Chrome: kompakte Oberfläche für geringe Auflösungen

Vielleicht für die Nutzer eines Netbooks interessant: Google Chrome hat gerade in den Chromium-Builds ein neues Feature bekommen, welches sich über about: flags freischalten lässt. Es nennt sich Compact Menue und sorgt dafür, dass die Adresszeile (also die Toolbar) nicht mehr dauerhaft zu sehen ist.

Die Toolbar lässt sich über einen Rechtsklick auf einen Tab de- oder wieder aktivieren. Die Adresszeile erscheint auf Wunsch bei Klick auf einen Tab. Tjoa – som ist das bei Netbooks – jeder Pixel zählt. Übrigens: auch aus dem Firefox 4 kann man noch einige Platzeinsparungen pressen… (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Ich nehme an F6 für aktuelle Omnibar und STRG+T für neuer Tab+Omnibar funktionieren da auch?

    Kann es mobil grad nicht testen 🙂

  2. JürgenHugo says:

    Mit viel List und Mühe bekommt man den Chrome sicher so klein, das man ihn auf so einer Uhr mit Digitalzifferblatt „prächtich“ sehen kann.

    Vielleicht zum Angry Birds spielen? :mrgreen:

  3. Oder man hat bald die exakt selbe Version am PC und Tablet/Smartphone … voll synchronisiert, versteht sich ja von selbst!

  4. Geht bei Safari auch mit Apfel-Shift-7, Apfel-Shift-B und Alt-Apfel-7: sieht auch auf dem 13″ gut aus. Macht nen schlanken Fuß.

  5. Nippelnuckler says:

    ich drück F11 zum angry bird spielen. oder leg ne anwendungsverknüpfung auf den desktop. ist also ein feature das nicht dringend wichtig ist und daher nur „versteckt“

  6. Also bei mir bewirkt der befehl nichts!? „about: flags“

  7. Gibt es sowas auch für den Firefox 4 als Erweiterung?
    Finde diese Funktion wirklich Klasse!

  8. Micha (Berg.Gladbach) says:

    Nett.
    Aber ich frag mich doch, warum es ihnen nicht möglich ist die Tableiste direkt in den ungenutzten Bereich der Titelleiste zu verschieben, so wie es bei maximiertem Fenster der Fall ist.
    Dann noch ein kleines Symbol um die Lesezeichen auszuklappen, ohne die ganze Leiste aktiviert zu haben, und schon wär das Ding perfekt.
    Gut, beim Netbook hat man es eh maximiert. Aber heut zu Tage hat jeder einen 16:9 FullHD Moni und man passt den Brower auf ein benutzerfreundliches Hochformat an. Da ist jeder Pixel den man nach oben hin gewinnt, eine optische Wohltat.

  9. JürgenHugo says:

    @Micha:

    „Aber heut zu Tage hat jeder einen 16:9 FullHD Moni und man passt den Brower auf ein benutzerfreundliches Hochformat an. Da ist jeder Pixel den man nach oben hin gewinnt, eine optische Wohltat.“

    Wer schlau ist, hat KEINEN 16:9, sondern einen 16:10 Moni – da ist nämlich in der Höhe 11 % mehr Platz!

    Z.B. 1920×1080 zu 1920×1200 auf 24″. Beim 27″ iMac würd ich mir das 16:9 Format objektiv noch eingehen lassen, der hat 2560×1440 – subjektiv gefällt mir das da aber auch nicht.

    Aus pragmatischen Gründen (Gesamtfläche, Kosten, Stromverbrauch) benutz ich aber anstatt einem 27″ oder 30″ lieber 2x 24″ 16:10.

    Da kann ich 2×120 „Wohltaten“ (sprich Pixel) gegenüber 16:9-ern genießen! :mrgreen:

  10. http://paradonym.de/ChromeCompact.JPG

    woow – Fast ne ganze Google-Suchtrefferseite auf meinem 24″ Screen – danke…

  11. @Thomas-D:
    Ist zwar schon ein paar Tage her, als du deinen Kommentar geschrieben hast, aber dennoch…
    Wenn ich dein Problem richtig verstanden habe, hast du nicht Schwierigkeiten mit dem Einschalten der Funktion, sondern mit dem Öffnen der Experiment-Seite!
    Der gute Caschy hat da nämlich aus Versehen ein Leerzeichen eingebaut: Eingeben musst du „about:flags“!
    (So ist es immerhin bei der Stable-Funktion… und ich bin mir sicher, dass der Befehl bei Chromium identisch ist…)

  12. Danke für den Tipp! Die Standardscrollbalken passen überhaupt nicht zum ästhetischen Gesamtbild, wenn nicht das Standarddesign benutzt wird.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.