Chrome: Ein Hauch von Material Design

artikel_chromeGoogle Chrome ist für viele Besucher dieses Blogs kein Unbekannter, in den letzten 30 Tagen kamen 48,82 Prozent aller Besucher mit Chrome zu uns. Google Chrome ist in den letzten Jahren immer wieder mit neuen Funktionen und angepasster Optik erschienen und das jetzige Bild wird im Hintergrund immer weiter angepasst. Das fängt schon beim aktualisierten PDF-Betrachter an und zieht sich nun über mehrere Teile des Browsers hinweg, hier muss allerdings noch oft Hand angelegt werden.

Bereits Mitte Dezember fand man Möglichkeiten in den Entwickler-Versionen vor, das Ganze anzupassen, mittlerweile ist es aber auch in die stabilen Builds von Chrome implementiert. Dennoch muss vor Veränderungen immer gewarnt werden, die Flags sind teilweise mit Bedacht deaktiviert, weil sie sich halt noch in der Entwicklung befinden. Wer nur mal eben schauen will, sich aber vielleicht etwas zerschießt in Sachen Optik, der sollte wissen: Flags kann man auf den Standard zurücksetzen. Rechts oben unter chrome://flags/ habt ihr immer die Möglichkeit, den Werkszustand für die dortigen Experimente einzustellen.

chrome ru?cksetzen

Und das Material Design? Das kann man in mehreren Flags aktivieren, hier sollte man aber vorher wissen, dass die Anpassung wirklich vorsichtig erfolgt – man bekommt als nur Material Design-Nuancen und keinen neuen Browser. Lasst uns mit den Downloads anfangen. Die kann man, sofern gewollt, in dieses Design bringen:

chrome material design downloads

Legt man unter chrome://flags/ den Schalter Material Design Downloads aktivieren um, so zeigt sich die neue Downloadseite. Prinzipiell solltet ihr vielleicht mit STRG+F das Suchfeld in den Flags aufrufen und einfach mal Material als Suchwort eingeben. Da findet ihr nämlich die bereits im Dezember beschriebene Geschichte mit der Omnibox und die Tabs im Material Design, zu finden unter „Material Design in der oberen Leiste des Chrome-Browsers“.

Bildschirmfoto 2016-02-01 um 09.59.20 Bildschirmfoto 2016-02-01 um 09.59.06

Wer mag, der kann auch schon einmal einen Blick auf Kommendes werfen. Nicht als Einstellung aktivierbar, da noch sehr rudimentär und nicht funktional: die zukünftigen Einstellungen im Material Design, aufzurufen über chrome://md-settings/ (muss in der Adresszeile eingegeben werden). Seht ihr in den zwei Screenshots über diesem Absatz. Gefällt mir von der Optik als solches wirklich gut, doch die Klickwege sind manchmal ganz schön lang, wenn man sich durch Unterpunkte bewegt und hier dann immer oben links den Punkt „Zurück“ betätigen muss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Finde schön das da ein bisschen Hand angelegt wird, auch wenn ich meistens mit dem FF unterwegs bin. Sieht jedenfalls schon mal ganz nett aus.
    Als ich die letzten drei Bilder gesehen habe musste ich irgendwie an OwnCloud denken.

  2. Länger als bei Windows geht nicht !!! ;———) never ever

  3. Über eine optische Überarbeitung würde ich mich freuen. Der Chrome Browser sieht schon etwas angestaubt aus.

  4. Das neue Settingsmenü wäre schon ein Rückschritt, da ich oft die Suche in den Settings verwende um es zu filtern. Das scheint dort noch zu fehlen. Übrigens sollte mit dem M48 Release das GNow endlich in Deutschland unter Chrome OS freigeschaltet werden. Aber da merkt man mal wieder wie verplant teilweise Google ist, das Feature fehlt weiterhin … Siehe: https://code.google.com/p/chromium/issues/detail?id=541091

  5. Freut mich, hoffentlich werden dann auch endlich die grau zu weiß Verläufe im Menü und die abgeschrägten Tabs weg. Fände einfache weiße, rechteckige Tabs wesentlich ansprechender. Gerne auch hinterlegt mit der von der Webseite festgelegten Meta Farbe, wie bei der Mobilversion. Wäre zwar dann recht bunt, aber auch übersichtlicher. Verwende den Chrome aus einigen Gründen sehr gerne, nur die Optik hat mir noch nie sonderlich zugesagt.