Anzeige

Chrome wird für das Retina-Display aufgebohrt

Jaja, das „unglaublich gute“ Retina-Display des neuen MacBook Pro. Ich habe es nach der Vorstellung schon geschrieben: das wird noch ein Heidenspaß. Das beste Display auf dem Markt aber durch nicht angepasste Apps sieht der ganze Spaß dann aus wie Graupe. Zwar hat man schon einige Software-Schmieden gefunden, die mitziehen, aber da muss halt mehr kommen. Wobei man sicher sein darf, dass da bald richtig viel passiert, denn mit diesem Display wurde wieder die Messlatte höher gesetzt, andere Hersteller werden nachziehen.

Die Entwickler von Chrome möchten natürlich auch nicht, dass OS X-Nutzer mit Retina-Display den bereits angepassten Safari nutzen und haben deshalb wacker eine angepasste Chrome-Version herausgebracht. Bis die Anpassung in der finalen Version landet, dürften noch einige Wochen vergehen. Macht ja nichts – das Book hat mehrere Wochen Lieferzeit. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Also irgendwie ist es doch logisch, dass es noch nicht viele Software-Anbieter gibt, die jetzt schon Retina-taugliche Produkte anbieten können. Dass du das überhaupt erwähnenswert findest… Die werden halt alle ziemlich schnell nachrüsten.

    Apple hätte natürlich auch Monate im Voraus alle weltweit bekannten Mac-Entwickler anrufen und über das bald kommende Display in Kenntnis setzen können. Nicht.

  2. Tobias W. says:

    … würde schließlich die schöne Inszenierung kaputtmachen. Furchtbar.

  3. @offtopic
    hab mir jetzt ein Stylish für deine Seite geschrieben :). Danke nochmal, habe ich mich ein bisschen wieder ins Webdesgin rein gefrimmelt :).

    Problem mit dem Scrollbalken horizontal ist in deinem Stylesheet

    //ist bei dir 200x200px
    .left {
    width: 6px !important;
    }
    //ist bei dir 13… px
    .complete {
    width: 1000px !important;
    }

    Sorry hat mich etwas gestört, auf dem TF101 war übrigens die Werbung oben dran geklebt (dann ist erst dein Text gekommen).

    Ansonsten mach weiter so, mag deinen Blog sehr 🙂 – würde auch gerne neue Hardware testen ;).

  4. @caschy
    Weißt du zufällig ob Apple BootCamp für das MacBook Pro Retina nachliefern wird? Zumindest im Auslieferungszustand soll es momentan ja nicht vorhanden sein.

    Wenn Nein, gibt es Alternativen um Windows Parallel richtig zu installieren? Extern auf eine SSD und diese per USB 3.0 anbinden?
    Wenn man irgendwie dann von dieser Booten könnte oder ähnliches?

  5. und schon wieder liefert apple ein display in einem gerät aus welches zwingend „resolution independency“ erfordert aber nicht implementiert wird. beim iphone konnte man es noch verschwezen, weil viele viele webseiten, dann beim iphone4 einfach das styling für ein desktop pc angewendet haben. aber nun kommt ein display welches mit herkömlichen rasterbildern nicht sinnvoll beizukommen ist.
    wenn apple nicht bald svg oder ähnliche techniken forciert könnten macs im web bald die hässlichstensten surfergebnisse abliefern. desktop app sehen ja jetzt schon graussam aus bei hohen auflösungen…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.