Call of Duty meets Candy Crush: Activision Blizzard übernimmt King

artikel_kingActivision Blizzard, die Spiele-Publisher, der bekannt für Call of Duty, World of Warcraft, Diablo, Guitar Hero und viele weitere Games ist, möchte King übernehmen. King ist nicht minder bekannt, vor allem im mobilen Bereich der Casual Games ist King eine große Nummer. 474 Millionen Menschen spielten pro Monat Titel von King, darunter sind einige der umsatzstärksten Mobile Games überhaupt, wie zum Beispiel Candy Crush oder Candy Crush Soda Saga. Activision Blizzard ist bereit, 5,9 Milliarden Dollar zu bezahlen, bietet den Aktionären somit 20 Prozent über dem aktuellen Wert an. Je nach Sichtweise sogar bis zu 27 Prozent mehr.

Activision_King

Durch die Übernahme entsteht eines der weltweit größten Entertainment-Netzwerke, über eine halbe Milliarde aktiver Spieler pro Monat in 196 Ländern können so erreicht werden. Das Ziel ist klar, Activisionn Blizzard will die PC-Gamer und die Casual-Gamer unter einen Hut bringen. Was auf dem Papier jedoch sehr gut aussieht, kann sich in der Praxis auch als nicht erreichbar erweisen. Cross-Plattform hin oder her, ein Call of Duty-Zocker wird kaum „Bären freilegen“ oder das Spielfeld mit „Limonade füllen“ (hartes Candy Crush Soda Saga Insider-Wissen).

Dennoch verspricht sich Activision Blizzard so eine Umsatzsteigerung von 50 Prozent bis 2019. Interessant ist zudem, dass man auch den CEO von King beibehalten möchte, zusammen mit dem Management Team, das ja durchaus als sehr erfolgreich eingestuft werden kann. Stand heute belegt King zwei Plätze in den Top 10 App-Charts in der Kategorie der umsatzstärksten Apps. Und dies mit Free-to-play-Titeln. Activision Blizzard ist aber auch nicht ganz unerfolgreich, was Mobile Gaming angeht, Hearthstone: Heroes of Warcraft ist ein sehr beliebter Titel.

Die Übernahme soll im Frühjahr 2016 abgeschlossen sein, wenn sie von entsprechenden Stellen abgesegnet wird und die Aktionäre ihr Ok geben. Alle Details zur Übernahme findet Ihr bei King.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Activision Blizzard ist ein Publisher – KEIN Spieleentwickler! Call of Duty stammt von verschiedenen Studios (Infinity Ward, Treyarch etc.), Guitar Hero ebenso (Harmonix Music Systems, Neversoft etc.), WoW und Diablo von Blizzard! Activision Blizzard vertreibt diese Spiele nur! Aber du wirst diesen Kommentar wohl eh nicht lesen – traurig…

  2. Wenn schon klugscheißen dann richtig: Activision Blizzard ist der „Mutterkonzern“ zu dem der Publisher Activision und der Spieleentwickler Blizzard Entertainment gehört. Aber hauptsache einen auf kleinlich gemacht. Aber du wirst diesen Kommentar wohl eh nicht lesen – traurig…

  3. Sascha Ostermaier says:

    @Mirco: In der Tat lese ich jeden einzelnen Kommentar, egal ob er mir gefällt oder nicht. 🙂 Danke für den Hinweis, den Text habe ich entsprechend angepasst. Traurig musst Du also nicht sein, weil ich ja gelesen habe. Und als Lesebestätigung habe ich sogar geantwortet. Traurig wäre ich nun allerdings, falls Du diesen Kommentar nicht mehr liest.

  4. Ich lese ihn – danke für die Verbesserung! Ich ging deshalb davon aus, dass du den Kommentar nicht liest, weil du meine Kommentare bzgl. des FireTV und Dolby Surround/Digital entweder nicht gelesen hast, oder es dich nicht interessiert hat, dass Dolby Surround beim FTV nicht gemeint ist 😉

  5. @Mirco Vl. weil du einfach falsch lagst?!? Wobei ich grad den Einzelfall nich kenne aber ich denke Sascha hat sich was dabei gedacht dort nich zu antworten. Wenn es relevant ist antwortet er 😉

    Zum Thema: Ich glaub das macht auf Dauer Sinn denn King setzt ja verdammt viel durch Inapp Einkäufe um die hoffentlich nur von Harz4 Hausfrauen und nich von Kindern eingenommen werden… Jedoch gibts viele solcher erfolgreicher Firmen am Markt. Sich aber den Marktführer zu schnappen ist praktisch. War doch mit Blizzard zu WOW Hochzeiten genauso oder war das früher?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.