Canalys: PC-Markt noch immer gestärkt, Tablet-Nachfrage sinkt weiter

Laut aktueller Zahlen von Canalys verzeichnete der westeuropäische Markt einen Rückgang von rund 3 % in Bezug auf ausgelieferte PCs (dies inkludiert Desktops, Notebooks und Workstations) im Vergleich zum ersten Quartal 2021. Hierbei blieb Lenovo der führende Anbieter, mit 4,1 Mio. ausgelieferten Einheiten und einem Marktanteil von 26 %.

Auf Platz 2 sitzt HP mit 3,9 Mio. Einheiten und einem Anteil von 25 %. Auf Platz 3, 4 und 5 liegen Dell, Apple und Acer mit jeweils 14, 10 und 9 % Marktanteil. Die Lieferzahlen liegen laut dem Bericht noch immer über dem Niveau vor der Pandemie.

Blickt man auf den Tablet-Markt in Westeuropa, dann war hier im ersten Quartal dieses Jahres schon das dritte Quartal in Folge ein Auslieferungsrückgang zu verzeichnen. In Zahlen sind dies 22 % weniger, nun also nur noch 6,5 Mio. ausgelieferte Geräte. Der Markt sei durch die Pandemie gesättigt, die Nachfrage entsprechend gesunken.

Aufgrund der anhalten Lage, nicht nur mit Corona, sondern eben auch mit Blick auf die Ukraine, wird erwartet, dass die Kaufkraft zurückgehen und die Verbraucherausgaben somit noch mehr sinken werden. Neuanschaffungen und Aufrüstungen werden dann lieber nach hinten aufgeschoben.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
−28,34 EUR 520,66 EUR
Angebot
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
−24,00 EUR 355,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−85,02 EUR 793,98 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Die Nachfrage nach Tablets sinkt.
    Heißt das, dass ich ein gutes Tablet günstiger erwerben kann und welche zB sind gute Tablets?

    • Merke: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.

      Wenn das Angebot groß, die Nachfrage aber klein ist, dann können wir mit sinkenden Preisen rechnen. Das ist aber keine feste Regel, denn das Angebot kann man auch verknappen (weniger produzieren oder weniger ausliefern, wobei im letzteren Fall höhere Lagerkosten entstehen).

      Ein „gutes Tablet“ findest du, wenn du den Einsatzzweck kennst. Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten.

    • Fritzchen says:

      Zu Frage eins: Nein.
      Zu Frage zwei: Eigentlich gibt es nur eine gute Tablet-Familie, und die heißt iPad. Apple ist nicht ohne Grund Weltmarktführer.

    • Besten tablets kommen von Apple. Nicht umsonst sind sie seit über einem Jahrzehnt Marktführer.

      Habe viele Tablets auf Androidbasis von Huawei, Samsung etc. beruflich gehabt und probiert. Nur das iPad hat mich überzeugt.

  2. @fritzchen und @Malik

    Leider gehör ich zu der Sondersorte Mensch, die mit Apple nicht wirklich klar kommen: am 2. Mac Mini scheiterte ich.
    Mein Logik-, PC- und Androidgeprägtes Hirn sperrt sich und baut mittlerweile auch ab und in den noch verbleibenden Jahren wird mir vermutlich nicht mehr die ausreichende Intuition gegönnt und steig ich vermutlich nicht noch mal um … – bin aber für weitere Tipps wirklich offen

    • Also wenn du nicht ohne Android kannst, dann bitte Galaxy Tabs von Samsung. Aber nicht die billigen sondern in der Preisklasse wie das iPad ab 400 Euro aufwärts..

      Nur die haben ausreichend power und Speicher, damit du daran noch Jahre Freude hast

  3. Der home office boom ist vorbei. Die Unternehmen haben neue Geräte angeschafft und ihren Bestand aktualisiert. Ebenso die privaten Haushalte haben die Erneuerung in der Pandemie abgeschlossen.

    Der Markt normalisiert sich aufgrund geringerer Nachfrage und steigender Preise.

    Maektkontraktion geht weiter.

  4. Die Tabletnachfrage steigt nicht, weil
    man die iPads mittlerweile 5-7 Jahre nutzen kann. Dann ist der Akku hin und man kann es noch zwei, drei Jahre stationär nutzen.

    Mein ipad von 2017 läuft immer noch so gut, dass ein Neukauf nicht lohnt. Batterie ist zwar schnell leer, aber am Kabel (2m) zuhause auf dem Sofa oder Schreibtisch kein Problem.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.