Anzeige

Chrome: Zwei neue Features versprechen mehr Geschwindigkeit und weniger Speicher- und Stromverbrauch durch ruhende Tabs

Eines der mit am häufigsten genannten Probleme, die Nutzer bezüglich der Nutzung von Google Chrome als Browser immer wieder nennen, ist dessen enormer Speicher- und Stromverbrauch, sobald mal ein paar mehr Tabs gleichzeitig geöffnet sind. Daran hat sich trotz diverser Versprechen seitens Google in den letzten Jahren auch nicht wirklich viel getan, doch erneut ist eine angebliche Lösung in Sicht: Tab-Throttling und eine überarbeitete Profile Guided Optimization (PGO).

Jene Neuerungen hat das Unternehmen jüngst für den Browser vorgestellt und das PGO-Update soll schon jetzt mit dem kommenden Chrome 85 verfügbar werden. Genau wie beim Tab-Throttling handelt es sich hier um eine Optimierungsmaßnahme. Jene priorisiert anhand von Nutzungsanalysen wichtige Aufgaben und Prozesse des Browsers mehr als andere und sorgt so dafür, dass dessen Performance steigt. Bisher setzte man hierbei auf Microsoft Visual C++ (MSVC), mit Chrome 85 dann aber auf „Clang“, was noch einmal bis zu zehn Prozent schnellere Ladezeiten für Seiten verspricht:

Noch nicht final, aber zumindest schon einmal für die Beta angekündigt worden ist das Tab-Throttling. Nutzer der Beta sollen schon in Kürze mit jenem Feature versorgt werden. Tab-Throttling schaut, welche Tabs bei euch schon lange im Hintergrund ruhen und entzieht diesen einen Teil der Ressourcen, welche dann wiederum den aktiven Tabs zugutekommen sollen. Dies verspricht laut Google nicht nur ein besseres Speichermanagement, sondern reduziert wohl auch den Stromverbrauch des Browsers. Notebook-Nutzer wird’s freuen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Für Firefox kann man das mit der Erweiterung „Auto Tab Discard“ nachrüsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.