Bump überträgt nun auch Daten vom Rechner zum Smartphone

Bump. Erinnert ihr euch noch? Nicht? Dann noch einmal zur Erinnerung:  Bump ist eine App, mit der man schnell Dateien sharen kann. Das Interessante: man muss keinen Account oder so anlegen, bumpt man zwei Smartphones gegeneinander, dann tauschen diese untereinander die Datei aus. Die Software ist für Android und iOS zu haben und erleichtern so unter Umständen den schnellen Austausch von Daten. Alternativ kann man auch wacker Daten vom Smartphone auf den eigenen PC bringen.

Bump

[werbung]

Bump-Homepage aufrufen und mit dem Smartphone auf die Leertaste bumpen – schon erscheint die gewünschte Datei im Browser. Wobei man heutzutage sagen kann: braucht man so eine App? Richtig, gibt ja Google Drive, Dropbox, SkyDrive und Co. Deshalb hat man pünktlich zum gestrigen Valentinstag ein Update für die iOS- und die Android-App auf den Markt gebracht. Was nun neu ist? War es bislang nur möglich, Dateien von Smartphone zu Smartphone oder von Smartphone zum PC zu bumpen, ist nun der umgekehrte Weg möglich, also vom PC zum Smartphone.

[appbox appstore 305479724] [appbox googleplay com.bumptech.bumpga]

Ob man es nun mehr braucht? Dürft ihr für euch selber entscheiden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Muss ich dazu mit der Tastatur oder dem tower aufs Handy hauen,wenn ich vom pc was aufs Handy haben will? 😉

  2. Erinnert mich irgendwie an http://hoccer.com/

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.