Google und Samsung wollen gemeinsam für ideales RCS-Erlebnis sorgen

Wie Samsung mitteilt, arbeite das Unternehmen ab sofort eng zusammen mit Google, um ein einheitliches und vor allem gut funktionierendes RCS-System (Rich Communication Sevices) zu etablieren. RCS wurde seinerzeit von Google auserwählt, um als neuer Kommunikations-Standard für Android herzuhalten. RCS bietet nämlich gegenüber der SMS auch die Möglichkeit, größere Dateien zu versenden/empfangen oder auch Empfangsbenachrichtigungen von Nachrichten anzuzeigen.

Nun ist die SMS heutzutage schon vollkommen überholt, dennoch gibt es Länder, in denen der Dienst sich noch immer großer Beliebtheit erfreut – die USA beispielsweise. Doch nicht nur Google bietet einen eigenen RCS-Dienst, nein auch Samsung war irgendwann einmal der Meinung, dass man eine eigene Plattform dafür installieren müsste. Dabei setzen beide auf denselben Standard, das RCS Universal Profile. Und offenbar haben beide Unternehmen nun auch begriffen, dass zwei im Grunde identische Dienste parallel völlig unsinnig sind. Daher schließen sich Google und Samsung nun zusammen und entwickeln nun einen gemeinsamen Standard.

Samsung verweist unter anderem darauf, dass man so auch ganz problemlos RCS-Nachrichten von Android Messages zu Samsung Messages verschicken können wird und vice versa. Mal sehen, was da kommt.
via Androidpolice

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich hoffe dass sie damit scheitern.
    Denn aus Kundensicht ist RCS genauso obsolet ist die SMS/MMS selbst.
    Da alles die Unterstützung der Netzbetreiber erfordert, wird es nie so universal sein wie SMS/MMS. Netzbetreiber können aber trotzdem pro Nachricht abkassieren, die Nachricht zu Freunden im Ausland kostet dann vielleicht 39 cent.
    Und End-To-End Verschlüsselung fehlt vollständig.

    Warum also von WhatsApp/Signal/Threema etc. wechseln?

    • Ich persönlich würde es schade finden, wenn dann die SMS komplett ausstirbt. RCS, SMS und Telefon ist ein offener Standard und wird von jedem Netzbetreiber unterstützt. Dazu noch dezentral (ohne Server dazwischen, nur direkt von Betreiber zu Betreiber). Bei WA/Signal/Threema muss ich mich immer auf ein Unternehmen und deren Server verlassen, dass meine Nachrichten auch ankommen.

    • Connectivityyyyy says:

      Diese 39 cent MMS Gefahr gefällt mir absolut auch nicht.
      Nie im leben würde ich jemals wieder eine MMS verschicken wollen.
      Doch diese APP hat leider absolut keinen Schutz dagegen.

      Was ich aber gut finde: man kann die SMS endlich via Web nutzen.

      Zu WhatsApp/Signal/Threema naja. Du sagtest es ja indirekt damit schon.

      Der eine nutzt WhatsApp.

      Wer Facebook nicht mag…. Nutzt vielleicht Signal.

      Oder auch Threema – doch hier ist die Masse LEIDER viele nicht bereit..
      Das ist zu kompliziert. Nervt alle Wochen mal mit einer Backupaufforderung. Für gerade mal 1-2 Nachrichten.

      Und dann gibt es auch noch Telegram. Doch das scheint irgendwie auf der roten Liste gelandet zu sein.

      Auf jedenfall kann man hier untereinander nicht schreiben. Und hier punktet RCS doch wieder.

      Letztendlich haben wir ein absolutes Chaos. Die gute alte E-Mail ist wohl doch das sicherste Medium. Aber eben auch unsicher, weil unverschlüsselt.

      Oh.. ganz vergessen: Allo und Duo…. KEINE CHANCE – Dazu müsste google wohl Hangout abschalten. Was ich auch NIE HOFFE. Hangout funktioniert ja auch Plattformunabhängig, da es in jedem Browser funktioniert. Und läuft sogar als App auf dem iPhone. Aber auch hier: unverschlüsselt. Und natürlich bleiben die Daten in der Wolke. Doch auch hier sind Nachrichten nach China inzwischen unmöglich geworden.

  2. Weiß bis heute nich wie RCS auf Android funzt. Oder ob er es dann doch via SMS schickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.