Bundesnetzagentur: Telefónica, Telekom und Vodafone nennen Zahlen zur mobilen Abdeckung

Die Bundesnetzagentur hat aktuell Zahlen veröffentlicht. Zahlen die zeigen, wie gut oder schlecht die Mobilfunkprovider bei der Versorgung der Bevölkerung mit funkgestützten Breitbandanschlüssen abgeschnitten haben. Diese Zahlen wurden angefragt, da die einzelnen Provider 2015 ja Versorgungsauflagen bekommen haben, die es zu erfüllen galt. Die Versorgungsauflagen sahen eine Abdeckung mit einer Mindestdatenrate von 50 MBit/s pro Antennensektor vor. Überdies seien die Hauptverkehrswege vollständig zu versorgen. Na, könnt ihr euch ungefähr denken, was dabei herauskam?

Richtig. So ganz hat es keiner überall geschafft. Und von den drei großen Providern liegt O2 auf dem dritten Rang. Wer sich das Geschäft ein wenig anschaut und alles verfolgt, der wird auch hier nicht wirklich überrascht sein.

Angaben der Unternehmen

Versorgungsauflagen

Telefónica

Telekom

Vodafone

Baden-Württemberg 97% 82,7% 96,01% (97,8%)* 97,7%
Bayern 97% 80,7% 97,58% 98,3%
Berlin 97% 100% 99,96% 100%
Brandenburg 97% 62,6% 97,5% 99%
Bremen 97% 99,9% 99,99% 100%
Hamburg 97% 100% 99,99% 100%
Hessen 97% 76,7% 98,39% 97,4%
Mecklenburg-Vorpommern 97% 72,9% 97,52% 99,3%
Niedersachsen 97% 85,9% 98,6% 99%
Nordrhein-Westfahlen 97% 94,3% 99,82% 99,4%
Rheinland-Pfalz 97% 65,4% 96,48% (97,7%)* 97%*
Saarland 97% 78,9% 95,43% (99,1%)* 97,9%
Sachsen 97% 80,9% 98,12% 99%
Sachsen-Anhalt 97% 80,6% 98,49% 98,7%
Schleswig-Holstein 97% 90,6% 98,53% 99,9%
Thüringen 97% 73,2% 97% 98,1%
Bundesweit 98% 84,3% 98,1% (98,5%)* 98,6%
Bundesautobahnen (BAB) 100% 77,9% 97,6% 96%**
Schiene 100% 80,3% 96,4% 95%***
* Zahlen in Klammern:
unter Berücksichtigung von Ausbauhindernissen an etlichen Standorten, die kurzfristig realisiert werden sollen
* zu Rheinland Pfalz:
unter Berücksichtigung von Ausbauhindernissen an 20 Standorten

** Zu BAB
unter Berücksichtigung von Ausbauhindernissen an 60 Standorten

*** Zu Schiene:
unter Berücksichtigung von Ausbauhindernissen an 105 Standorten

Das sind die Zahlen, die nun überprüft werden. Nach eigenen Angaben haben die Unternehmen Telekom und Vodafone die Auflage zur Versorgung der Haushalte also grundsätzlich erfüllt. Telefónica konnte nach eigenen Angaben die von der Bundesnetzagentur geforderten Versorgungsauflagen nicht fristgerecht erreichen. Das Unternehmen geht allerdings davon aus, dass es die Auflagen bis zum Ende dieses Jahres erfüllen wird, derzeit trommeln ja alle Provider vom Ausbau mit den entsprechenden Stationen – 7.600 will O2 bauen, um die Vorgaben noch dieses Jahr zu erfüllen.

Warum manche Dinge ins Stocken geraten sind? Verzögerungen begründen die Mobilfunknetzbetreiber mit externen Einflüssen, wie zum Beispiel fehlende Vermietbereitschaft an potenziellen Standorten, fehlende Baugenehmigungen, Denkmal-, Natur- und Umweltschutz. Darüber hinaus verweisen die Mobilfunkunternehmen auf unterschiedliche Rechtsansichten zum Inhalt der Versorgungsauflage, die Gegenstand laufender Gerichtsverfahren sind, so die Bundesnetzagentur. Den kompletten Bericht findet ihr hier.

Und nein, es wird auch nichts in Deutschland helfen, wenn wir nun jammern, dass man in Island ja überall LTE hat und in Schweden 100 GB Volumen nur 20 Euro kosten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. +1 für den letzten Satz!

  2. Ich weiß ja nicht wie die feststellen das die Abdeckung von 50 MBit/s LTE in S-H: 90,6% ist. Aber der Wert ist pure Fantasie.

  3. Dann bin ich permanent in den restlichen 0,6 % von NRW mit Vodafone 😀

  4. In kenne in der Umgebung 4 stellen wo ich nur E Empfange im Telekom Netz

  5. In manchen Teilen sicher fahl, aber noch heißt es Westfalen. ;o)

  6. Wat? Vodafone überall besser als Telekom?

    • …….außer in Hessen, NRW, den Autobahnen und auf der Schiene

      • GooglePayFan says:

        Und man sollte bedenken, dass bei der Telekom die Quote der wirklich mit Glasfaser angebundener Standorte um Welten besser ist, als bei Vodafone oder gar o2.

        Es bringt ja nun nichts, wenn du besten LTE-Empfang hast aber die Daten trotzdem nicht ankommen, weil der Uplink der Antenne einfach dicht ist…

  7. Kann das sein das einzig bei Telefónica die Werte realistisch sind ?
    Ich kann weder zu Hause noch auf Arbeit (beides keine abgelegenen Gebiete) nicht mal vernünftig telefonieren mit Vodafone geschweige denn Internet via Handy benutzen. Dann aber 99% für mein Bundesland aufzurufen find ich schon mutig 🙂
    Aber evtl sind das nur Zahlen für die Großstädte und alles andere ist einfach nicht dabei ;D

    • wanderer2022 says:

      Das geht mir auch so, obgleich ich mitten in der Stadt wohne, Vodafone nix 4g…

    • Nicht umsonst gibt es Gerichtsstreits darüber was Abdeckung ist. Das wird wieder so ne Bullshit-Wortmarke werden wie „bis zu“.
      Dann kann man endlich die Anbieter in die Haftung nehmen. Erreicht hat keiner das was zu LTE Versteigerung ausgemacht war, nicht mal mit 3G haben sie es damals geschafft bis Heute und dafür wurde NIE einer zur Kasse gebeten. Wird mal Zeit… wenn man sich schon zu etwas verpflichtet… aber so konsequent inkonsequent wie unsere Regierung und deren Ministerien sind lachen ehe 24/7 die Manager in den Champus gefüllten Jacuzzis im Nebenbüro.

  8. Magentiuser says:

    Nun ja das ist ja nur die angebliche abdeckung a4 dresden berlin sind so viele unterbrechungen und viele stelle nur Edge, aber sind halt nur 1 % der aurobahn warscheinlich ist es von dd nach chemnitz und dann nach hof besser, ne nicht wirklich… In den Städten finde ich auch immer dieses 1% mit Vodafone. Oder es liegt am Huawei handy… Das klingt wohl am realistischsten.

    • Darkangel_DD says:

      Rechtschreibprüfung deaktiviert??? Das tut ja schon in den Augen weh…. ich nutze auch Vodafone, eigenartigerweise habe ich speziell in DD keine Empfangs- und Geschwindigkeitsprobleme….

  9. Kommt schon hin. Immerhin steht im Artikel nur etwas von 50Mbit pro Antennensektor und nicht pro verbundenem Gerät. Aber das wird anscheinend gerne überlesen.

  10. Ich wohne (nein, direkt zu Hause ist der Empfang gut), aber unterwegs fällt mir dann doch die ein oder andere Lücke auf. Sogar so weit, dass die Telefonverbindung während der Fahrt abbricht. Ich „wohne“ also in der 1% Region die nicht versorgt wird. Dort scheinen viele von uns zu wohnen. Naja, dass die Provider sich die Welt schön reden, sollte nicht wundern.

  11. An den Autor, und gerade über den letzten Satz:
    Warst du denn schon mal im Island, und hattest das Netz dort testen können? Ich denke nicht, sonst hättest du folgendes Netzabdeckung erleben können:
    https://vodafone.is/simi/farsimi-i-askrift/thjonustusvaedi/
    https://www.siminn.is/en/network
    https://www.nova.is/farsimi/thjonustusvaedi

    Sieht so wirklich „überall super LTE“ aus? Ich denke nicht. Meiner Erfahrung nach hat man sogar auf der Ringstraße oft Probleme eine Datenverbindung herzustellen. (oft fließen keine Daten bei LTE700 oder UMTS 900) Die Touristenhotspots mögen vielleicht noch gut ausgebaut sein, aber verlässt man mal die Touristenpfade dann sieht es nicht gut aus.

    Ich denke der Artikel wird (wie üblich bei Caschys Blog) wortlos editiert und ohne dankeschön. Das hatte ich hier schon öfters, wenn ich auf Fehler hingewiesen habe. Fehler können passieren, nur finde ich findet hier auf diesen Seiten findet keine wirklich gute Berichterstattung statt. Es wäre schön wenn mehr sachbezogen berichtet werden kann, und nicht so reißerisch mit falschen Tatsachen wie die BILD-Zeitung.

    • Tom, ich war tatsächlich schon da. Lohnt sich, würde ich jederzeit wieder tun. Und da wo ich war, hatte ich überall traumhaftes Netz. Ein gewisser Netzausbau ist in Islands Gesetz verankert.

      Davon ab, geht es in diesem letzten Satz lediglich um die Mentalität der Menschen, dass woanders das Gras immer grüner ist und teils hanebüchene Vergleiche gezogen werden. Das hat wahrscheinlich genau jeder so verstanden, wie ich es gemeint habe.

      Im Übrigen gibt es keinen Kommentar unter deinem Namen, der mich schon so oft verbessert hat. Oder trittst du unter diversen Namen auf?

      • ich war schon auf Twitter unterwegs, und habe darüber eine Beispiele genannt. (es gab mal fehlerhafte Artikel über VoLTE und WIFI-Calling mit dem Pixel, und auch fehlerhaftes über Carrier Aggregation, also dass bei o2 überall flächendeckend 225 Mbit/s verfügbar sein müssen, obwohl das die anderen auch nicht schaffen)

        Aber ehrlich, sieht so eine gute LTE Abdeckung aus, wie man es auf den Karten der isländischen Netzbetreiber sieht?
        Also ja auf dem Gletscher und im unbewohnten Hochland braucht man Mobilfunk, aber GSM oder LTE entlang den Straßen wäre oft schon sinnvoll.

        • Sorry, sagt mir nichts. Noch einmal: „Davon ab, geht es in diesem letzten Satz lediglich um die Mentalität der Menschen, dass woanders das Gras immer grüner ist und teils hanebüchene Vergleiche gezogen werden. Das hat wahrscheinlich genau jeder so verstanden, wie ich es gemeint habe.“ Vielleicht erinnere ich mich mal daran zu kommentieren, wenn mal wieder die alle paar Monate durchs Dorf getriebene Sau namens schwachsinniger Statista-Grafik bei Twitter steil geht… 🙂

          Schönes Wochenende!

          Ändert btw. nichts an meinen Erfahrungen.

    • Bin zwar nicht Caschy aber ich meine er hat in Island schon Urlaub gemacht?

  12. Das ist ein schlechter Witz.

    Unser Unternehmen mit über 200 Mobilfunkanschlüssen ist in RLP von Telekom zu Vodafone gewechselt…

    Alle ca. 200 Mitarbeiter sind alles andere als begeistert. Vodafone ist in Gesamt-RLP deutlich schlechter als die Telekom.

    So ist das halt, wenn man ein paar Euro sparen will.

    Und ich rede nicht nur von 4G (das gibt es mit Vodafone wenn eh nur in geringer Geschwindigkeit), in div. Gegenden ist noch nicht mal telefonieren möglich (und da spreche ich auch von Bundes-Autobahnen!)

    • Gleiches Spiel bei uns in der Firma. Nach knapp 2 Jahren ging es zurück zur Telekom. Endlich wieder mobil gut telefonieren und surfen. Vor allem ist die Sprachqualität, gerade auch im GSM-Netz, bei der Telekom Klasse! Ich halte Vodafone für sehr überbewertet in Sachen Netzqualität, Ausbaustand und Zuverlässigkeit.

      • wanderer2022 says:

        Stimmt leider, auch in NRW und in der Fläche, meine Frau hat mit Telekom 4 g, ich mit Vodafone kann gerade mal telefonieren, mein Handy zeigt nur so lange 4 g bis ich es nutzen will…

  13. Nein, jammern und auf Island, Schweden oder andere Länder hilft nicht. Es hilft halt gar nichts.

    Der Standort Deutschland hat die Uhrenindustrie und die Unterhaltungselektronik verloren (die Älteren erinnern sich). Die Schifffahrt Industrie ebenfalls. Elon Musk baut eine Fabrik in Deutschland, auf dass wir vor Ort zusehen können, wie man heutzutage Autos baut.

    Wir sind Spitze im Erfinden und auch im Anmelden von Patenten. Leider nicht, wenn es darum geht, zukunftsweisende Wirtschaftszweige zu etablieren und zu halten.

    Wir sehen Klimaschutz als Kostenfaktor und übersehen, dass Investitionen darin eine großartige Gelegenheit sind, viel Geld zu verdienen (Arbeitsplätze!).

    Als Land ohne (nennenswerte) Rohstoffe können wir uns das nicht leisten. Und tun es doch gerade wieder im Bereich IuK.

    Werden wir zum Entwicklungsland? Sicher nicht. Aber möglicherweise zu einem zweitklassigen, in allen Belangen abhängigen Industrieland.

  14. Berlin – Telekom – 99,96% wo die anderen beiden bei 100% sind. Katastrophe, die T-com schafft auch gar nix mehr… 😉

    Deutsche Logik: Abdeckung je Bundesland 97% jedoch Bundesweit 98%, erkläre da einer was wolle… Politikergebumsegegendiegranitwandderdämlichkeit.

    Ziel:
    Bundesautobahnen (BAB) 100%
    Schiene 100%
    ähm… naja glaub das wird es nie geben aber vielleicht nahezu eine 98%, siehe „*/**/***-unter Berücksichtigung von Ausbauhindernissen“, die es immer geben wird.

    „Und nein, es wird auch nichts in Deutschland helfen, wenn wir nun jammern, dass man in Island ja überall LTE hat und in Schweden 100 GB Volumen nur 20 Euro kosten.“
    Find ich Gut das das mal erwähnt wurde 🙂 hier kann man Unlimited Mobile für unter 31€ bekommen, natürlich wo kein Netz da auch der Anbieter egal…

  15. Aber in Island gibt es überall LTE und in Schweden kosten 100 GB Volumen gerade mal 20 Euro.

  16. Das wirklich peinliche sind die Ausbauhindernisse: Umweltauflagen, Denkmalschutz und EMV-Phobiker – ähnlich wie bei Windrädern oder Staudämmen: immer gibt es welche die sich gegen der Allgemeinheit dienliche Infrastruktur wehren, entweder wegen eingebildeter krankheiten oder eingebildeter seltner Vögelchen die irgendwo brüten . Hier wäre ich echt für etwas mehr „Chinesischen pragmatismus“: was der mehrheit nützt wird gemacht . Gemeinnütz vor Eigennutz oder Interessen von Randgruppen. Dann würde es vielleicht mit ÖPNV, Stromtrassen und auch Mobilfunknetzen hier besser aussehen. Wo ist die Innovationskultur der Wirtschaftswunderjahre hin?

  17. Vodafone ist in Bayern besser ausgebaut als Telekom? Das kann ich kaum glauben. In den ländlichen Gebieten in Südbayern ist die Telekom hier oft der einzige Anbieter bei dem man immer LTE hat. Bei Vodafone deutlich seltener und o2 ist hier leider ein Trauerspiel.

    Habe ein Dual SIM Handy mit Vodafone und Telekom SIM Karte und deswegen den direkten Vergleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.