Byte: Das nächste Kurzvideo-Netzwerk möchte gegen TikTok ankämpfen

Das nächste Netzwerk ist da. Byte heißt es und es stammt von den Machern von Vine. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch daran. Byte ist für Android und iOS verfügbar und erlaubt es den Mitgliedern, kurze Videos mit maximal sechs Sekunden Länge aufzunehmen und zu teilen.

Nachdem Twitter Vine geschlossen hatte, wurde TikTok eine ganz große Nummer, auch unter völlig talentfreien Menschen, die es nicht einmal als Reservist eines Statisten in eine Sendung geschafft hätten, die nur entfernt mit RTL zu tun hat. Auf der anderen Seite tummeln sich auch sehr kreative Menschen dort, die sehr viel Liebe und Energie in ihre kurzen Videos stecken. Byte hat also extrem harte Konkurrenz, will aber besonders kreative und beliebte Autoren bald über ein Partnerprogramm entlohnen.

Persönliche Meinung: Byte wird Nutzer finden, den Großteil von TikTok-Nutzern aber nicht locken. Sie haben ihre Plattform zur Darstellung – und die Zuseher haben bereits endlosen Content – von anspruchsvoll bis abgrundtief verstörend ist alles dabei. Ein Querschnitt eben, den auch die TV-Landschaft bietet – nur eben für die Generation „Kurze Aufmerksamkeitsspanne“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Interessant, Vine gibt es nicht mehr, aber die Daten sind wohl noch vorhanden.

  2. Ich denke durch die Vine Macher ist hier ein Erfolg drin… Viele seriösere Leute wollen ein Netzwerk was nicht so china-esk ist… Wenn IFTTT Integration kommt ists im Workflow drin – sonst nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.