Anzeige

Chrome für Android: Kontextsuche wird breiter getestet

Bereits seit Ende März 2014 experimentiert Google mit einer neuen Kontext-Suche im mobilen Chrome-Browser. Musste man bislang einen Schalter in den tieferen Einstellungen (Flags) von Google Chrome für Android umlegen, so scheint Google das Experiment auch als Standard auf Nutzer der Chrome Beta für Android anzuwenden. So habt ihr die Möglichkeit eine neue Kontextsuche auszuführen, wenn ihr auf einer Webseite ein Wort mittels langem Klick auswählt.

Kontextsuche

Hier öffnet sich dann im unteren Bereich eures Displays ein Suchergebnisfeld. Das Gute an diesen Ergebnissen soll sein, dass sie wahrscheinlich besser zum Gesuchten passen, da hier nicht nur das einzelne Wort analysiert wird, sondern der Kontext rund um das Wort. So wird zum Beispiel das Wort Bank nicht mit der Sitzgelegenheit verwechselt, wenn es im Wortkontext um Geld geht. Ebenfalls können von Google Definitionen oder Bilder angezeigt werden.

Wie bereits erwähnt: momentan nur in der Betaversion von Chrome für Android und anscheinend dort standardmäßig auch nicht für alle Nutzer. Solltet ihr das Ganze selber ausprobieren wollen, so müsst ihr unter chrome://flags die Kontextsuche auf aktiviert setzen und euren Browser erneut starten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Gefällt!

  2. Sieht gut aus und ist nützlich!

  3. Extrem praktische Sache! Ein Wort markieren, per Wischgeste nach oben nachschauen um was es geht, was es heisst, oder welche Zusammenhänge es gibt – und per Wischgeste nach unten wieder zum eigentlichen Text zurückkehren. Wirklich praktisch und wirklich gut gemacht 🙂

  4. Ist bei mir seit ner Woche ca ohne mein zutun aktiv und durchaus praktisch. Man kann etwas nachschlagen ohne die Seite wirklich zu verlassen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.