert. Man habe sich bei der Entwicklung auf macOS Catalina und Windows 10 1909 konzentriert, aber es sollte im Allgemeinen auch „um diese Versionen herum“ funktionieren. Wer also gerne testen möchte, kann dies ab sofort tun.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Die Beta läuft aber schon seit Monaten. Hab Im Juni oder so die Mail bekommen und seitdem gab es einige Updates. Läuft noch nicht perfekt unter MacOS, aber erfüllt seinen Zweck.

  2. Funktioniert unter macOS 11 nicht. Habe dieses den Entwicklern mitgeteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.