Chrome für iOS: Update deaktiviert Drittanbieter-Tastaturen

artikel_chromeWährend der Changelog des deutschen Updates im App Store Chrome für iOS nur „Fehler- und Stabilitätskorrekturen“ bescheinigt, verrät ein Blick in den US-App Store, dass es durchaus nennenswerte Änderungen in der aktualisierten Version des Chrome Browsers gibt. EIn Problem wurde behoben, das mit der Anzeige von Suchanfragen über die Omnibox bestand, diese sollten nun wieder korrekt angezeigt werden. Außerdem wurden in der aktuellen Chrome-Version Tastaturen von Drittanbietern deaktiviert werden. Hier soll ein iOS 9-Bug der Schuldige sein, da dieser für Abstürze bei Verwendung von Alternativtastaturen in Chrome sorgt. Sollte mit Deaktivierung der Drittanbieter-Tastaturen erledigt sein, wobei es sich hier sicher nicht um eine endgültige Lösung handelt.

Google Chrome
Google Chrome
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google Chrome Screenshot
  • Google Chrome Screenshot
  • Google Chrome Screenshot
  • Google Chrome Screenshot
  • Google Chrome Screenshot
  • Google Chrome Screenshot
  • Google Chrome Screenshot
  • Google Chrome Screenshot
  • Google Chrome Screenshot
  • Google Chrome Screenshot

Apple2015_iPad_iPhone9

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Chrome für iOS ist doch schon so schlecht programmiert, dass es nicht richtig läuft

  2. iOS und Drittanbietertastaturen: Ein ewiges Trauerspiel. 🙁

  3. Ich frage mich sowieso, warum sich Mozilla und Google überhaupt die Mühe machen, auf die beschränkte iOS-Plattform zu kommen. Da Apple keine andere Browser-Engine außer der eigene Safari-Engine zulässt, sind das sowieso keine richtigen Firefox oder Chrome. Sondern nur verkappte Safari-Varianten.

  4. @Tom
    Dein Urteilsvermögen wird zu sehr von deiner irrationalen Apple-Aversion eingeschränkt.

    Kein Schwanz interessiert sich für Engines (ausser ein paar Kellerkindern vielleicht). Ausserdem nutzen die Browser und andere Apps auf iOS nicht Safari sondern WebKit (WKWebView).

    Der Nutzer will eher Dinge wie Synchronisation von Bookmarks, Tabs, Browserchronik, Passwörtern, eine andere UI, das Verhalten von Tabs (hat Opera mal sehr gut umgesetzt IMO)… Und freut sich an 60 fps Scrolling, weichem Zoom, CSS-Transitions, schnellem Javascript usw, in jedem Browser und jeder App die den WebKit-Framework nutzt. Das ganze Hardware-beschleunigt und batterieschonend. Das ist das was man im Allgemeinen User Experience nennt.

  5. „Außerdem wurden in der aktuellen Chrome-Version Tastaturen von Drittanbietern deaktiviert werden.“
    #DeutschAlsFremdsprache

  6. Mit Apple Tastatur ist Chrome für mich nicht mehr nurzbar. Kann ich auf die letzte Version zurück gehen bei iOS? Kein Jailbreak oder ähnliches.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.