Chrome OS Canary: Network-Filesharing ist ab sofort standardmäßig nutzbar

Wie François Beaufort via Google+ mitteilt, wird Chrome OS ab Canary-Version M70 standardmäßig die Funktion für den Datentransfer im Netzwerk zwischen mehreren Maschinen aktiviert haben. Das sogenannte SMB-Sharing war zwar schon ein wenig länger über Umwege möglich, so richtig gut funktionieren wollte es dann aber noch nicht. So sollen sich von nun an auch Sharing-Dienste wie Samba hinzufügen und nutzen lassen.

Hat man den Einrichtungsprozess erst einmal erfolgreich abgeschlossen, sollen sich entsprechende Verzeichnisse relativ simpel einbinden lassen:

Open the Settings app, look for „Network File Shares“, click the „Add File Share“ button, and enter required information. Click „Add“ button and open the Files app to browse your newly mounted shared folder.

Ihr gebt also nur noch die Adresse des Verzeichnisses an und tragt eure Anmeldedaten ein, schon ist das Verzeichnis im Netzwerk sicht- und nutzbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Woah, willkommen in 1983 🙂

  2. Hauptsache ohne 3D Mist 😀

  3. Konzeptionell macht das keinen Sinn, da ChromeOS auf die Cloud setzt. Für alle, welche noch auf dem Stand von 1983 sind, hat Google dies nun noch gemacht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.