Chrome OS: App bringt SMB / CIFS Dateibrowser

ChromeOS_SMB

Wieder einmal gute Nachrichten für Nutzer eines Chromebooks oder eines anderen Gerätes, das mit Googles Chrome OS ausgestattet ist. Ab sofort gibt es im Chrome Web Store „SMB / CIFS File System“, eine Erweiterung, die Euch die Anbindung eines Datei-Servers (normalerweise Windows Shared File Server) innerhalb der File-App ermöglicht. Dateien und Ordner können auf diese Weise geöffnet, verschoben oder gelöscht werden. Die App hat ein paar Einschränkungen, soll aber im Großen und Ganzen funktionieren. Vorausgesetzt Ihr habt Bedarf an einem solchen Tool, schaut es Euch einmal an, so groß ist die Auswahl an Chrome OS-Apps in diesem Bereich bisher bekanntlich nicht.

[appbox chromewebstore mfhnnfciefdpolbelmfkpmhhmlkehbdf]
(Quelle: +François Beaufort)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Es gibt mittlerweile sau viele chrome apps,ehe als Windows apps definitiv !!

  2. ääähhh, watt? Auf Deutsch?

  3. Ich (und vermutlich viele andere auch) bin immer etwas skeptisch, wenn es um betriebssysteminterne Funktionen von Drittherstellern, die Vollzugriff aufs interne Netz haben und alle Passwörter bekommen.
    Hier ist der Code OpenSource: „All files are licensed under the BSD license. See the LICENSE file for details. All original source code is Copyright 2015 Yoichiro Tanaka.“

    Das sollte man vielleicht dazu erwähnen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.