MultiMonitorTool: für mehr als einen Monitor

Nir Sofer kommt mit einem neuen Freeware-Tools namens MultiMonitorTool ums Eck. Die portable Freeware eignet sich dazu, bei Dualmonitor-Betrieb eingesetzt zu werden, denn sie kann bestimmte Einstellungen am Setup vornehmen und speichern. So ist es zum Beispiel aus der Software heraus möglich, Monitore und die gezeigten Fenster anzuordnen, Auflösungs- und Farbeinstellungen zu speichern und diese bei Bedarf wiederherzustellen.

Auch lässt dich der Monitor über das Tool ein- und ausschalten, wer einen der Abläufe automatisieren will, der kann das MultiMonitorTool auch über die Kommandozeile bedienen. Ein Besuch von Nir Sofers Seite lohnt sich eh, denn dort findet man irgendwie für alles eine passable Software-Lösung, als Schweizer Messer für alle Belange empfehle ich übrigens zwingend mal einen Blick auf den NirLauncher oder auch WSCC.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Im Moment benutze ich UltraMon, aber eine kostenlose Lösung ist natürlich immer spannend.
    Kann das Tool auch den rechten Monitor als primären Monitor setzen mit Taskleiste, sodass der linke ohne Taskleiste daherkommt?

  2. @Phil, das braucht das Tool nicht können, das kannst du in den Einstellungen unter Bildschirmauflösung selber einstellen 😉

  3. Klingt cool, aber der Link geht nich…

  4. Wer etwas Geld ausgeben möchte, ist mit Display Fusion Pro sehr gut bedient: http://www.displayfusion.com/ Der Spaß kostet 25$.

  5. Also ich habe nen Fernseher via HDMI dran und würde gerne Spiele im Fullscreen auf den zweiten bringen – möglichst ohne immer den Sound vorher auf hdmi umzustellen und den TV als primären Bildschirm zu nutzen. Kennt da zufällig jemand was?

  6. Hallo caschy: Gibt es eigentlich ein Tool, um die Bildschirme von zwei Notebooks miteinandern zu verbinden?

    Ich habe ein neues und ein altes Notebook, würde nun das alte gerne als Zweibildschirm nutzen, kennst Du da eine Lösung? Vielleicht, dass der zweite über WLAN-angeschlossen ist oder so…?

    Wäre super, wenn es dafür eine Lösung gibt, da sicherlich der ein oder andere alte Notebooks rumfliegen hat.

  7. WSCC kennt das Ding leider noch nicht.

  8. Die Sache mit den Fenster anordnen auf 2 Bildschirmen ist Klasse, kannte ich auch noch nicht, danke! :)Werde ich auf jeden Fall gleich mal ausprobieren

  9. Entschuldigung noch einmal ich, hier ein Video zur Verdeutlichung: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=tYxQ300rW7Q gibt es sowas auch als freeware?

  10. Funkioniert dies auch mit Vollbildanwendungen? Bislang habe ich dafür keine Lösung gefunden. Mein Zweitmonitor ist größer, aber nicht als Hauptmonitor geeignet. Allerdings würde ich z.B. F1GP2010 auf dem sekundären spilen. Mit Display Fusion Pro klappte es bislang nicht, weil Vollbildanwendungen ausgeklammert sind.

  11. Ich habe zwar DisplayFusion Pro mal günstigst bekommen :mrgreen: , aber Alternativen schaden nie.

    Eins ist a.j.F. klar: 2 Monitore ist die sinnvollste Hardware-Aufrüstung, die es gibt – möchte ich nicht mehr missen.

  12. Kennt jemand ein Programm mit folgender Funktion ?
    Ich verbinde mein Notebook mit einem Fernseher/Beamer per HDMI um z.B. einen Film abzuspielen. Auf dem Fernseher läuft nun der der Film mit Ton, auf dem Notebook kann ich nun aber auf eine Art zweiten Desktop normal weiterarbeiten.
    Also quasi zwei völlig voneinander unabhängige Desktops auf den verschiedene Anwendungen laufen können.

  13. @steven:
    Du hast zwar kein Betriebssystem angegeben, ich vermute aber du arbeitest unter Windows. Für dein Problem braucht es kein Programm, da dass Problem eigentlich gar keins ist 🙂
    Einfach „Windows-Taste + P“ gleichzeitig betätigen und „Erweitert“ anklicken, das wars schon.

  14. Wer möchte kann hier mal schauen :

    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/monitor-master/?src=api

    Falls dort steht für FF nicht erhältlich (z.B. bei mir wg FF 64bit Version) es lässt sich trotzdem installieren und funktioniert

    Schönes Wochenende

  15. pcwastel: An 64bit kann es nicht liegen, ich benutze auch Firefox 15 als 64bit-Version und für mich ist das Add-On ganz normal verfügbar.

  16. Hm, was ist der Unterschied zur Standard Windows? Kann das doch oder täusche ich mich? 🙂

  17. @Marvin: Schau dir das mal an: http://www.maxivista.com/de/

  18. @Kizune : Für den Fall das die Info dort auftauchen sollte bedeutet hier das ich die angepasste 64 bit Version nutze, da erscheint es halt. Nicht jeder testet/nutzt alle aktuellen FF Versionen – bin erst bei 11 – und wechsel nur noch wenn alle relevanten AddOns für die höhere Version verfügbar sind.

  19. Hmm, sehe gerade denn Sinn bei dem Tool nicht. Habe eben mal meine Fensteranordnung gespeichert, alles verrückt und die Konfiguration wieder geladen. Hat aber nicht so ausgesehen wie vorher.

    Das wichtigste Tool für Multi-Monitor Betrieb ist für mich die DualMonitor Taskbar: http://sourceforge.net/projects/dualmonitortb/

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.