Camera MX: vernünftige App für die Android-Cam

Ich gehöre zu den Menschen, die gerne Bilder in ihre Netzwerke wie Twitter und Facebook schieben. Ob beim Grillen, beim Fußball oder auf der Party – ich haue da gerne mal Fotos raus. Meistens mit Filtern, denn Filter machen aus jedem noch so häßlichen Foto ein pittoresk anmutendes Kunstwerk.

Bislang habe ich das mit dem iPhone und Camera+ realisiert, bislang wollte mir keine App für Android gefallen, außerdem bin ich bislang der Meinung, dass im iPhone 4S die beste Technik für Smartphone-Fotografie steckt.

Aber nun scheint es, als hätte ich eine vernünftige App für mein Galaxy Nexus gefunden – ich brauche ja nur die Möglichkeit zu fotografieren, Filter über das Foto zu klatschen und dieses dann zu speichern, bzw. teilen zu können. Camera MX ist mein momentaner Favorit, weil es nicht nur einen Schwung von vielen kostenlosen Filtern mitbringt, sondern eben auch, weil die ganze App sich gut „anfühlt“ und ein Feature mitbringt, das ich vorher noch von keiner App kannte: das Anwenden der Filter in einem Live-Modus.

Will heißen: Filter aussuchen und dieser wird live auf das zu fotografierende Objekt angewendet. Camera MX ist keine Neuheit, wohl aber ist die Software ganz aktuell in einer Version 2 erschienen. In der neuen Version wurden weitere Effekte wie Lomo, Tilt-Shift, HDR und Color Splash hinzugefügt. Dadurch stehen insgesamt über 50 Effekte zu Verfügung.

Wer unfähig oder unkreativ ist, kann den Zauberwürfel benutzen, der sorgt für Zufallsfilter.  Wessen Handy gleichzeitig die Kamera auf Reisetouren ist, kann seine Fotos in der App jetzt geotaggen. Auf einer integrierten GPS-Map werden die geschossenen Bilder auf einer Karte angezeigt. Solltet ihr mit der momentan im Market verfügbaren Version Schwierigkeiten haben: ein Update ist gerade auf dem Weg 🙂 Für mich ist Camera MX eine der derzeit besten Apps auf dem Markt, um schnell ansprechende Ergebnisse zu erzielen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Wie wirkt sich der live-Filter auf den Akku aus? Ich hab eine solche App mal aufm iPhone getestet, das wurde bei längeren Schwenks warm und der Akku ging wahnsinnig schnell in die Knie!

  2. Du, ich kann es dir nicht sagen, nutze die Filter immer erst hinterher.

  3. Diesen Live-Modus haben auch die Apps „Paper Camera“ und „Camara ZOOM FX“ (bei letzterer nicht alle Filter).

  4. Und auch ich habe eine Frage: Ich nutze Camera Zoom FX und mir dauert es immer viel zu lange, bis die App mal endlich bereit ist zum Knipsen. (HTC Sensation) Gehört Camera MX zu den schlanken, sich flüssig und schnell anfühlenden, fixen Apps?

  5. iPhone gute Kamera? Mal mit S2/3 verglichen? Ein leichtes Facepalm kommt auf. 😉

  6. läuft auf dem HTC Sensation XE leider nicht. Warum auch immer. Kamera ist total am ruckeln

  7. Danke für den Tipp. Werde ich ausprobieren…

  8. Was spricht deinerseits gegen Instagram bei Android und für Camera MX?

  9. Stürzt auf meinem Galaxy Nexus ab, sobald ich etwas an einem Bild machen will. Bei Dir läuft es mit JB 4.1.1.?

  10. „[…] außerdem bin ich bislang der Meinung, dass im iPhone 4S die beste Technik für Smartphone-Fotografie steckt.“

    Dazu sag ich nur eins: PureView

  11. Neumodisches Zeugs.

    Ich schmier immer Vaseline auf die Linse, dann kommen so ästhetisch wertvolle Fotos à la Hamilton dabei raus.

  12. Ich bin sonst immer eher begeistert von deinen Software Tipps, waren in den Jahren Perlen dabei. Danke dafür!

    Hier bei dieser App runzel ich doch eher die Stirn.

    – Kann meine SD Karte nicht auswählen (Ja Speicherplatz auswählen geht, von intern auf extern wechseln nicht?!)

    – Um Dinge wie Tiltshift nutzen zu können muss ich mich registrieren und werde damit gleichzeitig eingeladen meine Bilder irgendwo unbekanntes in die Cloud zu blasen.

    Da macht mir alleine „Camera 360“ (mittlerweilen kostenlos) einen runderen, besseren Eindruck.

  13. @Lonarius
    Nein, da irrst Du Dich.

  14. Mensch. was habt ihr bloß mit den all die ganzen App´s.
    Wofür braucht ihr das alles?

    Wenn ich gute Fotos machen will, nehme ich meine normale Foto-Camera. Bearbeiten mit einem guten Bildbearbeitungsprogramm auf dem Lappy und ab dafür. Ausserdem hat mein Lappy einen viel größeren Bildschirm. Ätsch! 🙂

    Naja, ich hab ja auch nicht die Kohle um mir jedes Jahr das neueste Smartphone zu kaufen.

  15. Vignette?
    Iso einstellbar?
    Belichtung einstellbar
    Dateigröße im nachhinein für Sharing reduzierbar?

    Das wind WIRKLICH sinnvolle Funktionen für mich, und eine, die alles kann ((Kamera 360 hat leider keine Vignette) habe ich noch nicht gefunden…

  16. Iso, Belichtung fehlt mir bei Camera MX leider auch noch, hoffe das kommt in späteren Versionen noch.

  17. Läuft auch auf meiner Frau ihrem Huawei Ascend Y200.
    Danke für den tollen Tipp

  18. „If you urinate in a pair of swim goggles and strap them to your face you won’t need Instagram anymore.“

    Ich finde diese ganzen Filter schrecklich. Der hohe Kontrast und die übersättigten Farben stechen zwar sofort ins Auge, aber meiner Meinung nach

  19. Zitat von meee:
    „…
    Dateigröße im nachhinein für Sharing reduzierbar?
    …“

    Genau sowas suche ich noch!
    Eine App die mir die 8MP-Fotos auf 400PX runterrechnet.

    Kann das erwähnte „Kamera 360“ das?

    THX, Gray_

  20. Zitat:
    „außerdem bin ich bislang der Meinung, dass im iPhone 4S die beste Technik für Smartphone-Fotografie steckt.“

    Hä?

    Dann lass dir mal das SGSIII zum testen schicken…danach sagste aber was anderes 😉

    Gerade nach dem neusten Update…

  21. Ist ganz lustig,wir hatten viel Spaß mit dem little Planet Effekt , aber die Auslöseverzögerung geht ja gar nicht.
    Oder ist mein S2 schon zu schwach dafür ?

  22. Ich würde mir echt wünschen, dass taptaptap Camera+ für Android-Geräte veröffentlicht. Nach dem Umstieg vor einigen Wochen, fehlt mir diese App wirklich. Gerade der Clarity-Filter holt soviel aus Bildern heraus. Diese Hoffnung kann ich aber wohl ausgeben.

    Danke für die Empfehlung. Werde mir Camera MX mal anschauen. Die S3 Stock App haut mich nämlich nicht um.

  23. Danke für den Tipp. Werde ich ausprobieren…

  24. Camera MX hat erhebliche Probleme mit der Speicherung der EXIF-Daten. So wird nichtmal das Aufnahmedatum korrekt (bzw. gar nicht) gespeichert. Absolutes KO-Kriterium.

  25. Hätte mir einen Hinweis gewünscht das die Software eine Regestrierung verlangt wenn man nicht nur die drei ersten Filter nutzen will.
    Magix eben. Auch wenn es 4 free ist was es ja eigentlich schon wieder nicht ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.