Chrome für iOS und Android erhält Autofill-Funktionen

Google spendiert den mobilen Chrome-Versionen eine Autofill-Funktion, um Formulare auf Webseiten ohne viel Tipperei ausfüllen zu können. Voraussetzung zur Nutzung dieser Funktion ist, dass Autofill und dessen Synchronisierung aktiviert sind. Die aktuelle Version für Android (Update 14.11.) sollte die Funktion bereits integriert sein, in den aufgeführten neuen Funktionen ist davon allerdings nichts zu sehen.

Chrome_Autofill

[werbung] iOS-Nutzer müssen sich noch ein bisschen gedulden. Die Autofill-Funktion kommt laut Google bald auf das System. Die Autofill-Funktion soll vor allem das Shoppen über den mobilen Chrome-Browser vereinfachen, da Daten wie Lieferadresse nicht mehr mühselig auf einer eventuell viel zu kleinen Tastatur eingetippt werden müssen.

Google Chrome: Sicher surfen
Google Chrome: Sicher surfen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Chrome
Google Chrome
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Also Autofill ist bei mir schon seit Wochen aktiv. Merke ich immer wieder, wenn ich bei Gewinnspielen mitmache 🙂

  2. Die Funktion gibts schon ewig…kann man ja ganz einfach in den Einstellungen von Chrome hinterlegen, synchronisiert sich ja dann auch mit dem Handy…

  3. Nette Funktion, die leider aber oftmals nicht richtig funktioniert und Formulare falsch befüllt.

  4. Für die Aluhüte unter uns, man möge sich bewußt machen, dass man damit automatisch Daten verteilen kann und so ein Eingabefeld nicht unbedingt sichtbar ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.