Chrome Remote Desktop nimmt Einzug in Hangouts

Was macht eigentlich der Chrome Remote Desktop? Dieser ist ein Tool, welches Google vor einiger Zeit vorgestellt hat. Mit dem Chrome Remote Desktop ist es möglich, dass ein Chrome-Benutzer den Rechner des anderen Chrome-Benutzers steuert – quasi Teamviewer innerhalb von Google Chrome. Das kostenlose Fernwartungstool für Chrome-Nutzer stellte ich auch hier vor. Der Chrome Remote Desktop ist nun auch für alle zu haben, die Kommunikation über die Google+-Hangouts betreiben.

Chrome Remote Desktop

Statt via Chat oder Telefon eine Fernwartungs-Session abzusprechen, kann man nun direkt aus dem Hangout heraus eine Session initiieren um zum Beispiel dem Gegenüber bei der Lösung eines Computer-Problems helfen. Der Remote Desktop kann innerhalb des Hangouts über die Apps hinzugefügt werden, zu finden unter Hangouts Remote Desktop. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Verstehe ich es richtig, dass dieses Fernwartungstool ausschließlich Nutzern von Chrome zur Verfügung steht?

  2. Ja, sieht ganz so aus.

    Aber wo soll da das Problem sein? (ehrlich gemeinte Frage)

    Viele Grüße
    Sven