Chime für Google Chrome: Alle Benachrichtigungen von Facebook, Twitter, Gmail & Co im Überblick

Wenn ihr fleißig bei vielen Webdiensten rund um Facebook, Twitter und vielen mehr angemeldet seid, kann es ab und an anstrengend sein, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Um nicht jeden Dienst ständig manuell aufzusuchen und zu prüfen, ob ihr nichts verpasst habt, könnt ihr die Chime-Erweiterung für Google Chrome nutzen.

chime_chrome

Chime sammelt alle Benachrichtigungen von Gmail, Twitter, Facebook, Reddit, LinkedIn, Quora, Github, Flickr, Foursquare und Stackoverflow (Google+ fehlt leider) und stellt sie sauber strukturiert in einem Dialog dar. Dabei muss man sich bei keinem dieser Dienste extra authentifizieren, sobald man in Chrome eingeloggt ist, empfangt ihr automatisch die Benachrichtigungen.

Wer es übersichtlicher haben möchte, kann sich die Benachrichtigungen in einem extra Tab auflisten, wo man auch gleichzeitig störende Dienste einfach deaktivieren kann.

Chime Diensteasuwahl

Um ganz sicher zu gehen, gibt es zusätzlich noch die üblichen Chrome Benachrichtigungen, wie man sie von anderen Erweiterungen kennt, wenn z.B. eine neue Mail eingetroffen ist. Mit Chime bekommt ihr aber auch Benachrichtigungen von neuen Tweets, Nachrichten bei Facebook und vieles mehr.

Chime Notification

Die Betreiber geben außerdem an, dass keinerlei Daten auf ihren Servern gespeichert werden, sondern alles lokal auf eurem Rechner bleibt, was sicher noch einer endgültigen Prüfung bedarf. Insgesamt funktioniert die Erweiterung genau wie sie soll, persönlich bin ich allerdings kein Fan von zu vielen Benachrichtigungen, die einen auch ganz schön ablenken können, da man ja doch wissen will, wer gerade etwas von einem will. Chime findet ihr wie immer im Chrome Store. [via]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

6 Kommentare

  1. Eigentlich ja ein nettes Konzept, aber ich würde dringend von der Nutzung abraten: Gab ja schon vorher Browserapps die das für einzelne Dienste konnten und außer Gmail hab ich die alle rausgewofen, man wird echt wahnsinnig wenn alle paar Sekunden der Bildschirm blinkt. Und auch wenn man es nicht wahr haben will, aber eben genau solche Dienste begünstigen auch eine gewisse Abhängigkeit zur Onlinewelt, da das Bedürfnes des „nichts-mehr-verpassen“s steigt. Langfristig ist es am entspanntesten und gesündesten wenn man 1 oder 2 mal am Tag reinguckt.

  2. I agree with scinaty’s comment, however Chime just helps you gather information you spend time and effort on getting from different sites. You can also turn off the desktop notifications from the settings.

    Thanks!

  3. Vielleicht das bessere Yonoo. Ich probiers mal aus.

  4. Wenn die Erweiterung die Auth-Mechanismen der Cloud-Dienste nicht nutzt bedeutet das, das das Plugin direkt die Passwörter meines Browsers auslesen kann. Da man meist nicht weiß wer hinter der Erweiterung steckt – nein danke!